Nachbar bohrt immer Sonntags

10 Antworten

Das ist natürlich nicht ok, und in einigen Landesverfassungen gibt es sogar entsprechende Regelungen, bzgl der Sonntagsruhe.

Wenn es dich so stört, mit dem betroffenen Nachbarn reden, und diesen Dummdödel von Vermietersohn, einfach ignorieren. Aber zur Not muss der Vermieter dafür sorgen, dass Ruhe ist, sonst kann über eine Mietminderung sicher nachgedacht werden.

Ganz ehrlich, ich könnte und würde es einfach tolerieren, bin da recht schmerzfrei. Wie du selbst sagst, er hat unter der Woche keine Zeit. Vielleicht hättet ihr nicht gleich beim Vermieter anklagen sollen, sondern euren Nachbarn ansprechen, ganz normal. Ich glaube jetzt steigerst du dich da mächtig rein. Klar, blöde Aussage vom Sohn der Vermieterin, aber ich glaube es gaht gar nicht mehr um die neuen Nachbarn, sondern und den "Boss"

Ruft das Ordnungsamt oder die Polizei (wenn Ihr sie am Sonntag auf frischer Tat ertappt). Der Sonntag ist ein gesetzlich geregelter Ruhetag. Laute Haus- und Renovierungsarbeiten dürfen gar nicht unternommen werden.

Wenn die Nachbarn es nicht schaffen, an den anderen Tagen zu den gesetzlich erlaubten Zeiten (07:00 - 13:00 und 15:00 - 22:00 Uhr) zu bohren, müssen sie für diese Arbeiten Handwerker beauftragen, die das in der Woche machen.

kann ich als Mieter meinem Vermieter zwingen einen anderen Mieter zu kündigen ?

Hallo Wir ( meine Frau und ich ) wohnen in einem Drei Parteinenhaus und der Mieter über uns ist ein Mensch der regelrecht den Ärger bzw Streit sucht. Er lässt zb die Keller-Aussentür immer offen auch im Winter, knallt die Haustüre bzw seine Wohnungstür zu. Dann schreit der permanent seine Frau an ( mit üblen Beschimpfungen ) Wenn Paketet für die kommen, klingelt der Bote immer bei uns da der keinem die Tür aufmacht ( was für ne Logik wenn man was bestellt hat ). Dann bin ich schon mehrfach mit dem kerl an einander geraten ( fast zur Schlägerei ) und vieles mehr. Kurz gesagt ich und der andere Mieter wären froh wenn der weg wäre. Unsere Vermieterin weiß davon da sie auch schon mit ihm zutun hatte, aber trotz meiner bitte den Kerl zu kündigen, kommt von ihr nix. Meine Frage, kann ich als Mieter meinem Vermieter zwingen einen anderen Mieter zu kündigen oder hätte ich auch Anspruch auf Mietminderung ? Danke wenn ich dazu was sagen könnt.

...zur Frage

Nachbarn bohrt Morgens, darf er das?

Unser Nachbar über uns ist im letzten Monat eingezogen. Und 2 Tage vor Weihnachten fängt er nochmal an krach zu machen. Es war früh um halb neun, als er gemeint hatte, er müsste bohren, um irgendwelche Schränke aufzuhängen. Wir haben uns bei ihm beschwert und ihm gesagt, dass er bitte sowas später machen soll. Immerhin habe ich Spätschicht und schlafe dann i.d. Regel bis 10Uhr. Sind wir im Recht? Das Haus ist sehr Hellhörig. Musste mir dann noch seine patzige Antwort anhören, dass ich rum spinnen würde und allsowas. Ich kenne das nicht und verlange nur Rücksicht. Welcher normale Mensch bohrt schon 8:30Uhr Frühmorgens rum? Ausserdem guckt er meine Freundin immer böse an.

...zur Frage

Löcher im Kunststofffenster vom Vormieter, ich soll dafür haften...

Hallo! Unsere Vormieter hatten in ihren Fenstern Plissees und durften diese in die Kunststoffrahmen der Fenster bohren, mit Einwilligung des Vermieters natürlich. Nach Auszug unserer Vormieter wurden die Löcher mit Silikon verschlossen. Wir haben die Plissees abgekauft und diese wieder eingebaut, dabei aber nichts gebohrt oder ähnliches mit den Fensterrahmen veranstaltet. Nun will unser Vermieter für sechs Fenster eine Entschädigung, da er sich wohl ärgert, dass wir nach sechs Monaten wieder ausziehen. Dazu sollte man noch wissen, dass es sich bei der Wohnung um eine ziemliche Bruchbude handelt. Alles was ich damals ins Übergabeprotokoll aufgenommen haben wollte, wurde vom Vermieter mit "Das Wissen wir, das ist eben eine alte Wohnung" abgeschmettert. (Zeuge ist nur mein Vater) Zusätzlich bin ich davon ausgegangen, dass wenn meinem Vormieter die Plissees erlaubt waren es keiner zusätzlichen Genehmigung bedarf.

...zur Frage

Vermieter mischt sich ein

Hallo zusammen,

meine Frau und ich ziehen in eine neue Wohnung. Der Mietvertrag beginnt in zwei Wochen. Der Vermieter mischt sich in alle möglichen Angelegenheiten ein, die unseren Umzug und teilweise unsere private Einrichtung betreffen.

Beispielsweise sagt er uns, wie wir unsere neu eingebaute Einbauküche abdichten sollen, dass wir im Badezimmer nicht bohren dürfen, usw. Das geht sogar so weit, dass er uns aufträgt regelmäßig die Solikonfugen an der Badewanne auf Schäden zu überprüfen, da wir bei einem Schaden die Kosten selbst tragen würden.

Meine Frage ist nun, wie weit darf er hier gehen? Hat er wirklich das Recht, uns vorzuschreiben, wie wir unsere Küche einzubauen haben etc.?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?