nachbarin macht mich wahnsinnig?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Was mit der Anzeige passiert, kann ich dir so nicht sagen. Ich weiß nur, dass die Polizei bei massiven Ruhestörungen auch in die Wohnung eindringen darf. Möglicherweise bist du in dem Zusammenhang einfach empfindlicher als andere?

Wenn die Frau nicht auf klopfen und klingeln reagiert, sag beim nächsten Mal, dass du dir Sorgen um sie machst. WEIL sie zu viel trinkt. Sie könnte ja gestürzt oder in der Badewanne eingeschlafen sein... Sie könnte bewusstlos geworden sein und grade an ihrem Erbrochenen ersticken. Auch bei Gefahr im Verzug dürfen Türen auch mit Gewalt geöffnet werden.

Vielleicht hat es ja einen heilsamen Effekt, wenn plötzlich "Freunde und Helfer" in der Wohnung stehen... Oder man bringt sie zumindest (erst mal) ins Krankenhaus...

Ansonsten könntest du es auch mit Ohropax versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeig diese Frau an, zerr sie vors Gericht. Tu alles, aber gib nicht auf!

Geh am besten nochmal zur Polizei und frag sie, was du gegen sie tun kannst, oder schreibe einen Brief an sie und lasse ihn mal von deinen Nachbarn unterschreiben oder tue dich mit ein paar Nachbarn von dir zusammen und "kämpfe" gegen diese Frau an. Denn oft wird man in der Gruppe mehr angehört als alleine.

Ich wünsch dir viel Glück und bleib stark!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die polizei wird erst richtig tätig bzw kann nur tätig werden wenn eine anzeige gegen sie vorliegt. Diesen schritt hast du ja gemacht also kannst du denk ich mal damit rechnen das sie post bekommen wird wenn sie dann nicht damit aufhört würde ich vor gericht gehen mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anzeige bringt bei Ruhestörung nicht viel, du musst dich beim Ordnungsamt beschweren. Und das immer wieder, da das Ordnungsamt auch nicht bei der ersten Beschwerde den Hammer auspackt.

Und auch die Miete würde ich kürzen (nach Absprache mit Anwalt/Mieterschutzverei), denn das tut dem Vermieter wesentlich mehr weh als nur Beschwerden. Umso besser wenn andere Hausbewohner mitziehen. (Ist ja dann keine Konfrontation mit der Nachbarin.)

Vielleicht wird der Vermieter dann dazu animiert die Nachbarin, notfalls durch Klage, aus dem Haus zu entfernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Anwalt einen Brief aufsetzen lassen und am besten an den Vermieter sich und zwar sollte in dem Brief stehen, dass du wegen Ruhestörung durch Mietparteien im Haus eine Mietminderung veranlasst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dich sehr gut verstehen über mir wohnt ein paar beide sind immer besoffen. Wohnen in der 1 zimmer wohnung mit ein großen hund und eine katze. Um 22 uhr wo ich ins bett gehe fängt es an sie schreien streiten kann kaum schlafen es hört sich so an wie ob alles in meine wohnung statt findet.. Schmeissen sachen rum und das hört sich so an wie ob die decke bald einstürzt. Um 4 uhr nachts muss die alte erst mal musik voll aufdrehen und mit singen wo ich einmal erschreckt aufgewacht bin mit Herz rasen... Um 8uhr morgens bis 20 uhr abends jault der Hund oben ununterbrochen und er hört auf wann sie immer nach hause kommen... Und wwnn sie da sind geht die sch***e wieder von vorne los... Dabei wohne ich auch in eine schöne ecke wie du... Vlt sind wir ja nachbarn 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MonikaDodo
21.12.2015, 20:25

Na da würd ich erst mal den Tierschutzverein informieren über diese Zustände! Das ist Tierquälerei!

0

Kauf dir Ohrstöpsel dann wird alles wieder gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke dass sie vors Gericht gezogen wird wenn sie weiter macht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?