Nachbarbebauung

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne eure Zustimmung darf er bis zu 3 m an eure Grenze heran. Wie hoch ist meistens im Bebauungsplan festgelegt. Erkundige dich beim Bauamt.

Der darf Dir nur so dicht auf die Pelle rücken, wie es die Bauordnung erlaubt. Er muß Dir auch keinerlei Pläne zeigen,die wird Dir niemand zeigen. Mach Dich in der Bauordnung schlau, wie groß die Abstände sein müssen.

er kann bis an die Grenze seines Grundstücks anbauen und von der Höhe da gibt es Grenzen , es muss schon zum Strassenbild passen aber Baupläne einsehen , die hat der Hausherr und der Architekt

Wie kann ich verhindern dass ein grosses Haus 2,5m entfernt von uns gebaut wird?

Hallo, auf unserem Nachbargrundstück in Hamburg soll ein 10m hohes Mehrfamilienhaus in einem Abstand von 2,5m von unserem Grundstück gebaut werden. Wir als Nachbarn wollen dies natürlich nicht, da das Haus südlich von uns stehen soll und unser Grundstück dadurch stark verschattet wird. Unser Widerspruch dagegen wurde jedoch abgelehnt. Was kann man tun, um so ein Bauvorhaben zu verhindern ?

...zur Frage

Warum ist das Wasser so milchig?

Hallo liebe User,

auf unserem Nachbargrundstück wird gebaut, mit Wasserversorgung usw.

Seit das gemacht wird/wurde, ist das Wasser aus dem Wasserhahn extrem milchig, woran liegt das?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Lagerfeuer

Wir sind eine kleine Bungalowanlage.Leider stehen diese sehr dicht .Nein Nachbar unter mir macht regelmäßig ein Lagerfeuer, der Rauch zieht in unserem Schlafraum . Er meint ich solle das Fenster schließen.Im Sommer kein guter Rat.Was soll ich machen?Bitte gebt mir einen Rat .Eine Anwalt ist bei meiner Rente leider nicht drin.

...zur Frage

Hochbeet drückt gegenbzaun?

Hi, wir wohnen im beschaulichen Brandenburg und haben mal ein frage: Unser Nachbar hat ein hochbeet direkt an unserem Zaun gebaut, dieses drückt gegen zaun und hat die Ständer des Zaun mittlerweile schon eingedrückt. Kann ich verlangen das er dies beseitigt. PS. Den Zaun haben wir bereits ca. 5 cm von unserer eigentlichen Grenze abgebaut und da Stress zu vermeiden. Kann er das Ding da nun direkt gegen unseren Zaun bauen

...zur Frage

Wird unser Haus wegen einer "rechtswidrig erteilten Baugenehmigung" nach 15 Jahren abgerissen?

Hallo!

Wir wohnen in einem Haus in Hamburg, welches meine Eltern vor 11 Jahren gekauft hatten.

Die Vorbesitzer hatten das ursprüngliche Haus mit einem Anbau erweitert, wofür es auch eine Baugenehmigung gibt. Den Anbau gibt es, den ältesten Bildern bei Google-Earth nach, wenigstens seit 2003.

Nun gab es einen Riesenstreit mit unserem Nachbarn, diesmal wegen Mülltonnen. Dabei brüllte der Nachbar, dass unser Haus "dann eben abgerissen wird", weil das sowieso eine "rechtswidrig erlangte Baugenehmigung" gewesen war. Er werde zu seinem Anwalt gehen, das wird eine Anzeige bei der Bauhehörde geben, usw. Leider ist er einer, der das dann auch macht.

Tatsächlich hätte der Anbau so nicht gebaut werden dürfen, da der Anbau selber in einer Abstandsfläche steht und es nicht genug Abstandsfläche zum Nachbarn gibt.

Reisst man uns jetzt das Haus ab? 15 Jahre hat das niemanden gestört, und nun stört es den Nachbarn aus Zorn über eine umgefallene Mülltonne.

...zur Frage

Mein Nachbar (rechte Seite in HH) möchte, dass ich den Zaun richte. Zuständigkeit?

Ich bin neuer Besitzer eines Reihenhauses. Meine Zuständigkeit ist die rechte Seite vom Haus aus. Dieser Zaun ist vor langer Zeit schief gesetzt worden, so dass etwa 20cm vom Nachbargrundstück auf meiner Seite sind. Der Nachbar möchte nun, dass ich den Zaun richte. Bin ich dazu verpflichtet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?