Nachbar beschädigt Garage mit Dachrinne seines Carports

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

meiner ansicht nach muß der nachbar seine dachrinne wieder entfernen, wenigstens bis der verputz drauf ist. allerdings ist damit das winterliche schneeproblem noch nicht gelöst, da der schnee ja nicht runterfallen kann und so deine garagenwand durchfeuchten könnte. versuchs erstmal mit einem freundlichen, klärenden gespräch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hilft erst einmal nur ein offenes Wort mit dem Nachbarn.

Rechtlich habt ihr eine Baugenehmigung auf Grenze das bedeutet ihr dürft auf der Grenze bauen aber nichts darf rüber ragen. das gilt für den Putz wie auch die Dachrinne.

Da ist die Baufirma haftbar zu machen und das sollte sofort nach bekannt werden des Mangels getan werden.

Als Tipp. wenn ihr die Garage verputzen lasst dann müsst ihr auf eure Kosten die Dachrinne demontieren lassen das spart eine Menge Ärger.

rechtlich muss der Nachbar Euch ermöglichen zu Arbeiten an der Wand euch freien Zugang zu gewähren, da liegt eine Menge Ärger in der Luft wenn jeder die Gesetze voll ausnutzen möchte.

Ich hatte beruflich viel damit zu tun.

am besten den Nachbarn zum Essen einladen und offen über alles reden

mfg

Frank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dayana2501
31.03.2012, 23:40

Hallo Frank,

das mit unserer Dachrinne auf der Garage war vorher mit den Nachbarn abgeklärt das diese auf sein Grünstück ragt. Nur kam dann der grosse Schock als wir das Endergebnis von seinem Carport sahen. Hätten wir das gewusst wären wir 10 cm mit der Garage eingerückt. Unser Bauleiter sagte aber das sie mit der Garage direkt auf die Grenze bauen müssen. Wir haben jetzt wirklich nur bedenken ob wir das überhaupt verputzen können und ob uns Schäden entstehen.

0

Verwunderlich, dass sowas von der Bauaufsicht genehmigt wurde: Da sind ja noch nicht einmal die Mindestabstände eingehalten worden !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere Dachrinne von der Garage ragt zudem noch auf die Seite unseres Nachbarn

Das ist nicht zulässig, egal ob es beeinträchtigt oder nicht.

Die Dachrinne des Nachbarn darf genau bis zur Grenze gehen, das Verputzen sollte aber einvernehmlich möglich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mir nicht vorstellen, daß das erlaubt ist, was der Nachbar da gemacht hat. Ob das ohne Streit abgeht, kannst nur du wissen. Aber es gibt Bauvorschriften, an die man sich halten muß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt klar definierte Bauregeln und Grundstücksmaße.

Streiten braucht man da nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jo. Das wird Eure Wand nicht aushalten.

Habt Ihr und Euer Nachbar für diesen Unfug eine Baugenehmigung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ermittler
31.03.2012, 23:30

Auch mit Putz wird die Wand das nicht aushalten. Das würde ich komplett mit Blechen sichern. Wenn da Schnee und Eis drauf liegen, ist nach zwei Wintern Sanierung dran.

0

Was möchtest Du wissen?