NAchbarin macht seit Baubeginn und Einzug nichts als Ärger:(

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

da gibt es nur 2 Möglichkeiten:

entweder schreist du mal zurück was sie überhaupt für ein Problem hat...nach dem Sprichwort: auf einen groben Keil gehört ein grober Klotz ...oder so ähnlich oder du ignorierst sie total. Steht sie auf der Strasse und schreit: wortlos ins Haus gehen...

Habt ihr ein Reihenhaus?

  1. Möglichkeit: Schreiben vom Anwalt - aber ob rechtliche Konsquenzen angedroht werden können, da muss dann schon was handfestes vorgefallen sein.

Wegen eurem Hund kann sie gar nichts.

DennisG8 20.10.2012, 20:27

Nein wir leben in einem Einfamilienhaus und sie wohnt gegenüber in einem Mehrfamilienhaus. Ich lass mich von meinem Anwalt mal beraten. Kann nicht schaden, dann fühlt man sich auch wieder sicherer wenn man ein paar Sachen geklärt hat und weiß welche Möglichkeiten wo offen stehen wenn wieder was ist.

0
guterwolf 20.10.2012, 23:56
@DennisG8

vielleicht ist die gute Frau auch einfach nur neidisch? Macht einen Zaun um euer Grundstück und pflanzt eine hohe Hecke...

Beraten lassen ist nie falsch.

0
DennisG8 21.10.2012, 09:26
@guterwolf

Das dachten wir auch schon, und wir haben schon einen Zaun. Aber die Hecke die kommt nächstes Jahr ganz sicher. Aber laut Aussage eines Nachbarn war ihr gekreische schon Standard als wir noch nicht da wohnten. Also hat die einfach einen an der Klatsche.

0
guterwolf 21.10.2012, 12:19
@DennisG8

dann geht es ja nicht speziell gegen euch, sondern die gute Frau ist generell ein bisschen......ballaballa. Dann ignorier sie einfach, das fällt zwar manchmal schwer, trifft aber die entsprechende Person - weil sie kein Feedback bekommt....

0
DennisG8 21.10.2012, 22:17
@guterwolf

Morgen bin ich beim Ordnungsamt und nimm der guten Frau bezüglich des Hundes schon mal den Wind aus den Segeln. Unsere Maus macht einen Wesenstest und ich bitte das Ordnungsamt den Hund und sein Umfeld zu besichtigen. Da unser Hund lieb ist muss ich nichts befürchten aber uns kann dann keiner mehr was.

Dann mach ich einen Anruf beim Jugendamt weil so wie die mit ihrem Kind umgeht das ist krank. Ich komm ja schon aus einem strengen Elternhaus aber so was hab auch ich nicht mit meinen Eltern erlebt.

Und ich ruf unseren Anwalt an.

Der Platzhirsch verliert morgen sein Geweih und sein Kopf hängt an meiner Wand.

Was sie kann kann ich schon lange. An Selbstbewusstsein fehlt es mir nicht und mein guter Wille ist mir nach dem gestrigen neuen Vorfall kurz nach dem ich die Frage gestellt habe endgültig abhanden gekommen.

Sie wird immer dreister und heftiger.

In meinem Beisein ist Sie zum Nachbarn herüber hat mich demonstrativ an gesehen und dann behauptet unser Hund wäre Aggressive und Gefährlich. Und dann lud sie die anderen Nachbarn bei sich ein.

Es reicht!

Wenn sie Post vom Anwalt und Besuch vom Jugendamt bekommt, dieser Besuch ist durchaus berechtigt aber aus Frieden habe ich nie Angerufen. Dann wird sie sich überlegen ob sie weiter wettert, wenn sie weiter macht ist eine Anzeige nur eine Frage der Zeit.

Den Zaun laufe ich jeden Morgen ab um zu sehen ob dort Giftköder liegen ehe der Hund raus kommt.

0

Hallo DennisG8,

der Gang zum Anwalt lohnt sich nicht ! Ein Anwalt wird lediglich eine Erstberatungsgebühr abstauben und Euch genau das sagen was Ihr schon längst wisst.

"Belästigung" ist in der von dir geschilderten Form so auch nicht strafbar. Wenigstens nicht solange es bei derartigen Konfrontationen bleibt.

Beleidigungen stellen natürlich eine Straftat dar (s. § 185 ff. StGB). Ihr könntet diese auch anzeigen. Die Polizei wird eine solche Anzeige aufnehmen. Zeugen sollten zugegen sein, sonst braucht ihr die Polizei gar nicht erst rufen. Nach Möglichkeit keine Zeugen aus der Familie. Die Staatsanwaltschaft wird das Verfahren wegen Beleidigung dann jedoch die ersten ca. 3-5 mal einstellen. Erst später werden wenn überhaupt Strafbefehle folgen.

Erfahrungsgem. führt ein solches Verhalten jedoch nur zur Eskalation.

Sinnvoller ist es, sofern es nicht zu Handgreiflichkeiten kommt cool zu bleiben und die Sache schlicht mit Humor zu nehmen. Meist kehrt dann Ruhe ein ! Denn wer gerne Streitet braucht Feedback! Bekommt die betreffende Person dies nicht wird Ihr schnell langweilig und sie wird sich einer neuen Aufgabe widmen !

Bzgl. Eures Polterabend würde ich einfach allen Gästen kurz erklären womit zu rechnen ist und ggf. besondere Vorkehren treffen und mich im Rahmen des geltenden Rechts zu halten.

Klappt das nicht weil die Sache ausschweift und die betreffende Person macht wieder Stress wird darüber gelacht und weiter geht es !

Ich hoffe ich konnte helfen , auch wenn der Rat schlicht ist ****"stay cool and laugh !"****

LG 0000

DennisG8 20.10.2012, 20:25

Wir ignorieren ihre Attacken schon über zwei Jahre, sind das dritte Jahr da und schon während der Bauarbeiten gab es ärger. Sie wird dem nicht Müde, findet immer was neues und der Hund war so richtig Pulver. Allerdings war der Hund immer geplant und lange gesucht. Wir haben uns schon ein sehr dickes Fell zu gelegt aber allmählich werden wir dem Müde. Wir sind Rechtschutzversichert und der Anwalt arbeitet viel mit meinem Pa zusammen der Versicherungskaufmann ist. Muss also keine Angst vor gebühren haben.

Danke für deine Antwort wir versuchen weiterhin Ruhig zu bleiben.

0

Ich versichere bei solchen Fällen ist es am besten zu einem Anwalt zu gehen.. weil mit so gestörten Leuten kann man kein normales Gespräch was eh ausser Kontrolle gerät führen. Ist zwar nicht der billigste Weg aber der effizienteste

Geht mal mit einem Kuchen rüber und versucht mit ihr zu reden , ohne ihr Vorwürfe zu machen. Bringt wahrscheinlich eher nichts aber versuchen kann mans ja. Viel glück. :) den Polterabend würde ich woanders feiern .

DennisG8 20.10.2012, 17:11

Wir bekommen nen Bogen von den Geschwistern, also wird woanders feiern schwer. Viele Autos, einen wird sie sicher anschreien.

0

Lass sie schreien und ausflippen. Choleriker sterben früh ,)

Einfach immer lächeln, freundlich sein und ansonsten ignorieren. Das geht natürlich nur bis zu einem bestimmten Grad. Alles andere schaukelt die Situation nur immer weiter hoch. Wenn sie es übertreibt mit ihren Belästigungen dann hilft nur eine Anzeige

Ich würde damit auch zum Anwalt gehen, Belästigung ist strafbar.

Mir fällt dazu die Weisheit ein:

Es kann der Friedliebenste nicht in Ruhe Leben, wenn der Nachbar es nicht will.

Hilft Dir auch nicht weiter, aber soll auch zeigen, dass es schon schwierig ist jemanden aus seinem Eigentum zu vertreiben.

DennisG8 20.10.2012, 17:10

Ihr Kind ist ja auch Zuckersüß, grüßt immer lieb und winkt wenn der Hund nicht dabei ist. Aber ihre Mutter ist total cholerisch. Es kann sein das sie derart nett ist das es einem schon frösteln lässt und eine halbe Stunde später schreit sie wüste Beleidigungen. Die Frau ist einfach nur gruselig. Zu der ihrer Tür gehen wir im Leben nicht, man hat das Gefühl gleich geköpft zu werden wenn man ihr zu nahe kommt. Sie schreit auch ihren Mann auf offener Straße an. War schon so weit mal beim Amt an zu rufen. So wie die ihr Kind zusammen staucht, das ist echt nicht normal.

0

sieht so aus als wenn ihr , denen gegenüber nicht ausreichend Aufmerksamkeit gehuldigt hättet. Wo sie doch "zuerst da war". In dem Sinne nun den tobenden "Platzhirsch" zu beruhigen wäre mal zu überlegen.

DennisG8 20.10.2012, 17:19

Wieso soll ich ihr die uns beleidigt und bedroht in den Hintern kriechen? Wir sind immer friedlich und Sachlich geblieben. Meinetwegen kann der Platzhirsch auch platzen.

Ich werde unseren Anwalt Montag bitten einen netten Brief auf zu setzen, nur als Warnschuss und als Tatsache das wir echt ernst machen.

0

hatten wir 2 mal

ich bin zu meiner frau gezogen, die hatte schon streit mit einer nachbarin und einmal hatten wir es beide bekommen

gut hilft, wenn man ihnen zeigt,. wo der hase im pfeffer liegt

man zeigt ihnen einfach, dass man dieses spiel besser beherrscht und sie geben ruhe, weil sie sich immer ne blaue nase(bidllich) holen

  1. selber laut werden, vorteil mann>>>>>frau
  2. weiß nicht, kann man einfach
  3. man lässt sich nur so etwas bieten, von menschen, von denen man a) sex, b) geld, oder c) drogen oder andere dinge, die man unbedingt benötigt, bekommt
MigrantInnen 20.10.2012, 17:12

sie vom hof jagen hilft auch bestimmt, sagen sie soll euren grund verlassen oder du schmeisst sie runter, einfach auch aggro werden, ist nur tricky mit der strafrechtlichkeit manchmal

ich verspotte so leute immer

zb "natürlich, jeder mensch könnte da problemlos auf die auffahrt fahren, nur ne frau, die eh kein auto fahren kann, schafftt es wieder nicth"

ätzender spott ist sehr gut, wenn der andere eh in rage ist

nicht ernst nehmen und ihn verspotten

männer könnten dich dann schlagen, dann strafanzeige

was frauen dann machen, weiß nicht, meist ärgern sie sich und gehen

0
DennisG8 20.10.2012, 17:17
@MigrantInnen

Sie kommt nicht aufs Grundstück, sie hält genug Abstand und schreit dann. Sonst hätten wir sie längst verjagt. Ein mal war sie auf unserem Grundstück und danach haben wir ja mit Rechtlichen Schritten gedroht. Da war ja Ruhe aber als der Hund einzog hatte sie neuen Stoff zum Ärger machen.

Wir lieben unseren Hund und würden eher weg ziehen als den Hund auf geben. Ihr Mann ist auch kein Problem aber sie ist echt krank. Hat mir ein Nachbar mit dem wir gut können bestätigt, der hatte wohl auch schon Spaß. Hätten wir das vorher gewusst hätten wir hier nicht gebaut.

0
MigrantInnen 20.10.2012, 17:27
@DennisG8

lass es dir einfach nicht gefallen, so leute suchen sich immer "opfer"

wenn sie nicht weiterkommt, gibt sie auf

du musst lernen, daran spass zu haben

hey, sie ist halt beknackt und jammert gerne rum, du darfst böse zu ihr sein, sie hat es verdient, keine scheu, es macht freude

0

Was möchtest Du wissen?