Nachbar möchte zwei Batterien zurück die ich von Ihm geholt hatte. Ist das zu übertrieben?

13 Antworten

Ja, solche Leute gibt es. Ist mir auch schon passiert, wenn auch selten. Jetzt frage ich immer gleich "Was wollen Sie dafür haben?". Wenn er dann sagt: "Nichts, die schenke ich Ihnen!" dann o.k. Oder er sagt, "Bringen Sie mir bei Gelegenheit mal welche mit", dann weiß ich auch Bescheid. Meine Mutter macht es noch ganz anders. Sie fragt die Nachbarin: "Kannst du mir 2 Eier verkaufen?" oder andermal "Kann ich dir eine Zigarette abkaufen?". Sagt die Nachbarin: "Laß dein Geld stecken, die schenke ich dir". Dann auch alles geklärt.

Ich war derart perplex und schockiert sodass ich nicht wusste, wie ich antworten soll.

Nicht Dein Ernst...oder?

Vergessen, dass Du Dir etwas geborgt hast? Für mich wäre es beschämend mich daran erinnern lassen zu müssen, etwas Geborgtes zurück geben zu sollen!

Was ich Dir raten würde..gehe in Dich, bringe Deinem Nachbarn die geborgten 2 Batterien mit einer dicken Entschuldigung und... einem kleinen Präsent zurück!

Wie kann man nur................. ?

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Die Batterien sind schon zurückgegeben worden. Da ich dem Nachbarn die schon Älter sind, diverse Male beim Einkauf tragen etc. geholfen habe, hat sich für mich die Frage nicht gestellt. Zumal es um zwei lächerliche Batterien geht.

0
@Bakkadi
Die Batterien sind schon zurückgegeben worden

Darum ging es doch gar nicht..ergo.."Wer lesen kann ist klar im Vorteil" sondern darum, dass Du Dich hast auffordern lassen sie zurück geben zu sollen!

Zumal es um zwei lächerliche Batterien geht.

Du erkennst allerdings nicht einmal, dass es sich in Deinem Fall ums Prinzip geht!

3

Vom Typ Nehmer und findet es in Ordnung das Geborgte einfach zu vergessen und den Beleidigten zu spielen. Schon dieses outen hier unterstreicht einen schlechten Charakterzug.

2
@zetra

Es verschlägt einem die Sprache bei so viel Unverständnis! Auch die Logik, worum es letztendlich geht.. bringt ihn nicht darauf!?

3

der Nachbar hat richtig reagiert, du nimmst dir ohne zu fragen 2 Batterien vom Nachbarn und nun möchte er sie wieder haben. Klare Sache und bedarf keiner weiteren Diskussion, alleine den Wunsch zu hinterfragen ....

Natürlich habe ich gefragt. Geklingelt und höflich gefragt, wie den sonst? Da es etwas kleines ist und ich Ihm diverse Male ausgeholfen habe z.B. beim einkaufen, den Müll rausbringen, beim ausfüllen von irgendwelchen Formularen für Behörden etc. (sind schon älter) hatte sich das Thema für mich erledigt.

0
@Bakkadi

ist ja nett das du vorab gefragt hast , nur steht das nirgendwo in der Frage.

1
@Leisewolke

Ist das nicht selbstverständlich? Oder meinst du, ich breche bei meinem Nachbarn ein um dann zwei Batterien zu klauen?

0
@Bakkadi

wenn es selbstverständlich wäre , hätte ich das nicht in meiner Antwort erwähnt. Es gibt auch die Möglichkeit, gemeinsame Garage oder Werkstatt

1
@Bakkadi
Natürlich habe ich gefragt. Geklingelt und höflich gefragt, wie den sonst? 

Das stelle ich auch gar nicht in Abrede!

Deine Fragestellung wirft genug Empörung darüber auf..ermahnt worden zu sein, es zurück geben zu sollen.

Jedem normal denkendem Erwachsenen ruft durch Deine Empörung..wiederum Empörung bei mir auf und..wie aus anderen Antworten zu ersehen ist..nicht nur bei mir!

Auch wenn Du Deinem Nachbarn mehrfach schon geholfen hast, es spricht für Dich aber..Geborgtes gibt man generell und immer zurück!

Sorry...das sollte natürlich unter Deinen Kommentar unter meiner Antwort..da hab ich mich doch tatsächlich verklickt :(((

2

Ich würde nicht auf die Idee kommen, bei meinem Nachbarn irgendwelche Sachen oder Batterien zu nehmen. Und wenn, dann würd eich ungefragt neuen Ersatz geben.

Ich bibn eher verwundert, das du schokiert bist, dann jemand etwas wieder zurück haben möchte. :)

Ich finde es selbstverständlich, dass man etwas ersetzt, was man sich "ausgeliehen" hat. Ist eine Frage des Anstandes.

Was möchtest Du wissen?