Nachbar unter uns hört abends zu laut Musik!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Bis zu zweimal vorwarnen. Beim nächsten mal Polizei rufen. Wenn er weiter macht nimmt die Polizei seine Anlage mit. War bei uns im Haus schon mal.

Naja ich wüsste ja wie man handelt aber betrachten wir es mal rechtlich gesehen. Wie simpsons123 schon schrieb muss die Polizei kommen sie ist dazu verpflichtet. Oder verweigert sie etwa ihren Pflichten nachzugehen?

Eure Nachbarn und Ihr werdet durch diese Musik belästigt, na dann belästige die Polizei so lange bis sie endlich kommen. Schlimmsten Fall würde ich zur Wache fahren und mir das schriftlich abholen das ich die Sache entweder selber in die Hand nehmen darf, Ironie On, oder aber sofort eine Streife dort hingeschickt wird.

Was heißt da die Polizei macht einfach mal so blau? Ist das jetzt so üblich?

Vermieter informieren, würde ich sagen. Oder mit ihm reden, wenn es noch nicht Abend ist. Wenns wirklich dem ganzen Haus auf die Nerven geht, dann ruhig Sammelbeschwerde einlegen oder das ganze gesammelt zur Polizei bringen.

.

Wenn gar nichts hilft, hilft das was bei uns weitergeführt hat (Polizei war bei uns keine Option aus ...Gründen): Feuer mit Feuer bekämpfen. Knapp 4000W geballte Subwoofer Power aus dem nächsten Auto-Tuning-Laden ausleihen und direkt auf den Boden gepackt, Nachbarn über die Nacht ins Hotel verfrachtet und bis unser Ruhestörer zu seiner Spätschicht aufgebrochen ist 2 Tage lang jede nacht Vollgas geben. Danach war Ruhe.

Also es ist mir unerklärlich, dass bei dir die Polizei nicht kommt wenn du die anrufst und um die Zeit Ruhestörung bei ihnen anzeigst.

Wobei Polizei sicher auch die letzte Waffe sein sollt.

Ich würde mit den Nachbarn noch einmal reden die sich auch gestört fühlen und mit denen vereinbaren einen gemeinsam unterschriebenen Brief an den Mitbewohner zu schreiben in dem man ihn auffordert künftig diese Störungen zu unterlassen und bei nicht Unterlassung der Ruhestörung mit Klage droht. Um so mehr Mitbewohner gestört werden und mitmachen um so besser. Das Schreiben dann an ihn, den Störer, per Einschreiben senden. Den gleichen Brief an die Hausverwaltung oder an den Vermieter des Störers. Der Vermieter ist nämlich auch verpflichtet seine Mieter zur Ordnung zu rufen wenn sie sich was zu Schulden kommen lassen. Im günstigsten Fall bekommt er dann von seinem Vermieter dann auch noch Druck.

Wenn das dann immer noch nicht hilft offiziell bei der Polizei eine Anzeige machen. Bei solchen Streitigkeiten ist es von Vorteil wenn man ein Protokoll vorweisen kann an welchen Tagen zu welcher Uhrzeit die Störungen statt gefunden haben. Wenn solche Protokolle von mehreren Mitbewohnern die gestört werden vorgelegt werden können, um so besser.

Ist die Störung eher seltener, ein paar mal im Jahr, und es stört mich tatsächlich nur beim Schlafen, dann würde ich einfach für diese Nacht meine Oropax aktiveren. Dann kann ich nämlich trotzdem schlafen, muß nicht mitten in der Nacht durch kalte Hausflure huschen und an Türen klopfen, rege mich nicht unnötig auf und spare mir viel Zeit und Nerven.

Setzt dich hin und schreibe ihm einen netten Zettel! Auf dem würde ich erstmal nicht mit Polizei oder so drohen, erstmal bitten, die Musik abends sehr viel leiser zu machen, weil du sonst nicht schlafen kannst, dröhnt durchs ganze Haus etc. pp. Du bist ja vollkommen im Recht, aber vielleicht reicht ja schon eine nette Bitte. Sonst musste dich noch mit Streit stressen.

Du könntest ansonsten auch versuchen, seine Telefonnummer herauszubekommen, im Telefonbuch oder bei der Hausverwaltung.....

Wenns nicht klappt, würde ich bei der Polizei mal anrufen und fragen was das soll...

Ich würde ein Lärmprotokoll anfertigen, andere Nachbarn als Zeugen versuchen zu gewinnen und anzeigen. Was sagt denn eigentlich der Vermieter dazu?

Ab 22:00 Uhr gilt Nachtruhe (= Zimmerlautstärke) nicht nur im Haus sondern auch auf dem Balkon. Wenn die Polizei nicht tätig wird, wende Dich an den Vermieter und drohe mit Mietminderung.

Man könnte einen freundlichen(!) Brief schreiben (alle Betroffenen) und unter der Tür durchschieben.

Ansonsten solltet Ihr Euch an die Hausverwaltung wenden, soweit vorhanden.

Die Polizei muss sogar kommen dazu ist sie verpflichtet ruf jetzt die Polizei an und wenn sie nicht kommen ruf sie nochmal an und sag wenn sie dieses mal nicht kommen gibt es eine Beschwerde !

Am Tag drauf früh Morgens laut Staub saugen. ;)

(...Natürlich nicht so früh, dass man Ruhestörung begeht!)

Lustig wäre wenn der Typ dann die Bullen ruft :D weil er die ganze Nacht ja aktiv war und nun schlafen will, dann würden die sogar wahrscheinlich kommen, gleich mit zwei Streifen

1

Ist doch super!

Dann sagt man "Oh, schön dass sie endlich da sind! Sie haben aber lange gebraucht! Ich hatte sie doch schon gestern um Mitternacht gerufen. Ich will dann gleich mal eine Anzeige aufgeben, wegen meinem Nachbarn, der gestern die ganze Nacht zu laut Musik gemacht hat. Hier haben Sie übrigens eine Kopie unserer Hausordnung. Ich darf um diese Zeit staubsaugen". ;)

1

Polizei wäre hier mal sinnvoll ;) Die Polizei kann dich ja nicht link liegen lassen. Die müssen kommen.

Am besten eine Sicherung rausschrauben.

Hey Schuwidu,

das hab ich schon mal erlebt. Die Polizisten sagten, das sei verboten.

Wenn die Geräte defekt wären, da jemand die Sicherung entfernt hat, wäre dieser Haftpflichtig.

0

Was möchtest Du wissen?