Nachbar droht mit Polizei und Jugendamt...

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Soll er machen, Da wird er ziemlich auf Granit beißen. Ein Kind DARF sich bewegen.

Aber warum machst Du die Tür vom Kinderzimmer zu?Es gibt da so lustige Dinge wie "Laufgitter" die man in die Türöffnung bauen kann. dann kann er auch nicht mehr gehen die Tür "donnern".

Besprich das mit deinem Kinderarzt, dass ein 2 jähriges regelmässig gegen die Tür donnert finde ich nicht normal. Könnte es sein, dass es dir an innerer Überzeugungskraft fehlt.  Die Bücher  von einem Kinderpsychiater geschrieben, Warum unsere Kinder zu Tyrannen werden und Tyrannen müssen nicht sein, erklären, wie das veränderte Beziehungsverhalten in die Erziehungsschieflage führt, zeigt aber auch Wege wie man da wieder raus kommt. Erziehungskurse finde ich auch immer bereichernd, man lernt Eltern in gleicher Lage kennen.

Erstmal: Du brauchst weder vor der Polizei angst haben (Ruhestörung durch normalen Kinderlärm gibts nicht, das gehört zur Entwicklung) , noch vor dem Jugendamt (das ist KEINE Strafbehörde für laute oder ungezogene Kinder- was nicht heißen soll, dass deiner das ist, der Nachbar scheint dir das aber einreden zu wollen)

Dein Sohn merkt schon, dass er so Druck auf dich ausüben kann. Häng die Tür aus und sag ihm, dass du auch so nach 5 Minuten kommst, egal ob er bummert oder nicht. Und danach nach 10. Und dann erst wieder nach 15 und dann ist schluss. Und wenn er bis dahin lieb war, gibts ne Geschichte oder kuscheln.

Was möchtest Du wissen?