Nachbar gestorben - Kondolenzkarte mit "Kranzgeld"?

6 Antworten

"KRANZGELD" war der begriff für eine "entschädigung" für den verlust der jungfräulichkeit, wenn dem mann mit hinblick auf eine spätere ehe der beischlaf "gewährt" wurde und der sich nicht (mehr) an dieses versprechen erinnern wollte. das hin-und herschieben von geldscheinen halte ich nicht für angemessen. abgesehen davon erwartet ja auch niemand von neu zugezogenen, dass sie sich ausgerechnet bei einem todesfall im dorf "bekannt machen". dazu gibt es andere und erfreulichere anlässe.

als "Kranzgeld" wird die "entschädigungszahlung" für einen von der verlobten gewährten beischlaf bezeichnet, wenn die ehe NICHT zustande kommt.

Kanntet Ihr die Nachbarn gut? Wohnt Ihr schon länger da?

Sonst würde ich kein Geld reintun. Was Du geben möchtest, hängt natürlich auch von Deinen Möglichkeiten ab. Alles zwischen fünf und zwanzig Euro ist möglich.

Es war ein netter Nachbar, wir haben uns gegrüßt und Pakete gegenseitig angenommen und uns auch unterhalten wenn wir uns auf der Straße getroffen haben. Privaten Kontakt hatten wir nicht.

0
@dopsi

achso - wir wohnen seit vier Jahren hier

0

Beerdigung?! Kranz?! Kondolenzkarte mit Geld?! Blumen?!

ich habe heute nachmittag erfahren, dass ein sehr wichtiger nachbar gestorben ist und ich weiß jetzt nicht mehr. ich war zum glück noch nie auf einer beerdigung und jetzt steh ich da iwie mit bloßen händen, ich weiß nich was ich auf der beerdigung mitnehmen soll und wo kann ich das kaufen?! und wo findet man solche geschäfte! bitte ich brauche eure hilfe..bitte.... vielen dank lg dine1211

...zur Frage

Höhe der Schenkung bei Beerdigung

Hallo! Die Schwägerin meiner Mutter ist ganz unerwartet mit 52 gestorben. Sie hinterlässt einen mann also den Bruder meiner mutter und drei Erwachsene Geschwister. Nun die Frage wie viel sollte meine Mama zur Aussegnung "schenken"? Meine Eltern sind beide Normalverdiener.

Was findet ihr angemessen?

...zur Frage

mutter meiner schwägerin ist gestorben, wir waren nicht oft zusammen. sollte ich da bei der beerdigung trotzdem etwas geld in den umschlag/kondolenzkarte geben?

wir saßen bei den familienfesten ein paarmal zusammen , hatten aber sonst eher wenig kontakt. - sollte man das geld an die angehörigen geben ?

...zur Frage

was anziehen bei beerdigung...?

hallo,

eine alte klassenkamaradin (21) ist am samstag gestorben. gehe nun mit allen anderen ehemaligen mitschülern auf die beerdigung. meine frage ist was man anzieht? ganz in schwarz? habe eine schwarze hose und eine schwarze bluse, denke das ist angemessen. oder soll ich eher grau oder dunkelblau/braun anziehen?

danke

...zur Frage

MEIN NACHBAR IST GESTORBEN DARF NICHT ZUR BEERDIGUNG

Mein Nachbar ist gestorben und ich hatte einen sehr guten draht zu ihm. Ich bin nebenbei. 14. Die Beerdigung ist am Mittwoch meine Eltern zwingen mich in Gitarrenunterricht zu gehen, weil es ja Geld kostet e.t.c. Habt ihr VL eine Idee wie ich mitgehen kann ?

...zur Frage

Toten Freund besuchen - wann und wie?

Ich will unbedingt noch meinen besten Freund, der vor 6 Monaten gestorben ist, besuchen. Ich weiß aber nicht wann ich das machen soll. Er hat eigentlich im April Geburtstag, ich weiß aber nicht ob ich mich überhaupt bereit fühle. Ich will jetzt auch nicht zu viel weinen oder so. Und in 2018, Ende September, wird es schon 1 Jahr, eigentlich wollte ich zu seiner Beerdigung, hab es aber dann doch verpasst. Was meint ihr, wann soll ich gehen? Und vor allem wie soll ich hinfahren? Schließlich ist die Entfernung zwischen uns über 300km.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?