Nachbarin ist Kinderhasser

9 Antworten

Mein erster Rat ist, erst mal die Aufregung verfliegen zu lassen. Klar ist es verständlich, dass du dich aufregst, aber das ist nicht die Stimmung, um sich Konsequenzen zu überlegen.

Zum Thema Polizei, da verstehe ich nicht ganz, warum du die ins Spiel bringst. Hast du Sorge, dass deine Nachbarin sie ruft? Die lachen doch nur. Und wenn du sie rufen willst, wegen ihres Klopfens, dann solltest du planvoll vorgehen. Also ein Tagebuch anlegen, wann sie wie lange geklopft hat, Zeugen gegenzeichnen lassen usw. Rache wird am besten kalt serviert!

Was anderes ist es, wenn sie euren Sohn direkt verbal angeht, also über ihn lästert, ihn beleidigt oder ihm droht, auch nur indirekt, z.B. "früher haben wir was an die Backen gekriegt". Dann wirkt ein Brief von der Staatsanwaltschaft evtll. Wunder, auch wenn nichts dabei rauskommt.

Zum Vermieter, ich kenne ihn ja nicht, aber wenn er Kinderhasser wäre, hätte er wohl nicht an euch vermietet. Und wahrscheinlich hat er auch so seine Erfahrungen mit allen Sorten von Mietern, auch mit Norglern und Querulanten.

Deine Nachbarin solltest du einfach ignorieren, so weit du das schaffst. Solche Menschen scheinen vom Leid ihrer Mitmenschen zu leben. Liefer ihnen nicht auch noch Nahrung.

Es kann hilfreich sein, sich mit anderen Mietern anzufreunden, zum gemeinsamen Lästern. Wahrscheinlich haben die auch so ihre Erfahrungen.

Aber letztlich kann ich dir keinen Rat geben. Jeder macht mal schlechte Erfahrungen mit Nachbarn, ich zum Glück nicht in der Zeit, als die Kinder klein waren. Aber auch große Kinder können mal laut sein, und sehen nicht ein, dass man nach 22:00 nicht lachen darf. So wenig wie ich.

Es bleibt halt nur, es so weit wie möglich zu ignorieren, und die berechtigte Wut nicht aneinander auszulassen.

Solche Nachbarn liebe ich wie Pickel am ar*** . Kinder kann man halt nicht abschalten wie ein Radio . Sag ihr am besten wenn sie sich das nächste Mal beschwert ob sie nichtmal ein Kind war und ob sie nie gespielt hat oder ihre trotzphase hatte . Außerdem soll sie sich nicht so anstellen Kinder sind halt so :-) hab selber ne lebhafte Tochter und solche Nachbarn ich weis wie das ist gib der alten einfach mal richtig Kontra . Und wenn sie es dann immernoch nicht lässt lass sie reden und sag zu deinem Sohn Hunde die bellen beisen nicht . Solang es nicht in der mittags bzw Nachtruhe ist kann euch nichts passieren .

Hey, hier sind ja schon viele tolle tips. Ich würds ansonsten tatsächlich mal mit der lieben alten einschleim technik versuchen. Backt leckere kekse, lasst euren kleinen was malen oder basteln(natürlich mit euch zusammen;) und dann stellt ihr es vor die tür. Seid einfach richtig sch.... nett, meistens bekommen solche leute dann ein schlechtes gewissen. Hatte mal ein ähnliches problem, allerdings mit einem hund. Bis wir ihr mal gezeigt haben, was der alles kann, und was er für einen quatsch macht., da kam dann doch ein klitzekleines lächeln aufs gesicht. Ich muss gestehen, ich bin auch kein kinderfan und auch eher genervt als angetan von den kleinen steppkes. Auch niedlich kann ich die so gar nicht finden... Aber ich würd nicht so weit gehen, meine nachbarn zu ter*orisieren. da kann man vernünftig reden. Und wenn mich doch im bus mal so ein kleiner anstrahlt, muss auch ich mal zurücklächeln;) gebt nicht auf und haltet zusammen. Lasst euch nicht von der tante kaputt machen

HILFE! Meine Nachbarin schmeißt ständig die Tür lautstark ins Schloss. Was kann ich da machen?

Liebe Community,

es geht ständig. Ich will mich nachmittags hin legen und schrecke hoch, da ich aus den Schlaf gerissen werde, wenn meine Nachbarin unter mir volles Karacho die Tür ins Schloss krachen lässt. Ich war unten und habe mit ihr geschimpft. Sie hat wirklich in der Tat die Tür aufgemacht und dreimal zugeschmissen!!!! Hintereinander!!! Sie hat es abgestritten. Andere Nachbarn stört es auch, aber sie sagen nichts, weil die Nachbarin unter mir hier alle im Haus irgendwie im Griff hat und beeinflusst.

Ich habe zu dieser Nachbarin lautstark gesagt: "Wenn Du noch ein einziges mal die Tür so laut schmeißt, ich schwöre Dir, ich werde die Polizei anrufen und eine Anzeige gegen Dich machen.

Geht das eigentlich? Oder sollte ich nicht doch besser das Ordnungsamt anrufen?

Habt ihr gute Ratschläge für mich?

Ich bin am Ende meiner Kraft und Nerven angelangt. Das zerrt, ständig dieses Gewummse!!!

Danke Euch schon mal im Voraus,

Mondkind

p.s. : ich bin zur Zeit sehr krank. Ich brauche etwas Ruhe. Zumindest um die gesetzlichen Ruhezeiten.

...zur Frage

Warum veräppelt mich jeder und was ist der Grund für mein Dasein?

Hallo,

ich habe das Gefühl, dass meine Eltern mich nie wollten und das sie mich auf dem Müll gefunden haben, weil ich ein verfluchtes Baby war. Meine Mutter hatte Mitleid mit mir und Vater hasste mich immer.

Vor drei Jahren zog ich ein in meine eigene Wohnung bzw. vom Amt bezahlt. Wollte hier eigentlich ein neues Leben beginnen, aber ich zerre meine schlimme Vergangenheit hinter mir her, weil ich das nicht verarbeiten kann seit 2013 und erzählte alles meinem alten Nachbarn bei mehreren Bieren. Was folgte ist unverdaulich und Samstag wurde er sogar gewalttätig (letzte Frage).

Das haben mir die Stimmen bei dem letzten Psychiatrieaufenhalt erzählt vor 1 1/2 Jahren, wegen meinen Eltern. Weil ich gekifft habe und eine Psychose hatte, das Schlimmste vom Schlimmen, dass ich für die ganzen schlechten Nachrichten verantwortlich war. Den Schuh ziehe ich mir nicht an, mittlerweile!

Die Nachbarn beleidigten mich aufs übelste und meinten sogar, "kein Wunder, dass meine Schwestern mit mir nichts zu tun haben möchten!" Die sind alle drei NORMAL und ich bin das schwarze Schaf (möchte mich net fortpflanzen, noch eine von mir und die schöne Welt geht unter)!

Habe sogar mit dem Alten über Mülltrennung diskutiert (auch eine Frage hier). Er kann mir nichts vorwerfen, da er seinen Müll gar nicht trennt! Weil ich einmal bei ihm geputzt habe! Und ich gewissenhaft meinen Müll trenne.

Habe drei Katzen und ich denke die Nachbarn wollten mich von Anfang an nicht hier haben! Oder auch mir meine Katzen wegnehemen.

Jetzt nach Samstag wollen meine Eltern nichts mit mir zu tun haben...Und sie glauben mir auch nicht und der alte Nachbar hat sie angerufen!

Ich denke meine Eltern suchten nur nach einem Grund um mich loszuwerden oder auch meine Nachbarn mittlerweile!

Ich appeliere an eure Ehrlichkeit! Was habe ich falsch gemacht?

Allein kann ich mich nicht gemacht haben?

...zur Frage

MUSS man den KiTa-Platz früher nehmen?

Hallo,

Ich habe bei meiner Stadt einen Kita-Platz ab Sommer 16 (Kind ist dann 12 Monate alt) beantragt. Heute kam der Brief, dass ich einen Platz am März habe und den auch nehmen MUSS, wenn ich eine Kita-Betreuung ab Sommer 16 haben will.

Darf die Stadt also sagen "Entweder Platz ab März (Kind ist dann 9 Monate), oder gar nicht!"

Zumal ich da auch noch in Elternzeit bin und einen Platz in der Kita finanziell nicht stemmen kann.

...zur Frage

Kind 2 Jahre schläft abends nicht wenn sie mittags schläft?

Meine kleine Maus geht täglich zur Kita und hält dort von 12 bis 13:30 ca. Mittagsschlaf. So nun zu meinem Proble, wenn sie am Wochenende oder mal an anderen Tagen Mittag nicht schläft, geht sie problemlos um 19:30 Uhr und Bett. Wenn sie Mittagsschlaf in der kita macht, schläft sie meist nicht vor 22 Uhr. Sie meinten auch sie würden den Schlaf nicht weg lassen. Hmmm was soll ich tun? Ich mach wirklich viel mit ihr um sie müde zu bekommen.

...zur Frage

Ist es ein Fehler mit eigenem Kind meine Muttersprache zu sprechen (russisch) und sich darauf verlassen dass das Kind die deutsche Sprache in der Kita lernt?

...zur Frage

Nachbar ruft ständig die Polizei und versucht mich wegen allem anzuzeigen

Mein Nachbar hat schon mehrere Klagen gegen mich angestrengt, jedoch ohne Erfolg (erfundene Geschichten). Jetzt hetzt er mir die Polizei ständig auf den Hals und nach 3 Jahren hatte er mal Erfolg und ich bekam ein Organstrafmandat wegen Lärmerregung um 15:45 Werktags neben einer stark befahrenen Straße!!! Hatte nur kurz was getestet & es gab nicht mal eine Verwarnung. Wenn ein Auto wieder mal vorbei fährt, hört man gar nichts. Aber so eine typische Fehlersucherei beim Nachbarn um ihn fertig zu machen ...

Ich fühle mich verfolgt, beobachtet und in meiner persönlichen Freiheit eingeengt. Er ist jedes Mal vor der Tür und sieht mich wenn ich komme, wann ich gehe, wer mich besucht etc. Ich hab endgültig die Schnauze voll.

Ich habe noch nie einen Nachbar angezeigt oder ähnliches. Ich will jetzt mit denselben Mitteln zurückschlagen. Was denkt ihr ist am besten? Ihn wegen seinen Hund anzeigen? Ihn genauso beobachten?

Das Problem ist, dass alles was ich mache wieder gegen mich verwendet werden kann. Für alles gibts ein Gesetz wie zB Stalking aber gegen Psychoterror soll es nichts geben? Ich hab den Nachbar bisher immer ignoriert aber ich lasse mich nicht mehr klein kriegen! Warum fällt sowas nicht unter Belästigung oder ähnliches? Ich werde sicher nicht ausziehen! Ich verstehe nun warum es viele psychische Störungen gibt und manche Leute "durchdrehen". Ich will es aber nicht so weit kommen lassen.

Was kann ich tun um mich gegen meine Nachbarn zu wehren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?