nachbar klingelt alldauernd

7 Antworten

Bitte ihn freundlich, dir beim nächstenmal einen Zettel mit seinen Beanstandungen oder Wünschen in deinen Briefkasten zu stecken anstatt zu klingeln, weil du in deiner Freizeit viel Ruhe brauchst.

Wenn er trotzdem nochmal klingelt sagst du ihm das Gleiche noch mal mit grösserer Bestimmtheit und dass du dich durch seine Störungen belästigt fühlst.

Beim drittenmal würde ich einfach die Tür nicht mehr öffnen, basta.

Ja. Vielleicht gilt das auch als Ruhestörung, das kann dir dann aber die Polizei ganz genau erklären. Falls du zur Miete wohnst, solltest du dich zuerst beim Vermieter beschweren.

Der Nachbar wird wohl davon ausgehen, dass die von Dir als "Nichtigkeit" eingestuften Angelegenheiten "wichtig" bzw. ausreichend legitimierend sind, bei Dir zu klingeln. Vielleicht ist ihm langweilig und er sucht gezielt nach Gründen, mit anderen Leuten in Kontakt zu treten. Wenn der Nachbar klingelt, um Dir mitzuteilen, dass Du was im Wäscheraum vergessen hast, Müll falsch entsorgst usw. sagst Du ihm eben, Du wissest das, wärest allerdings ein beschäftigter Mensch, der arbeiten muss und Probleme verfolgt - was Dir beides nicht zulässt, dass Du dauernd Deine Tätigkeiten unterbrichst, um Dich Kleinigkeiten zuzuwenden.

Gibt´s einen Vermieter, dem Du das melden kannst ? Zunächst würde ich alleine abwarten, nächste Stufe wäre ein potentieller Hauseigentümer/ Vermieter des Nachbars. Zur Polizei würde ich nicht gleich rennen - es ist grundlegend auch nicht verboten, bei Dir zu klingeln, um Dir solche Belanglosigkeiten (die aber existieren) mitzuteilen; ich hätte eher Mitleid mit dem Nachbarn. Du musst allerdings auch gar nicht reagieren: öffne ihm einfach nicht mehr, wenn er sich mit guten Worten nicht abwimmeln lässt - dann lässt er das auch.

Lehrer wegen sexueller Belästigung anzeigen?

Was passiert, wenn ich einen Lehrer wegen sexueller Belästigung (vor 10 Jahren, jetzt fragt mich bitte nicht, wieso ich es jetzt erst machen will) anzeige? Er hat mich damals am Oberschenkel angefasst und wollte mich küssen. Passiert da überhaupt noch was oder ist es dafür schon zu spät?

...zur Frage

Sexuelle Belästigung trotz Einverständnis?

Ich hab mich vor kurzem mit einem Jungen getroffen. Ich bin 16 und er 18. Wir sind bisschen intimer geworden(hatten keinen Sex) und er meinte dass ich ihn allein schon deshalb wegen sexueller Belästigung anzeigen könnte (was ich natürlich nicht will) weil er 18 ist und ich eben noch nicht. Hat er recht?

...zur Frage

Kann ich anzeigen wegen Belästigung?

Es war so ich hatte Stress mit einer Frau und wie ist 3 mal gekommen und beim 2 mal hab ich schon gesagt das ich immer Kopfschmerzen bekomme und ich meinte halt das es für mich gklärt ist und dann kam sie das 3 mal und ich hatte richtig Kopfschmerzen. Kann man sie anzeigen für Belästigung

...zur Frage

Will meinen Nachbar wegen Belästigung anzeigen?

Hey Leute! Ich werde von Nachbarn die direkt über uns wohnen richtig belästigt. Z.b werden wir von 4.30 bis 6.00uhr richtig gestört. Sie stampfen richtig mit den Füßen und laufen mit absatzschuhen durch die wohnung. Das ist heftig. Seit zwei Jahren müssen wir sowas ertragen. Beschwert habe ich mich beim vermieter. Aber es hat sich nichts verändert. Zu der Belästigung: Ich werde beim Flurenputzen, während ich mich mit dem Nachbarn untehalte, von den Nachbarn derart belästigt.
Heute morgen hatte ich wieder nen Wutanfall habe diese nivaulose Frau richtig angebrüllt. Wir haben nicht mal in der Toilette Ruhe. Häufig gehe ich mit negativen Gedanken schlafen. Habe sogar schlechte Träume wegen denen. :( Also was würdet ihr mir raten?

...zur Frage

Nachbar ruft ständig die Polizei und versucht mich wegen allem anzuzeigen

Mein Nachbar hat schon mehrere Klagen gegen mich angestrengt, jedoch ohne Erfolg (erfundene Geschichten). Jetzt hetzt er mir die Polizei ständig auf den Hals und nach 3 Jahren hatte er mal Erfolg und ich bekam ein Organstrafmandat wegen Lärmerregung um 15:45 Werktags neben einer stark befahrenen Straße!!! Hatte nur kurz was getestet & es gab nicht mal eine Verwarnung. Wenn ein Auto wieder mal vorbei fährt, hört man gar nichts. Aber so eine typische Fehlersucherei beim Nachbarn um ihn fertig zu machen ...

Ich fühle mich verfolgt, beobachtet und in meiner persönlichen Freiheit eingeengt. Er ist jedes Mal vor der Tür und sieht mich wenn ich komme, wann ich gehe, wer mich besucht etc. Ich hab endgültig die Schnauze voll.

Ich habe noch nie einen Nachbar angezeigt oder ähnliches. Ich will jetzt mit denselben Mitteln zurückschlagen. Was denkt ihr ist am besten? Ihn wegen seinen Hund anzeigen? Ihn genauso beobachten?

Das Problem ist, dass alles was ich mache wieder gegen mich verwendet werden kann. Für alles gibts ein Gesetz wie zB Stalking aber gegen Psychoterror soll es nichts geben? Ich hab den Nachbar bisher immer ignoriert aber ich lasse mich nicht mehr klein kriegen! Warum fällt sowas nicht unter Belästigung oder ähnliches? Ich werde sicher nicht ausziehen! Ich verstehe nun warum es viele psychische Störungen gibt und manche Leute "durchdrehen". Ich will es aber nicht so weit kommen lassen.

Was kann ich tun um mich gegen meine Nachbarn zu wehren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?