Nachbar züchtet mein Efeu an seiner Hauswand hoch, jetzt soll ich seine Fassadenrenovierung bezahlen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mein privater Rat.

Schreiben Sie eine Entschuldigung an den Nachbarn, in der Sie die Folgen, das Absterben des Efeus auf seiner Seite bedauern und wenn ihnen die Herkunft seines Efeus bewusst gewesen wäre, Sie sich vorher mit dem Nachbar besprochen hätten. also keine Absicht bestand den Nachbarn vor vollendete Tatsachen zu stellen. Unabhängig davon, dass Sie das Recht dazu hatten.

Das ist zu ihrer rechtlichen und moralischen Absicherung. Der Standpunkt: Sie wussten nicht, dass die Wurzeln zu dem Efeu an seiner Fassade führten und wenn es Ihnen klar gewesen wäre, hätten Sie sich um eine gemeinsame Lösung bemüht. Rechtlich: Um Schaden von ihrer Mauer abzuwenden hatten sie das Recht den Efeu zu entfernen

Was die Forderungen des Nachbarn betrifft. Weise alle Forderungen ab. Der Nachbar könnte Sie verklagen weil das Efeu an seiner Wand hochwächst, dabei Schäden verursacht und weil es nicht mehr an seiner Wand hochwächst., dabei Schäden offenlegt. sie können es also nicht richtig machen. Der Nachbar musste, bevor er das Efeu an seiner Wand hochzog, sicherstellen, dass er den Efeu nachhaltig nutzen konnte. Er mußte selbst die Herkunft des Bewuchses erforschen und wenn er die Wuirzel bei Ihnen ausgemacht hätte, sich mit ihnen über die zukünftige gemeinsame Nutzung verständigen. Ein Baum in ihrem Garten könnte ihm im Sommer auch Schatten spenden . Wenn sie den Baum nun fällen kann er sie nicht erfolgreich auf Schadenersatz verklagen um, zum Beispiel, die Finanzierung eines Sonnenschirms, zu verlangen.

Sie müssen sich nicht unbedingt einen Anwalt nehmen und können eine Klage abwarten, falls der Nachbar ein Sturkopf ist. Sollte er sie tatsächlich verklagen, dann müssen sie allen Forderungen schriftlich (Bei Gericht, seinem Anwalt und ihm) widersprechen damit die Sache in einem Verfahren vor Gericht geklärt werden muss, wo der Richter sich ein Urteil bilden wird. Ein Anwalt, egal welcher Partei, wird den Richter in seinem Urteil kaum beeinflussen können, darum würde ich in diesem "einfachen" Fall auf den Richter und das Gericht vertrauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine schwere Angelegenheit, ich bin da kein Rechtsprofi drin, aber ich weiß, dass die Eigentümer dazu verpflichtet sind Pflanzen, die auf Nachbar Grundstücken wachsen, auf eigene kosten zu beschneiden. Wenn der Eigentümer diesem nicht nachkommt, kann der Nachbar den Eigentümer darauf hinweisen und eine Frist setzen. Kommt er dieser dann nicht nach, kann der Nachbar eine Firma beauftragen dieses zu tun und die Rechnung muss dann der Eigentümer bezahlen. In diesem Fall ist ja schon ein geringer "Schaden" entstanden. Da könnte ich mir aber vorstellen, wenn der Nachbar Sie nicht darauf hingewiesen hatte, das er somit keinen Anspruch auf Ersatz hat. Aber genaues weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisel44
06.10.2011, 09:05

Es wurde nie gesagt das wir es entfernen sollen erst jetzt wie gesagt nach etlichen Jahren wo ihrs Kaputt ist im Gegenteil wir dachten ja es währe denen seins und er sollte die Ranken wo zu ubs Gewuchert sind immer von unserem Teil der Fassade entfernen

0

Also ich hab das jetzt mal so gemacht ich habe das meiner Privathaftpflicht gemeldet welche den Fall auch angenommen hat. Diese schickt einen Unabhängigen Gutachter welcher klären soll ob ich Zahlen muss oder nicht bzw. meine Haftpflicht für mich. Wenn der Gutachter sagt die Versicherung muss Zahlen übernimmt das die Haftpflicht. Wenn es jedoch heißt das sie nicht Zahlen muss, muss ich auch nix Zahlen. Wenn der Nachbar dann jedoch zum Anwalt geht und sogar eventl. noch Klagt übernimmt das alles die Haftpflichtversicherung mit ihren Anwälten. Dies ist so Gesetzlich festgelegt. Also sprich ich gehe mal stark davon aus das ich nix bezahlen muss komme was wolle. Was nicht heißt einer Friedlichen Lösung aus dem Weg zu gehen. Ich werde jedoch nochmals Berichten wie es weitergeht bzw. ausgegangen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anjanni
17.03.2015, 09:28

... und wie ist es ausgegangen?

0

Ich verstehe die Frage immer noch nicht: Habt ihr ein Doppelhaus? DAs wär doch zunächst wichtig.

Wenn das so ist muss doch klar sein wo die Wurzel des Efeu steht??

HAst du etwa auf seiner Seite - die Wurzeln abgeschnitten? Das darfst du natürlich nicht - aber ich glaube das hast du auch nicht gemacht.

ZUm Schadbild: In jedem Fall bist du nicht ursächlich für die braune Färbung der Fassade verantwortlich, der die ist durch den Efeu entstanden, nicht weil der der Efeu abgestorben ist. Ich kenn das: meine Nachbarn haben sich auch geärgert: Alle Experten im FErnsehen raten immer zur Fassadenbegrünung und versichern, dass Efeu keine Schäden verursacht - aber das tut er doch. Meine Nachbarn mussten ihre Fassade Sandstrahlen lassen, weil der Efeu doch braune Flecken hinterlassen hat. Genau wie bei euch.

Weil du nicht ursächlich verantwortlich bist, kann dir auch keiner was rechtlich (es sei denn du hast die Wurzeln bei ihm auf dem Grundstück abgeschnitten oder wenn die Wurzeln ziemlich genau auf der Grenze sind. Dann hättest du es auch nicht machen dürfen, weil ihr euch beide dann stillschweigend geeinigt hätten, den Efeu wachsen zu lassen. Aber selbst dann muss er erstmal beweisen, dass das Absterben mit deinem Schnitt zusammhängt.

Aber die Wichtigste Info um dich mit deinem Nachbarn zu einigen: Die VErfärbungen kommen durch den Efeu, nicht durch dessen Absterben. Da kannst du jeden Gärtner fragen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisel44
06.10.2011, 09:01

Das Haus ist ein Doppelhaus in der Mitte stößt eine Mauer an die die beiden Gärten voneinander trennt. Die Wurzeln waren auf unserer Seite. Das ausgetrocknete Efeu Hängt noch an der Fassade (das meine ich mit Braun, die ausgetrockneten Blätter usw.). Ursprünglich war unser Teil der Mauer auch mit Efeu bewachsen. Doch wir haben es dann nur bei uns Entfernt. Also wenn ich das jetzt richtig Verstehe kann der Nachbar mir nix da es sein Eigenverschulden ist und Theoretisch damit Rechnen muss das ich meine Pflanze irgendwann weg mache und er dann seinen Teil seiner pflanze nicht mehr nutzen kann?

0

Ich an Deiner Stelle würde mich von meinem Anwalt beraten lassen. Das kostet wirklich nicht viel (und bestimmt nicht so viel wie eine neue Fassade).

Ich glaube nicht, daß Du die Fassade bezahlen mußt. Schließlich wurde jahrelang geduldet, daß das Zeug auch bei ihm hochwächst. Er hätte ja eventuell einen Beseitigungsanspruch gehabt - aber dann hätte er den auch geltend machen müssen. - So würde ich das jedenfalls sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wirft dir offensichtlich vor, den Efeu gekappt zu haben, der (auch) seine Fassade begrünt hat. Das kann passieren, weil Efeu verschlungene Wege geht. Der Nachbar kann aber nur die Wiederherstellung des alten Zustands einfordern, dass also wieder Efeu an seiner Fassade wächst. Also spendiere ihm einige Pflänzchen. Seine Fassade musst du nicht renovieren. Das Wichtigste aber in diesem Zusammenhang: Vermeide alles, was zu anhaltenden Nachbarschaftsstreitigkeiten führen könnte. Mein Vorschlag: Biete deinem Nachbarn an, die Fassade zu renovieren. Frag ihn, was er haben möchte, und hole eine Leiter und Arbeitsgeräte herbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisel44
06.10.2011, 09:13

Problem ist das sich das bis in den dritten stock an das Dach hochgezogen hat und dicht bewachsen ist. Zudem hab ich leider so eine lange Leiter nicht und mir ist das auch etwas zu hoch muss ich gestehen. Aber natürlich will ich mich mit meinem Nachbar noch gut auskommen. Aber er droht halt seinerseits gleich mit dem Anwalt wenn ich mich Querstelle.

0

Ganz einfach ! Schneid die Triebe zu seinem Haus ab ! und dann hat er keinen Efeu mehr und schreib ihm einen Brief, daß Du für seine Fassade nicht verantwortlich bist und dem Problem Abhilfe geschafft hast und seitdem Du es wusstest diesem Problem entgegengewirkt hast ! Da hast Du von jedem Gericht einen Beweis !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisel44
05.10.2011, 23:30

Hi danke für die Fixe Antwort Problem ist nur das das Efeu schon seit Knapp 10-15 Jahren einen Teil seiner Fassade komplett begrünt hat. Welche jetzt braun ist.

0
Kommentar von findesciecle
06.10.2011, 00:45

So einfach ist das nicht! Sie beide haben den Efeu jahrelang geduldet. Das ist wie ein ungeschriebener VErtrag.

0

Wenn die Fassade mit Efeu bewachsen ist, sollte man die Hausfassade nicht mehr putzen. :-)))

Grüessli Igitta

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anjanni
06.10.2011, 09:45

Jo - aber jetzt wächst der Efeu ja nicht mehr...

0

Was möchtest Du wissen?