Nachbarin findet Solarmodule hässlich - wie dekorieren?

...komplette Frage anzeigen Solarmodule ohne Dekor - (Technik, Wohnung, Ideen)

13 Antworten

liebe halbsowichtig, wie wäre es, wenn du den Platz vor den Modulen mit einer durchgängig schönen Rabatte (Blumenkästen aneinander gereiht) und mit bunten Blumen wie jetzt z.B. Astern oder Dahlien und Gräsern gestaltest, um Ruhe in den vorderen Bereich zu bringen, Dann hat die Nachbarin einen schönen Anblick und die Module rücken in den Hintergrund. Vielleicht rechts und links ein immergrünes, etwas höheres Bäumchen in einem Terrakottatopf würde das Ganze einrahmen. Wenn es Winter wird, guckt sie sowieso nicht mehr so viel herunter. LG

Ja, das hatte ich im Frühling. War wirklich hübsch. Aber als die Frühblüher verblüht waren, hatte ich irgendwie gerade keine Lust auf Blumen und hab die Kästen vertrocknen lassen. ;-)

Ich werde die Idee wohl nochmal aufgreifen und Steingarten-Rabatte anlegen. Sozusagen winzige Trockenmauern mit Steingartenpflanzen und Mauerpfeffer, die nicht alle paar Tage verhätschelt werden müssen. Vielleicht kann ich dort auch Vogelknöterich anbauen, das würde gut zum Heilpflanzenbeet daneben passen...

1

egal was du machst um die Module aufzuhübschen, du solltest beachten, dass NICHTS in die direkte Nähe der Module kommt. Die Module können sehr heiß werden und dadurch unter umständen sogar einen Brand auslösen. Glaube das würde der Nachbarin auch nicht helfen, wenn es plötzlich brennt.

Ja, da hast du Recht. An einem schönen Sommertag kann man sie kaum mit bloßer Hand anfassen. Aber wenn ich das der Nachbarin erkläre, will sie garantiert, dass die Dinger verschwinden...

0

... dass sie die Anlage "gruselig" und "hässlich" findet....

nun, gebe Ihr die Möglichkeit zu erleben, was man mit diesen Dingern alles anstellen kann.

Es gibt verschieden Arten von Schönheitsempfinden / Lustempfinden:

  • Die Freude an schönen Dingen (zweckfrei)

  • die Freude an dem was man selbst gut kann

und

  • die "Funktionslust" - die Freude an etwas, was man bewundert, daß es funktioniert, etwas extrem erleichtert oder "sagenhafte Dinge" leisten kann.

dagegen wird abgeleht, und als hässlich empfunden, was man nicht kennt, sich nciht leisten kann, nicht versteht oder für die ohne Sinn und Zweck die Landschaft verschandelt, wie z.B. ein baufälliges Haus, ungenutzte Autowracks am Straßenrand usw.

schenke Ihr doch ein "solar"-Spielzeug, z.B. ein miniventilator mit Solarantrieb, der surrt, wenn die Sonne scheint und unmittelbar erlebbar macht, daß da tatsächlich was passiert, Leistung entsteht. Vielleciht hat dann auch sie auf einmal die Lösung, wie das für sie besser aussehen könnte, z.B. indem Sie an Ihrem eigenen Balkon etwas ändert?!

und dann lade sie einmal in Deine Wohnung ein und zeige Ihr, was du mit dieser Technik alles anstellst: Die beste Waffe gegen neugierige Nachbarn ist, ihnen das zu zeigen, was man zeigen will und sie im Gefühl lassen, daß sie damit gut informiert sind. sie schauen automatisch weniger "auf Dein Revier", weil es für sie im Unterbewußtsein weniger Anlass dafür gibt und sie sich besser fühlen. Darum auch eine Regel nach einem Umzug: Nachbarn in die eigene Wohnung einladen und sie wissen, wer Du bist und müssen nicht mehr schnüffeln. tendenziell kannst Du mehr das tun und lassen was Du willst, als wenn Sie sich unheimlich anstrengen müssen um auch nur eine Kleinigkeit über Dich herauszufinden. (Außerdem erfährst Du im Nebeneffekt auch etwas über sie ,-) )

Dank für die super Antwort! Leider hatte ich den Stern bereits vergeben.

In meiner Wohnung war sie schon. Und zwar weil sie in ihrer Wohnung ein seltsames Brummen hörte und die Quelle bei mir vermutete. Da hab ich sie herumgeführt, ihr die offensichtlich völlig lautlose Stromquelle erklärt und sie auch davon überzeugt, dass das seltsame Brummen nicht aus meinem Revier kommen kann. Ich hab ihr dann noch bei der Fahndung geholfen und ein paar fremde Dauergeräuschquellen im Haus gefunden.

Ich hab jetzt auf dem Platz vor/zwischen den Modulen einen Steingarten angelegt. Mit Mustern aus Zierkies in drei Farben, Trittsteinen und Hauswurzpflanzen. Sogar meine Eltern finden, dass das wunderschön aussieht. :-)

1

Ich hätte auch ein Bild Deiner Nachbarin erwartet.

Wenn Du ihr nicht die Sonne oder auch nur Licht damit nimmst, sie auch nicht im Dunkeln drum herum gehen muss, soll sie sich um ihren eigenen Kram kümmern.

Nachbarin soll umziehen wenn ihr das nicht passt

ich wohne auch oben - aber ich gucke nur selten zu meinen Nachbarn auf den Balkon bzw. auf deren Terrasse.

Mich würde es nicht stören....

Wow, du wärst eine Traum-Nachbarin! :-)

0

Wieso hat sie überhaupt zu dir runterzugucken? Wechselst du auch die Tischdecke, wenn sie ihr nicht gefällt? Es ehrt dich, dass du den "Frieden" nicht gefährden möchtest, aber was zu weit geht, geht zu weit. Maximal würde ich unter ihrem Balkon eine - für sie natürlich farblich ansprechende - Markise anbringen, die ihr die komplette Sicht auf deine Terrasse versperrt.

Eine Markise würde aber auch die Sonneneinstrahlung reduzieren.

1
@luckytess

Die Markise muss nicht bis über die Module gehen, um eine Sicht von oben zu verhindern.

0

nun ja..... ich finde auch vieles hässlich in der nachbarschaft, aber ich penetriere damit auch nicht die eigentümer dieser unschönen errungenschaften.....

ich glaube, die deko drumherum sollte dir gefallen und nicht der nachbarin.....

demnächst bestimmt sie vllt. noch über deine kleidung oder du richtest dich gar noch danach, welche blumen sie schön findet......

Die Module zeigen in verschiedene Richtungen. Wie kann das den optimal sein?

PS: Aufgeklappte Lehnstühle würden besser aussehen. Vielleicht kann man die Module so tarnen?

Das wurde in Handarbeit so optimiert. Ein Modul zeigt auf den Sonnenaufgang, das hat von 9 bis 13 Uhr die beste Leistung. Das andere zeigt auf die Nachmittagssonne und hat von 13 bis 17 Uhr die bestmögliche Leistung. Über Mittag leisten beide Module sowieso mehr als meine Wohnung verbrauchen kann, deshalb muss kein Modul auf die Mittagssonne ausgerichtet sein, sonst liefe es nur sinnlos heiß.

Ziel ist nämlich nicht, in der Mittagsstunde einen Keller voller Akkus aufzuladen, sondern über möglichst lange Zeit den Bedarf der Kleinverbraucher live zu decken und nebenbei einen kleinen Akku für die Nacht zu füllen. ;-)

2

Das ist dein Garten. Das geht die doch nichts an. Wenn der dein Rasen nicht passen würde, würdest du dann Blumen pflanzen? Lass Sie doch. Du wirst dich auch nicht unbeliebt machen. Deine Nachbarin macht sich eher unbeliebt.

ich selbst hab so einer art elektronischen garten , wobei selbst ihm garten nur sehr wenig gün hab .Ein nachbar gefehlt es den anderen nicht und mir ist das egal^^ haptsache ich bin mit mein garten zufrieden so wie er jetzt ist^^

Ich glaub es ja nicht ! Frag doch mal die Nachbarin ob sie mehr Freude an einem Atomreaktor hätte. Du brauchst da gar nix aufhübschen

Hmm... ob ich mal ein Atomreaktormodell aus Pappe aufstellen soll, oder einen Holzkohlegrill in Kühlturm-Optik? :-D Vielleicht reicht ihr auch ein gelbes Fass mit Radioaktivitäts-Warnsymbol als Regentonne.

2

Vielleicht kümmerst du dich weniger um die Meinung anderer und machst stattdessen das, was dir gefällt. In dem Maße, dass du dich sogar eigens an ein Forum wendest, um deine Nachbarin zufrieden zu stellen, finde ich das beinahe übertrieben/bedenklich.

Ich wohne nicht weit draußen in der norddeutschen Tiefebene mit 3km unbewohntem Umkreis bis zum nächsten Nachbarhof, sondern in einem Mehrfamilienhaus in einer Stadt.

Wenn man sich mit Nachbarn gutstellt, dann helfen sie einem auch mal, nehmen Postpakete an, füttern im Urlaub die Haustiere, etc. und so weiter.

Wenn man es sich mit den Nachbarn verscherzt, dann lästern sie bis sie einen irgendwann mobben und zum Auszug nötigen.

Gerade als Asperger solltest du dieses Prinzip verstanden haben. ;-)

2

Was möchtest Du wissen?