Nachbarin erzählt übelste Unwahrheiten?

5 Antworten

Schwierig. Wenn sie psychisch krank ist, wird dir beides nichts nutzen. Sie wird es immer weiter ausschmücken und wieder und wieder erzählen. Ich glaube, ich würde mich mal an die Polizei wenden. Einfach, um mal zu erfahren, was eigentlich passiert, wenn ihr mal jemand glaubt, und natürlich auch wenig zur Absicherung.

Ansonsten könntest du mal den Sozialpsychiatrischen Dienst auf die Dame aufmerksam machen.

Sozialpsychiatrischen Dienst ~ gute Idee -danke!

0

Wird beides nichts nützen. Strafanzeige und Anwalt bedeuten nur Stress und Ärger für dich. Deiner Schilderung nach ist die Dame wirklich geistig nicht ganz auf der Höhe. Ignorier es einfach denn:

Niemand glaubt ihr (Dein Ruf wird also nicht geschadet)

und du hast weniger Ärger. Die Frau kann vermutlich garnichts dafür, weil sie eben nicht "richtig tickt". Eine Strafanzeige wird deshalb auch nichts bringen, da die Dame eventuell ja garnicht weiß, dass sie lügt.

So, mir reicht es, ich haben einen Anwalt eingeschaltet - nur das ist der richtige Weg (für mich zumindest!). Vielleicht ein langer und steiniger - aber nur so geht's. Zunächst eine Unterlassungserklärung schreiben lassen - wenn nötig wir auch noch Klage eingereicht. Es spiel zunächst keine Rolle ob die "richtig tickt" oder andere Beweggründe für ihre Behauptung hat - Fakt ist, ich habe das was sie mir vorwirft nie getan.

1

Nur vom Hörensagen der Nachbarn würde ich erst mal nichts unternehmen. Du musst Ihr das auch Beweisen können. Wenn Sie dir das ins Gesicht sagt ist das was anderes. Du kannst sie ja mal darauf ansprechen.
Sollte sie das bejahen (was ich mal nicht annehme) kannst du auf Unterlassung klagen.

Nur wird ihm das nichts nutzen, wenn die Dame tatsächlich psychisch krank ist.

0

Was möchtest Du wissen?