Nachbar schikaniert wo er nur kann: Was (legal!) tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Geht zum Mieterverein und lasst Euch beraten. Die können notfalls auch helfen, falls das alles vor Gericht gehen sollte, was sicherlich nicht erwünscht ist. Und nochwas. Die Polizei kann sich nicht damit rausreden, das es denen nichts angeht, weil Nachbarschaftsstreit. Sie sind verpflichtet, dort schlichtend einzugreifen. Sonst kann das ganz schnell eine Dienstaufsichtsbeschwerde mitsichführen. Stellen Sie notfalls gegen den Nachbarn Strafanzeige wegen Nötigung. Ihre natürlichen Wohnrechte sind nicht nur massiv gefährdet, sondern es werden ihnen wichtige Dinge, die zu ihrem Recht gehören, verweigert. Das kann bei einem Gericht zur Verurteilung des Nachbarn führen, was nicht nur Schmerzensgeld beinhaltet.

Certo 09.02.2013, 20:50

Das dauert alles zu lange.... gibt es da keinen "kleinen Dienstweg"?

0

" habt ihr im Umgang mit solchen Idioten?"

ja, ich bin mitglied eines motorradclubs, mit mir würde er das nicht machen...

für dich, ruhig bleiben

Certo 09.02.2013, 20:41

Hallo,

schön, dass er das mit Dir nicht machen würde. Leider sind wir hier im (kleinen) Ort nur "Zugezogene", so das es für ihn überdies ein Leichtes ist, unseren Ruf durch Verbreitung von Unwahrheiten anzukratzen bzw. unsere Glaubwürdigkeit zu erschüttern. Ich bin leider in keinem entsprechenden "Verein", wünschte mir aber manches Mal es zu sein. Nur jetzt noch schnell den Mopedlappen machen, in einen Verein eintreten und ihm mal einen Besuch abstatten: Dürfte wohl etwas zu umständlich und langwierig sein. Du kannst ja mal hier vorbeidüsen und anklopfen ;-)

2

Was möchtest Du wissen?