Nachbarin benimmt sich daneben, Vermieterin reagiert nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

du weist deine Vermieter schriftlich auf die dauerhafte Störung des Hausfriedens hin.

Wenn du clever warst hast du ein Lärmtagebuch geführt. Wenn nicht, fang damit an.

Die Folie würde ich persönlich als Mietmangel sehen und fordere deine Vermieterin auf den vertragsmäßigen Zustand , ohne Folie wieder her zu stellen.

Müll im Hausflur würde ich auch nicht dulden. Auch wenn der Hausflur nicht mit zur Mietsache gehört, müssen Fluchtwege frei gehalten werden.

Je nachdem was für ein Müll das ist, stellt das auch eine Brandgefahr dar.

Bist du gemein undfindest die Nachbarin benötigt dringend Hilfe meldest du sie beim sozialen Dienst, das sie mit ihrem Leben nicht mehr klar kommt

Eine Mietminderung ist durchaus denkbar, sollte aber in so einem Fall mit Hilfe eines Fachanwaltes/Mieterbund durchgesetzt werden.

Das alles ist mühsam, kostet Zeit und Nerven

LG

Du mußt aufpassen, dass deine Vermieterin dir nicht verbietet als Tagesmutter in deiner gemieteten Wohnung zu arbeiten. Denn die muss es erlauben. 

Wenn du sie also zu sehr nervst mit den Nachbarschaftsproblemen, könnte der Schuss nach hinten losgehen.

Aber natürlich muss die Vermieterin für Ordnung im Haus sorgen. Fingerspitzengefühl ist angesagt sowie diplomatisches Geschick.

Travilante 29.01.2017, 19:24

Das ist natürlich abgesprochen

0

teile der vermieterin den mangel an der mietsache mit. setze einen termin für die beseitigung und kündige eine mietminderung an wenn der mangel nicht abgestellt wird

Wenn die auf deinem Balkon hängt, dir sogar Sichtweise wegnimmt, dann entferne sie einfach.

Travilante 29.01.2017, 19:25

Wenn das so einfach wäre, glaube mir, hätte ich es schon getan.

0
Elizabeth2 29.01.2017, 19:30
@Travilante

Das kann ich nun nicht verstehen. Wenn es deine Mietsache berührt, und die andere über dir im Haus keine Abhilfe schaffen will, kannst du das machen. Selbst wenn sie dich auf Schadensersatz verklagen will, dann soll die nur machen. Erst dann holst du dir einen Anwalt. Vorher könntest du dir  - wenn du das alles scheust  die anderen Tipps hier beherzigen. Stimme dem voll zu. Solchen Leuten wie die unsägliche über dir - da muss man sich wehren.

0

werde mitglied im nächsten mietrverein. da bekommst du beratung. auch anwaltliche.

Was möchtest Du wissen?