Nachbar wirft täglich Kippen aus dem Fenster, ist diese Reaktion in Ordnung?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Der Userin Sarah hast du gestern zugestanden, leere Getränkedosen und anderen Müll ins Gebüsch zu werfen, mit der Begründung, sie würde ja Steuern zahlen und sich somit das Recht erwerben, Müll auf den Boden zu werfen.

Wenn du hingegen selbst von Müll betroffen bist, dann bist du nicht nur sehr streng zu deinen Mitmenschen, sondern bringst sogar eine totale Überreaktion zustande.

Jemanden heimtückisch mit kaltem Wasser zu übergießen (vermutlich auch noch bei kühlem Wetter) ist eine Körperverletzung. Hinzu kommt vielleicht noch Sachbeschädigung durch Schäden, die durch das herabtropfende Wasser hervorgerufen werden.

Das persönliche Verhältnis zu deinem Nachbar hast du dir ganz gewiss für alle Zeit verdorben. Vielleicht hast du sogar mit Rache zu rechnen. Wozu soll eine solche Eskalation führen?

Selbstverständlich ist es inakzeptabel, wenn jemand Zigarettenkippen aus dem Fenster entsorgt. Das gibt jedoch niemandem das Recht zur Selbstjustiz.

Lavendel30 14.10.2015, 07:53

Du verstehst den größeren Zusammenhang dahinter nicht. Ich hab meine guten Gründe für das was ich schreibe, sage und tue. Ich wähle meine Worte steht bewusst und sorgfältig aus.

0
Paguangare 14.10.2015, 12:16
@Lavendel30

Lieber Lavendel30,

was ist denn der größere Zusammenhang, den ich nicht verstehe? Und welches sind die guten Gründe dafür, was du schreibst?

Ich wüsste eben gerne, was deine Einstellung zur Erzeugung von Müll in der Umwelt ist. Anscheinend stört dich der Müll nur, wenn er in deinem Vorgarten ist, oder wenn die Müllerzeuger Personen sind, die du aus dem einen oder anderen Grund nicht magst.

Sind jedoch die Müllerzeuger deutsche Steuerzahler und werfen ihren Abfall in eine Gegend, wo du nicht vorbeikommst, dann ist das in Ordnung und eine willkommene Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Mitarbeiter der Stadtreinigung oder des Gartenbauamtes.

0
Paguangare 14.10.2015, 12:20

Lieber Lavendel30,

als Kompliment auf diese meine Antwort hast du mir folgendes geschrieben:

"Warum wärmst du dieses alte Zeugs von gestern wider auf ? Neuer Tag, neue Fragen und Antworten und zwar völlig unabhängig davon was gestern war."

Ich finde hingegen, dass frühere Fragen und Antworten eies Users sehr aufschlußreich sein können, um seine Haltungen auszuloten. Solange man solche Beiträge ins Netz stellt und sie dort stehen lässt, muss man es sich auch gefallen lassen, dass andere Personen diese Texte lesen und sich Gedanken dazu machen.

0

Du weißt selber ganz genau das das falsch war. Klar,mich würde das Verhalten des Nachbarn auch ärgern. Und da es verboten ist seinen Müll auf der Straße zu entsorgen, hätte ich - vor allem da es ja keine einmalige Sache war - eine Anzeige beim Ordnungsamt gemacht.

Nun kann er dich anzeigen. Und wenn er das tut, dann kommt einiges auf dich zu.

du bist ausgerastet, nachdem du mehrmals versucht hast, mit dem Umweltsünder vernünftig zu reden. Heiligt der Zweck die Mittel, ist ein Eimer kaltes Wasser annehmbar, um ihm endgültig darin zu stoppen? unterbrochen hast du seine Aktion, und deutlich geahndet. Er hat sich im
Vorfeld unbelehrbar gezeigt. Auch mit dem Wasserbad wirst du nicht erreichen, dass er einsicht zeigt. Er könnte dich im gegenzug anzeigen. Jetzt sind die Fronten erst recht verhärtet. Schwierig zu beurteilen, wie es weitergehen könnte. Ich begreife deinen Zorn, die Aktion jedoch war überzogen. Geh und entschuldige dich, bleib aber in der sache deutlich und erkläre ihm nochmal, worum es dir ging. Vielleicht hast du was bewegt, wer weiß?

Unrecht mit unrecht zu lösen empfinde ich persönlich als falsche Lösung. Du solltest erwachsen und selbstsicher reagieren, stattdessen stehst du jetzt wie ein kleines verärgertes Kind da ;) Klingel bei ihm, sag das du mit ihm sprechen möchtest, entschuldigst dich und ihr redet darüber was für eine Lösung denkbar wäre :)

Das ist genau die falsche Reaktion! Jetzt hast du eine Streit losgetreten, der sich so schnell nicht wieder beilegen lässt. Natürlich ist das nicht okay, die Kippen aus dem Fenster zu werfen, aber gleich sowas? Ich hätte ihm einen Aschenbecher geschenkt.

hab vom Balkon aus einen 10l Kübel mit kaltem Wasser über seinem Kopf entleert. War das eine angemessene Lektion und wird er daraus lernen ?

Nein war es nicht. Du bist kein Richter der ein Strafmaß veranschlagt. Angemessen wäre es gewesen das Ordnungsamt zu rufen.

Als Mieter unter dir muss er wohl mit deinen Geräuschen leben die bei Ihm von oben kommen. (Saugen, Schritte, runter fallende Gegenstände... ähnliches). Darf er, um dir angemessen zu zeigen wie sehr es ihn stört, dich hin und wieder anschreien?

NEIN ! das war definitiv keine " angemessene Lektion ", sondern einfach nur dumm. Dein Nachbar wird Dich mit hoher Wahrscheinlichkeit anzeigen.

war Dir das nun die Sache wirklich wert ? darüberhinaus ist nun weiterer Ärger vorprogrammiert, da bin ich mir sicher. klar, das was er getan hat, war nicht okay, aber an Deiner Stelle hätte ich nochmals das Gespräch gesucht und ihm vielleicht nen schönen Aschenbecher geschenkt.  ;-)

Ich glaube das nicht. Ich glaube schon, daß es dir in den Fingern kribbelt und du es gerne machen würdest. Ich würde mir wahrscheinlich Handschuhe anziehen, Kippen sammeln und dann auf seinen Balkon werfen.

Mahlzeit......Dann habt ihr ja eine tolle Nachbarschaft

Die wird jetzt durch Deine Aktion noch aufgewertet......

Hoffe doch , dass der Dich anzeigt.......pw

Jetzt hast du in richtigen Nachbarschaftsstreit ausgelöst...

Das war falsch. Er wird dich wohl anzeigen wollen.

Was möchtest Du wissen?