Nachbarin hat Probleme mit der Hausordnung und meint wir müssten auch Ihre Treppe putzen ...

8 Antworten

Ich verstehe das jetzt nicht so ganz. Ihr wohnt weiter unten und der Eingang ist sicher im Erdgeschoß. Wieso bentutz ihr die Treppe den mit? Ich würds nicht machen an eurer Stelle, soll sie sich beim Vermieter beschweren und dann könnt ihr mit der Hausordnung kommen, auf die ihr sie ja schon verwiesen habt.

Höflich, aber bestimmt dieser Frau sagen, dass sie im Unrecht ist, auf den Mietvertrag hinweisen und vorschlagen, dass sie gerne auch Euren Vermieter fragen darf, ob sie im Recht ist, oder nicht. Ggf. schreibt ihr das in einem netten Brief - und ab dann: Nicht mehr zuhören, wenn sie das Thema anschneidet.

Ich würde erstmal versuchen der NETTEN Dame freundlich auf Ihren Mietvertrag hinweisen. Sind die Wohnungen von Privat oder einer Baugenossenschaft etc.? Wenn dann würde ich einfach diese Genossenschaft anrufen und denen die Sache schildern. DIE würden das 100% klären!

Problem mit Hausmeisterin/Nachbarin?

Hallo!

Hab gerade zusammen mit meinem Mann eine neue Wohnung bezogen. Jedoch ging der Streit mit unserer Nachbarin/Hausmeisterin am Tag der Schlüsselübergabe schon los. Es geht eigentlich darum, dass in diesem Haus Gemeinschaftsparkplätze sind. Jeder darf diese benutzen. Pro Wohnung wird mindestens ein Stellplatz zugesichert, laut Mietvertrag. Wir haben vor Einzug mit der Hausverwaltung abgesprochen, dass wir auf jeden Fall zwei Parkplätze benötigen und diese wurden uns zugesichert, weil es eh genügend gibt und außerdem Wohnungen frei stehen.

Soweit so gut, allerdings hat die Hausmeisterin die Parkplätze unseres Hauses nummeriert (mit Holzschildern -- Hausverwaltung weiss hier von gar nichts, nach diesem Vorfall haben wir angerufen und sie haben uns zugesichert wir können parken wo wir wollen) dass jede Wohnung nur noch einen Parkplatz hat. Der Clou bei der Sache ist, dass zum einen die Hausverwaltung gar nichts davon weiß und zum anderen sie selbst für sich, ihren Mann und ihren Sohn drei Parkplätze beansprucht, nicht nummeriert, aber sie parken auf dem Besucherparkplatz und haben den Parkplatz eines Nachbarn, der kein Auto besitzt und wie wir es mitbekommen haben, besetzen sie sogar noch einen vierten für sich wo ihr Boot mit Anhänger drauf steht.

Ich finde das ist eine absolute Frechheit! Ist mir egal wie viele Parkplätze ein Nachbar braucht, aber es geht darum, dass sie uns nur einen zuspricht und wir sollten mit dem zweiten Auto in der Stadt parken. Sie redet in so einem unangemessenen, frechen Ton mit uns, von oben herab. Sie hat sich mit ihrer Familie in diesem Haus breit gemacht und denkt es sei ihr Haus nur weil sie die Hausmeisterin ist. Gestern hat uns eine andere Nachbarin (hat das Gespräch damals mitbekommen) angesprochen und gesagt wir sollen uns das das nicht gefallen lassen

Ich möchte in Frieden dort leben, aber ich möchte auch nicht auf mein Recht verzichten. Was soll ich tun?

Alina

...zur Frage

Nachbar putzt nicht die Treppe.was tun?

Trotz reinigungsplan und mehreren Beschwerden weigert sich meine unhygiänische nachbarin das treppenhaus zu reinigen. Obwohl Sie 1 hund besitzt und 10 mal am tag rein und raus geht weigert sie sich das treppenhaus zu reinigen. Die hausverwaltung kümmert sich auch nicht drum. Welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es damit die frau endlich die treppen putzt.

...zur Frage

Hausordnung im Mehrfamilienhaus

ich habe mit meinem Vermieter mündlich vereinbart, dass ich die Treppe von meiner Wohnungstüre bis zur nächsten Wohnungstüre putze, wie alle Mieter. Leider bin in selten dazu gekommen zu putzen, einige Male haben anscheinend die anderen Mieter meine Treppe mitgeputzt. Jetzt will mein Vermieter die Treppe reinigen lassen und ich soll die Kosten dafür übernehmen? darf er das, wenn nichts im Mietvertrag steht ? Außerdem habe ich zwei Kinder, es ist abei dem Wetter auch schwierig zu beweisen, ob die Fußabdrücke neu sind oder schon eine Woche alt und öfters als einmal die Woche muss ich doch ein Treppenhaus nicht wischen, oder ?

...zur Frage

Treppenhausreinigung - Mietvertrag

Hallo,

ich habe eine Frage, und zwar sind die Mieter in unserem Haus laut Vertrag verpflichtet, dass Treppenhaus zu reinigen.

"Nun steht folgender Satz im Mietvertrag: Sofern die Kosten für die Treppenhausreinigung in den Betriebskosten nicht enthalten sind, ist der Mieter verpflichtet, die Treppe von seinem Podestabwärts bis zum nächsten Podest - im Erdgeschoss den Hausflur - regelmäßig und Ordnungsgemäß, insbesondere in ausreichenden Abständen, unentgeltlich zu reinigen."

Nun haben wir heute ein Schreiben erhalten, dass wir nun verpflichtet sind:

  • Kehren und putzen des ganzen Treppenhauses, des Kellerraumes und entfernen von Spinnen

  • Erdgeschoss: Putzen der Haustür

  • 1.Etage: Putzen des Fensters

  • Reinigen der Eingangstreppe und Gartenaussentreppen

  • Kehren des Vorplatzes: Straße und Autostellplätze

  • Mülleimer rausstellen

  • Winter: Schneeräumung des Vorplatzes: Gehbereich und Stellplätze

Meine Frage ist nun, ist das Rechtens ?

...zur Frage

Treppenhausreinigung durch Fremdfirma zulässig?

Hallo, in meinem Mietvertrag regelt die Hausordnung das die Treppe durch die Mieter gereinigt werden muss. Der Vermieter darf erst nach fruchtloser Mahnung an die Mieter eine Firma beauftragen. Nun ist es so das im Mietvertrag nichts darüber steht das eine Firma diese Reinigung übernimmt und die Kosten auf die Vermieter umgelegt werden. Darf der Vermieter ohne meine Zustimmung und ohne das er mir die Möglichkeit zur Reinigung einräumt einfach eine Firma beauftragen und in Rechnung stellen?

...zur Frage

Treppenhaus reinigen von einer Firma zu teuer, kann man selber die Reinigung machen?

Ich habe heute meine Nebenkostenabrechnung erhalten.Mein Vermieter schlägt jeden Käse auf uns Mieter um.Das heftigste ist...Jeden Freitag kommt eine Reinigungsfirma die laut Zettelaushang im Hausflur, 1 Stunde die Treppe und Eingangstür putzt.

Ich wohne im EG und zahle für nur diese Reinigung schon mehr als die Mieter ganz oben,da meine Wohnung 10qm größer ist...mir überhaupt nicht logisch. Denn ich betrete,wenn man es mal richtig nimmt 8 Stufen und zahle mehr wie die Oma ganz oben,die durchs ganze Haus läuft. Kann man sowas auf die qm beziehen????

Laut der Abrechnung zahle ich 315€ im Jahr für diese besch..... Treppenreinigung.Es wird kein Hof gekehrt,Müll herausgestellt (was ein Hausmeisterservice macht) o.ä....nur Treppe von oben bist unten.... Ich zahle 100€ Nebenkosten und somit zahle ich 3Monate nur für das??? Ich finde den Betrag sowas von übertrieben und habe nun vor im Haus nachzufragen ob die Mieter der gleichen Meinung sind...Wir sind 6 Parteien und 4 sind eigentlich schon dafür es selber zu machen...

Nun die Frage: Kann unser Vermieter das verbieten und drauf bestehen das es weiterhin diese Firma macht??? Welche Rechte haben wir??? Denn soviel Geld ist meiner Meinung nach arg übertrieben nur für das Reinigen der Treppe.

Daaaaaaanke schon mal für Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?