Nachbar schreibt alles auf, ist das stalking?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist ein Lärmprotokoll. Dein Nachbar wünscht sich einfach nur etwas Ruhe und Rücksichtnahme. 

Vermutlich warst du wenig zugänglich und er hat keinen anderen Weg gesehen, bei der Hausverwaltung Gehör zu bekommen. 

Auch wenn man Kinder hat, sollte man seine Nachbarn nicht überstrapazieren. Für die ist das nämlich nur Lärm. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Lärmprotokoll ist Pflicht, wenn man sich beschweren oder eventuell sogar die Miete mindern will.

Der Mieterschutzbund weist ausdrücklich darauf hin, dass man keine Chance hat, wenn man sowas nicht macht; mit stalking hat das also überhaupt nichts tun.

Natürlich kann man nicht einfach irgendwas behaupten, eben deshalb kommt es ja jetzt auch zu einem Schlichtungstermin bei dem Du Stellung nehmen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Beweislast liegt nun einmal bei demjenigen, der sich gestört fühlt.

Ob dies gerechtfertigt ist, oder nicht, können wir nicht beurteilen.

So vorzugehen, ist jedoch gängige Praxis.

Ganz ohne Veranlassung saugt man sich das ja wohl nicht aus den Fingern.

Kinder dürfen auch nicht - alleine aufgrund der Tatsache, dass es Kinder sind - Narrenfreiheit genießen.

Altersabhängig haben die Erziehungsberechtigten auf die Einhaltung der Hausordnung, insbesondere gegenseitige nachbarschaftliche Rücksichtnahme auch durch Kinder, zu achten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bibi4175
08.08.2017, 18:25

Sicher haben meine Kids keine Narrenfreiheit was die lautstärke betrifft, wenn sie zu laut werden dann mahne ich sie schon das sie ein bisschen ruhiger spielen sollen. Das passiert dann auch. Vielleicht hab ich das nicht gut rüber gebracht. Ich meine das er ALLES aufschreibt sogar wenn ich meine Waschmaschine an hab. Staubsaugen tue ich meistens auch vormittags. 

0

Was möchtest Du wissen?