Nachbar gibt falsche Angaben beim Finanzamt!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

"Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem "bösen" oder hier "neidischen" Nachbarn nicht gefällt. " Wenn Du meinst Dein Nachbar hinterzieht Steuern, dann zeig ihn an, oder auch nicht. Wenn Du es tust hab aber soviel Hintern in der Hose und mach es nicht anonym. Dann ist die Nachbarschaft mit Sicherheit im Eimer. Woher willst Du die Einnahmen Deines Nachbarn so gut kennen, dass Du solche Behauptungen aufstellst?

Todeskoenig99 03.09.2014, 23:40

Er hat es offen zu mir gesagt.

Im Grundbuch sind die Wohnungen nicht notiert, keine Papiere heißt, keine Anmeldung.

Ich glaube, ich befolge deinen Rat, Danke sehr! (Sternchen kriegst auch )

0
Wie wir alle wissen, müssen Vermieter, bzw. Besitzer von vermieteten 1/4 des Jahresgewinns an den Finanzamt geben. Genau wie wir!

Da weißt du mehr als die meisten. Die Meisten werden wissen, dass Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung steuerpflichtig sind, d.h. Mieteinnahmen abzgl Werbungskosten. Wie du gerade auf 25% kommst, ist mir auch nicht klar.

Der aber kauft sich jetzt eine Porsche 911 (neu) und das ist doch unfair, im gegensatz zu denen, die richtige Angaben beim Finanzamt machen.

Hast du seine Steuererklärung gesehen, oder woher weißt du sonst, dass er falsche Angaben macht?

Todeskoenig99 16.11.2014, 20:41

Also, ich habe es jetzt auf mich selbst bezogen. Mein Steuersatz liegt bei 25%

0

Oh hast du ihm über die Schulter geschaut als er den Bescheid ausfüllte? Oder hat er dir gegenüber offen gesagt er würde das Finanzamt beschummeln?

Was er sich von seinem Geld leistet, wie er es anlegt, ist sein eigenes Bier. Das hat dich nix anzugehen. Du regst dich über den Porsche auf, nur weils en Porsche ist. Würde er in nem ollen Familienvan herumfahren und die Familienurlaube nur auf dem campingplatz verbringen, es wäre sein Bier.

Ich denke, wenn er weniger hätte von dem was du willst.... dir wäre es schietegal was er mit seinem Eigentum macht und was er mit dem Finanzamt zu schaffen hat

Todeskoenig99 03.09.2014, 23:29

Ist das nicht Steuerhinterziehung und eine Staftat?

Ja, er hat es uns offen gesagt. Und es gibt keine Papiere der wohnungen, bzw. sind nicht beim Amt, auch keine Grundrisse

0

Woher willst Du wissen, ob er falsche Angaben macht? Er muss es nur in der Anlage V angeben und 1/4 ist falsch, jeder hat seinen persönlichen Steuersatz, wenn er also nur dieses Haus hat, ist der ziemlich niedrig, man muss ja auch den Freibetrag beachten und er hat auch sicher Sonderausgaben, Renovierungskosten etc.

Einen Porsche kann man leasen oder mit Darlehen kaufen, das heißt noch lange nicht, dass er wirklich so viel Geld hat.

Aber wenn Du es melden willst -> Steuerhinterziehung melden - so geht's: http://www.helpster.de/steuerhinterziehung-melden-so-geht-s_35927

Wie wir alle wissen, müssen Vermieter, bzw. Besitzer von vermieteten 1/4 des Jahresgewinns an den Finanzamt geben. Genau wie wir!

Das ist wohl nur dein Wissen. Die Aussage stimmt nämlich überhaupt nicht! Wie kommst du denn darauf?

Mein direkter Nachbar bzw. Besitzer des 12-Familienhauses macht falsche Angaben beim Finanzamt!

Hast du seine Steuererklärung gesehen? Woher willst du das wissen? Was er dir sagt, muss doch nicht der Wahrheit entsprechen.

Der aber kauft sich jetzt eine Porsche 911 (neu) und das ist doch unfair

Vllt. hat er noch weitere Einkünfte, hat gespart, hat geerbt? Wieso maßt du dir an zu beurteilen, wie er seinen Autokauf finanziert?

aber ich kann ja nicht zusehen, wie der mit seiner Porsche rumfährt, und ich als Besitzer von 8-Familienbesitzer immer noch mein VW Golf 4 :/

Das ist das Problem: Du bist einfach nur neidisch und gönnst deinem Nachbarn seinen Lebensstil nicht. Deshalb dahinter Straftaten zu vermuten, ist ganz schön erbärmlich...

ihn einfach mal auf gut doof nach seinem steuerberater fragen. Vllt sich selber mal von dem beraten lassen. nur weil er ein großes auto hat heißt es ja nciht das er falsche angaben macht. wenn du dir sicher bist das da was nciht stimmt, dann kannst du wie schon gesagt anonym anzeige beim Finanzamt machen (die müssen dann nciht zwangsläufig sagen das es angezeigt wurde sondern das es eben eine überprüfung ist)

Todeskoenig99 03.09.2014, 23:31

Er hat es uns offen gesagt, gibt keine Papiere der Wohnungen, bzw. nicht eingetragen (Grundbuch) und auch keine Grundrisse etc

0
Der aber kauft sich jetzt eine Porsche 911 (neu) und das ist doch unfair, im gegensatz zu denen, die richtige Angaben beim Finanzamt machen.

Das ist kein gerichtsfester Beweis, dass er gegenüber dem Finanzamt bei der Steuererklärung falsche Angaben getätigt hat.

Wie wir alle wissen, müssen Vermieter, bzw. Besitzer von vermieteten 1/4 des Jahresgewinns an den Finanzamt geben.

Ich weiss das nicht. Aber vielleicht kannst du mir mir ja den Paragraphen aus den deutschen Steuergesetzen nennen, der genau das aussagt.

Todeskoenig99 03.09.2014, 23:27

Er hat uns alles erzählt, und es gibt auch KEINE Papiere, bzw. Grundrisse beim Amt, dass es Wohnungen dort gibt

0
Todeskoenig99 03.09.2014, 23:32
@Wiggum34

Nein, das kann glaub ich auch keine Bauaufsicht daran sagen.

Das Grundbuch schon

0
Ich habe da eine Frage: Mein direkter Nachbar bzw. Besitzer des 12-Familienhauses macht falsche Angaben beim Finanzamt!

Woher weißt du das? Gibt er seine Steuererklärung erst ab, nachdem du sie gelesen hast? Die Sache mit Porsche und VW riecht nach NEID.

Ja du kannst ihn beim Finanzamt melden sie werden dann dein Verdacht nachgehen das kannst du auch anonym tun.

Todeskoenig99 03.09.2014, 23:25

Ja, aber wie gesagt, wir sind die einzigsten, die davon glaub ich wissen :/ Das gibt Probleme

0

Hallo, die Angaben sind wahrscheinlich haltlos. Aus deiner Beschreibung geht blanker Sozialneid hervor. Kümmere dich um deine eigenen Belange.

Den zu melden wäre schon echt arm. Was hast du davon? Dass der halt keinen Porsche mehr fährt? Ist doch nicht dein Problem. Ach ja: "Der größte Schuft im ganzen Land, ist und bleibt der Denunziant..."

PatrickLassan 04.09.2014, 13:36

Wenn man jemanden anzeigt, der eine Straftat begangen hat, ist man kein Denunziant. Steuerhinterziehung ist eine Straftat.

2

Dann zeig ihn doch an!! Geht auch anonym - das Finanzamt ist da nicht pingelig

Was möchtest Du wissen?