Nachbar unter uns hört abends zu laut Musik!

14 Antworten

Ab 22:00 Uhr gilt Nachtruhe (= Zimmerlautstärke) nicht nur im Haus sondern auch auf dem Balkon. Wenn die Polizei nicht tätig wird, wende Dich an den Vermieter und drohe mit Mietminderung.

Bis zu zweimal vorwarnen. Beim nächsten mal Polizei rufen. Wenn er weiter macht nimmt die Polizei seine Anlage mit. War bei uns im Haus schon mal.

Die Polizei muss sogar kommen dazu ist sie verpflichtet ruf jetzt die Polizei an und wenn sie nicht kommen ruf sie nochmal an und sag wenn sie dieses mal nicht kommen gibt es eine Beschwerde !

Laute Musik und Nachbarn!._.

Hallo Leute, Was können mir die nachbarn bzw Polizei anhaben? Ich hab 'ne neue Anlage zum Geburtstag bekommen und hab sie gleich aussprobiert. Kaum eine halbe stunde darauf kam ein Nachbar und hat bei mir an der Tür sturmklingeln betrieben (Eltern waren nicht zu hause) Aus angst hab ich einfach nich aufgemacht das war so um 15:00 uhr. Was kann mir besagter Nachbar anhaben bzw was kann die Polizei machen wenn besagter Nachbar diese ruft? Und darf man nicht solang keine Nacht- bzw Mittagsruhe herscht so laut sein wie man will? Danke schon mal im vorraus Bitte schnell antworten ._.

...zur Frage

Musiker in hellhöriger Wohnung. Was tun?

Ich bin vor längerer Zeit in eine Blockwohnung eingezogen, und werde schon etwas länger daran behindert, zu musizieren. Ich wohne im 1. Stock. Sprich: über und unter mir sind Nachbarn, die sich wegen Lärmstörungen belästigt fühlen. Mein Üben kann ich schlecht einstellen, da ich für eine Aufnahmeprüfung viel lernen muss. Habt ihr vielleicht einige Tipps, damit ich etwas Lärmschutz einbringen kann ( hab auch schon an Akustikmatten gedacht, aber helfen die?) Danke für jede einzelne Antwort :D

...zur Frage

Nachbarn haben zu laute Musik was soll ich machen?

Meine nachbarn haben die Angewohnheit oft auch Nachts zu laut musik zu hören (mit bass) das dröhnt dann durch das ganze Haus, von morgens bis abends...

nur ist es so dass ich mich nicht trau mit diesem Pack zu reden, denn die sind immer besoffen oder haben gekifft (sprich nicht zu rechnungsfähig) ein Nachbar hat sich da mal beschwert und da durfte dann Polizei kommen weil es zur schlägerei kam... (wie gesagt nicht zurechnungsfähig)

was kann ich denn dagegen tun? den Vermieter aufmerksam machen? ich halt das bald nicht mehr aus... wenn ich arbeiten bin nervt das ja nicht so extrem da ich ja nicht daheim bin aber dann gehts abends wieder los....

...zur Frage

was passiert wenn man die polizei holt wegen lauter musik, und wenn sie kommen, ist die musik aus?

wenn mein nachbar in der nacht laute musik hört und man fühlt sich gestört, also ruft man die polizei, weil mit dem nachbarn kein reden ist.

nun kommt die polizei und die musik ist aus, nehmen die dann den anrufer für voll und kommen die beim nächsten mal wieder? wird der nachbar trotzdem verwarnt??

kann mir aber nicht vorstellen, das die in der nacht beim "ruhigen" nachbarn klingeln

...zur Frage

Mehrere Nachbarn sind plötzlich zu laut, was tun?

Hallo,

ich wohne seit fast 1,5 Jahren in dieser Wohnung und die meiste Zeit war es relativ ruhig. Ich konnte zwar von meinem direkten Nachbarn des öfteren Fernseher und Gesang hören aber nicht nachts und insgesamt hat es mich nicht so gestört.

Nun ist im Januar scheinbar über mir ein neuer Nachbar eingezogen. Das merkte ich dadurch: vorher habe ich von oben fast nie was gehört, plötzlich gab es jeden Abend 2-3 Stunden laute Musik. Irgendwas technomäßiges, sodass bei mir eben dieses typische Bassgrummeln ankam. Da ich eher konfrontationsscheu bin, habe ich mir erstmal mit Ohrstöpseln beholfen und die Lage beobachtet. Nach etwa zwei Wochen schien sich das Problem erledigt zu haben. Ich dachte, dass vllt schon ein anderer Nachbar sich beschwert hatte.

Leider scheint er doch nur im Urlaub gewesen zu sein oder so, denn nun fing es wieder an. Nicht jeden Tag, aber halt hin und wieder. Ich gebe zu dass ich etwas empfindlicher bin, aber ich finde es total nervig, über längere Zeit die Musik oder den Fernseher von Nachbarn zu hören. 2-3 Mal war es auch so dass ich nachts noch laut Musik von oben hören konnte, aber nur in Flur und Badezimmer, im Schlafzimmer war es mit Ohrstöpseln nicht wahrnehmbar.

Dann machte sich vor einer Woche meine andere Nachbarin bemerkbar, die ich sonst auch nie gehört habe. Plötzlich ging um 11 Uhr abends Jazzmusik in einer extremen, wirklich extremen, Lautstärke los. Ich klopfte an die Wand, keine Reaktion. Nach einer Stunde ging ich klingeln und klopfen, keine Reaktion. Zum Glück war kurz nach Mitternacht Ruhe, sonst hätte ich wohl die Polizei gerufen.

Heute hörte ich dann wieder Musik von oben, also machte ich mich bereit, um mal zu klingeln und um Ruhe zu bitten. Als ich vor der Tür stand merkte ich aber, dass es gar nicht von der Wohnung über mir kam und auch nicht der übliche Techno-Stil war sondern sehr lauter Metal von einer anderen Wohnung daneben. Den Nachbarn dort kenne ich sogar und er war sonst immer ruhig und sympathisch. Bin dann verwirrt erstmal wieder abgehauen. :(

Dazu kommt dass im Moment an mehreren Häusern in der Nachbarschaft gebaut wird und ich oft, auch am Samstag, um spätestens 7 von Baulärm geweckt werde - selbst mit Ohrstöpseln.

Ich bin sehr verwundert, warum das Haus plötzlich so laut geworden ist. Man muss dazu sagen dass es nachts eigentlich fast immer sehr ruhig ist, aber auch tagsüber habe ich keine Lust, ständig die Musik von anderen zu hören.

Was macht man da? Einfach umziehen? Tatsächlich gucke ich schon, da ich diese Wohngegend eh nicht so mag. Es sind ja plötzlich mehrere Nachbarn, die lauter geworden sind. Ich will jetzt auch nicht wie die verrückte Nörglerin dastehen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?