Nachbaren betreten unseren Neubau ohne zu fragen ..!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Sie könnten z.b. wie gemeinhin üblich, die Baustelle gegen das Betreten Unbefugter durch eine deutliche Beschilderung, die das Betreten verbietet und einen Bauzaun oder das Schließen der Bauöffnungen, z.b. mit einer Bautüre, der bzw. die dann den Zutritt verwehrt, sichern! Reden Sie mal mit der beauftragten Baufirma darüber, falls Sie ganz sicher sind, dass es sich um Ihren Rohbau in dem Neubaugebiet handelt und da keine Verwechslung Ihrerseits vorliegt!?!

Was macht Bier in einem frei zugänglichen Keller einer Baustelle?

Dann einfach eine normale Tür einsetzen, solange die Haustür noch nicht da ist. Normaler weise macht man so etwas, damit kein Unbefugter in dem Rohbau herum laufen kann.

Mit den Nachbarn reden. Die denken sich vermutlich nichts dabei. Wenn das nichts bringt dann bleibt nur noch das Grundstück einzuzäunen. Schild daran befestigen: "Betreten verboten".

Stellt ein Schild auf "Baustelle, betreten auf eigene Gefahr, Eltern haften für Ihre Kinder". Fertig, damit ist das geklärt. Wenn die einfach so rumspazieren muss das mal klar angesprochen werden. Wegen der Unfallgefahr wollt ihr das nicht, bzw. ihr habt jetzt keine Zeit sondern viel zu tun. Wegen des Bieres- stellt einfach keins in den Keller wenn nix abgeschlossen werden kann! Bringt nur das mit was ihr am Tag so braucht. Wenn sich der Freund noch dazu setzt ist das wie eine Einladung. Lasst ihr sie links liegen gehen die auch wieder. Übrigens- wir haben eine Bautür drin......

Mit den Nachbarn reden. Besucht sie doch mal und trinkt ihnen das Bier weg. Das verstehen Leute mit schlichtem Gemüt am besten. Türen und Fenster einbauen.

Gute Nachbarschaft kann man nur pflegen wenn die anderen halbwegs das gleiche Niveau haben, hier sehe ich schwarz.

Dann wirst Du wohl mit ihnen reden müssen. Streit lässt sich nicht immer vermeiden.

Man kann mit Nachbarn reden ohne zu streiten.

0

Dafür gibt es "Bau-Haustüren" um solchen Gefahen zu entgehen.

Klingt schin sehr dreist. Ich kann dir nur empfehlen dein Haus ordentlich zu sichern. So das deutlich wird, dass es sich um einen Bausstelle handelt. Das musst du auch machen damit du nicht haftest, wenn sich ein Kind/jugendlicher verletzt. Am besten wäre es, wenn du eine provisorische Tür einsetzt oder einen Bauzaun aufstellt. Bauzäune kann man ja mittlerweile recht günstig mieten (z.B. bei der H.M.R. Handels GmbH). Damit würdest du dich auf der einen Seite absichern und auf der anderen Seite deine Nachbarn fernhalten. Wenn sie dich noch weiter stören sollten, würde ich dir aber auch mal ein Gespräch mit ihnen empfehlen.

Schon mal mit Reden versucht?

Das kann man durchaus sachlich und höflich machen, so daß es zu keinem Streit kommt.

Was möchtest Du wissen?