Nachbar hat tief an unserer Grundstücksgrenze abgegraben. Was kann man tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

So wie Du das nun beschreibst nehme ich an dass das Problem nicht an der Einstellung des Nachbarn liegt. Vielmehr würde mich nicht wundern wenn seine Finanzierung ziemlich knapp kalkuliert wurde, ihm vorher nicht bewusst war was noch so an unberechnete Kosten dazukommen und ihm nun schlicht die Möglichkeit fehlt.

Natürlich ist das ein Teufelskreis, je länger er versucht es rauszuziehen desto schlimmer wird es.

Briefe zu schreiben und einen Anwalt auf den Hals hetzen ist eigentlich die richtige Vorgehensweise, aber sollte nicht wirklich Was zu holen sein wird es schwierig Deinen Schaden ersetzt zu bekommen. Heutzutage baut man oft komplett auf Pump, selbst bei einer Zwangsversteigerung wäre fraglich ob Was übrig bleibt. Es gäbe dann nur sofort Jemand der dafür zuständig wäre.

Bis aber solch ein Verfahren durch ist vergehen Monate. Das Bestehen dieser Möglichkeit sollte auch in Betracht gezogen werden und ein Gespräch mit dem gesucht werden. Nur so kann eigentlich eine Lösung gefunden werden. Fängst Du nur an Passagen aus dem Gesetz vorzutragen erreichst Du gewöhnlich nur Ärger. Lässt der sich allerdings nicht auf ein Gespräch ein musst Du wohl tatsächlich mit einem Anwalt kommen.

Lorelei2016 10.08.2017, 13:54

Genauso wird es sein... dem geht sein A++++ Kohletechnisch auf Grundeis..... aber mal ehlrich.... bauen sollte man doch nur wenn was da ist.

Denke aber nun auch - Reden bringt nix... und Anwalt muss wohl sein - auch wenn das Verfahren ewg dauert.

0
machhehniker 10.08.2017, 14:07
@Lorelei2016

Ich denk mir hald dass es einen Grund geben muss warum der Baumüll noch nicht weggeholt wurde oder die Regenrinnen nicht angeschlossen sind.

Klar sollte man nur wenn man auch kann, aber bei der momentanen Zinslage ist die Versuchung gross.

So ein Anwalt oder sonstige Verfahren kosten zusätzlich Geld, ob das in der Lage hilfreich ist? Andererseits je früher desto besser wenn es tatsächlich so ausläuft.

So leid es mir tut, ich kann mir vorstellen dass Du erst entschädigt wirst wenn Deine Terrasse an seiner Garage anliegt.

Du solltest evtl auch mit diesem Gartenplaner reden, ob notfalls die Lücke mit Aushub gestopft werden kann damit es wenigstens nicht weiterrutscht.

0
Lorelei2016 21.08.2017, 13:56
@machhehniker

Logisch kann man die Lücke im Aushub schliessen. Aber das ist nicht meine Baustelle und würde MEIN Geld Kosten. Sehe ich nicht ein, und wieso auch?

WIr haben einen Anwalt eingeschaltet und dann werden wir sehen.

0
FordPrefect 21.08.2017, 16:15
@Lorelei2016

Wenn der nichts hat, nutzt die Klageandrohung auch nichts. Klar - man kann eine Ersatzvornahme auf seine Kosten einleiten - aber was nutzt dir dann ein Titel, wenn es nichts zu pfänden gibt? Die Hütte wird bis zur Oberkante mit Grundschulden belastet sein; ich würde hier nicht zögern und zunächst mal auf eigene Kosten die Hangkante stabilisieren, um das eigene Vermögen zu schützen. Danach kann man sehen, wie man die Auslagen wieder reinholt.

1
machhehniker 22.08.2017, 05:40
@Lorelei2016

Da für Aushub Deponiegebühren anfallen bekommt man gewöhnlich sehr gern seine Lücken kostenlos gefüllt, sogar eine Bezahlung obendrein ist denkbar.

Du kannst natürlich auch erstmal Anwalt und Gericht Dein Geld hinterherwerfen, Du wirst ja wahrscheinlich einen Titel bekommen mit dem Du Deine Auslagen ersetzt bekommen sollst und Deinen Schaden ersetzt bekommen sollst.

Nur wenn Dein Nachbar sich wirklich übernommen hat (wonach es einfach aussieht) bist Du schon lange über dem Punkt hinweg da ohne Schaden und Ärger rauszukommen. So sauer der Apfel auch scheinen mag, ich denke es ist besser in den zu beissen und in eigener Regie Dein Eigentum zu schützen als den Rechtsweg einzuschlagen. Sollte bei Deinem Nachbar Nichts zu holen sein bleibst Du hinterher auf einem weitaus grösserem Schaden sitzen wenn Gerichtskosten und Anwaltskosten anfallen und es so lange dauert bis Deine Terrasse weggeschwemmt wurde.

0
Lorelei2016 28.08.2017, 11:44
@machhehniker

Ja das schaut wohl ganz danach aus.
Kosten wären so oder so da... Anwalt oder selber befüllen.
Anwalt rät uns mit dem Nachbarn noch einmal zu sprechen..... ich nicht mehr.

Mal schauen ob wirklich weiter was kaputt gehen kann übern Winter bei uns. Denn unsere Terasse ist mit L-Steinen abgefangen. Denke eher das bei uns alles ok bleibt, ledeglich beim Nachbarn könnte was an der Immobilie kaputt gehen. Wenn in dem Aushub (Loch über 9 Meter länge) Schnee fällt und die Feuhtigkeit an der Wand hochsteigt...... Mal unseren Terassenbauer befragen.

Und mal ehrlich - wenn bei dem was kaputt geht - mir doch wurscht. Sehe eigentich nicht ein hier mein sauer verdientes Geld für was auszugeben, was ich nicht verursacht habe.

0

Hatte er denn dafür überhaupt die entsprechende Genehmigung. Man kann eine Hanglage nicht einfach abändern. Beim nächsten "Starkregen" hat er euren gesamten Mutterboden auf seinem Grundstück (oder im Keller)

Lorelei2016 10.08.2017, 13:22

Genemigung hat er, denn das Landratsamt musste uns zuvor darüber informieren. Sein Grundstück säuft schon regelmäßig ab, denn die Regenrinnen sind noch nicht angeschlossen. Keller gibt es nicht - weder bei ihm noch bei uns.

0

Das habt Ihr schon mal richtig gemacht. Wenn er bis zur gesetzten Frist nichts unternimmt, solltet Ihr einen Anwalt einschalten, den er dann zu zahlen hat.

Das würde ich ihm kurz vorher auch nochmal schriftlich mitteilen.

lg Lilo

Lorelei2016 10.08.2017, 13:29

Sehr gute Idee. Werde den ersten Brief mit einem zweiten, wo ich ihm dann den Anwalt avisiere schreiben.
Am Besten dann wohl per Einschreiben/Rückschein ^^

0

Du hast bisher alles richtig gemacht mehr kannst du nicht machen wenn er nicht darauf eingeht wird dir nichts andere übrig bleiben als zu klagen es gibt solchen Menschen die es einfach nicht kapieren wollen Spreche Ihn noch einmal höflich an und bitte Ihn dies sofort zu erledigen und weise Ihn darauf hin das du Klagen wirst

Eine andere Lösung als ein Strafantrag aufgrund der Sachbeschädigung gemäß §303 StGB sehe ich hier hinsichtlich der bisherig gescheiterten Wege nicht.

Wenn er nicht darauf eingeht und Sachbeschädigung betreibt ist ein Zivilprozess wahrscheinlich die beste Lösung. Solche polit. Organe sollte man bei solchen ausmassen meiner Meinung nach schon ausnutzen.

Bei solchen beratungsresistenten Menschen hilft es nicht mit Wattebällchen zu werfen. Da wirst du wohl harte "Geschütze" wie einen Anwalt hinzu ziehen müssen.

Halte dir vor Augen, was für Kosten auf dich zukommen, wenn bei dir Sachen beschädigt werden... Dein Nachbar wird wohl kaum dafür aufkommen!

Sei mal ehrlich, der Frieden ist doch sowieso schon vorbei oder nimmst du das Verhalten deines Nachbarn gelassen?

Lorelei2016 10.08.2017, 13:24

Stimmt natürlich. ALlerdings kostet Anwalt und Gericht auch erst einmal wieder UNSERE Kohle. :-(

0
blacksheepkills 10.08.2017, 13:25
@Lorelei2016

Dafür habe ich einen Rechtschutz.

Es ist witzig einen zu haben: Man kann ständig mit ruhigem Gewissen mit dem Anwalt drohen (kostet ja nix) und die Menschen spuren dann gleich immer :)

0
Lorelei2016 10.08.2017, 13:37
@blacksheepkills

Soviel mir bekannt ist gobt es für Baurecht und Familienrecht KEINE Rechtschutzversicherung.
Wer weiss da enn es was gobt wo?

0
blacksheepkills 10.08.2017, 14:31
@Lorelei2016

Dann lässt du es eben nicht unter Baurecht laufen, sondern unter Sachbeschädigung. Jetzt ist es sowieso schon zu spät.

Ein netter Brief vom Anwalt mit ein paar Androhungen und Fristen kostet meist um die 50€ und bewirkt schon Wunder... Vielleicht steigst du da mal mit ein und siehst was passiert.

0

Hallo,

ich würde das Gespräch mit den zuständigen Bauordnungsamt suchen.

ihr habt es doch im guten versucht, es passiert nichts, als müsst ihr jetzt die schweren geschütze auffahren lassen.

Lorelei2016 10.08.2017, 13:25

Werden wir wohl machen müssen......

0

mit ihm reden, sagen, dass ihr gerne geduld habt, aber wollt, dass alle schäden, für die er ursächlich ist, beglichen werden

und dann gucken, wie er darauf reagiert

blacksheepkills 10.08.2017, 13:22

Reagieren kann der viel, solange der Tag lang ist... Was ist, wenn er für Schäden einfach nicht aufkommt und im Nachhinein behauptet diese gar nicht begangen zu haben?

0
KimspieltmitUSA 10.08.2017, 13:26
@blacksheepkills

dann ist der Zeitpunkt für einen baugutachter und einen Anwalt

bei Immobilien kann der auch nachher noch sehen, woran es lag, das haus geht ja nicht weg

0
Lorelei2016 10.08.2017, 13:25

Reden bringt rein gar nic... ausser seinen leeren Versprechungen.
Deshlab unser Brief......

0
blacksheepkills 10.08.2017, 13:26
@Lorelei2016

Ich würde mir mit solchen Briefen meinen allerwertesten abwischen... Sorry, aber so wirds in eurem Fall auch gewesen sein...

0
KimspieltmitUSA 10.08.2017, 13:28
@Lorelei2016

dann musst du mal anders reden

entweder es passiert jetzt was, du Schlumpf, oder ich hole einen Gutachter und gehe zum Anwalt und du brachst gar nicth auf doof machen, zum haften hast du dein haus, also komm jetzt mal klar mit deinem leben und überlege dir eine lösung, du a5sch oder ich verklage dich

und du hast eben was zum haften, das haben die meisten anderen nicht, die ich so verklagen muss

so würde ich ihm das sagen, einfach, wie es ist

er ist shculd, der Gutachter wird das bestätigen, der richter wird dem Gutachter glauben, er muss alles bezahlen und er ist kein h4ler, dem es egal sein kann, er hat sein facking haus zum haften

ob er das verstehen kann, sonst sage ich es auch gerne noch einmal, aber nur einmal

so ca, würde ich das machen

0

Was möchtest Du wissen?