Nachbar behält Dhl Paket?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Also erst mal.. was ist das bitte für ein Nachbar? Zweitens ist das schwachsinnig. Natürlich muss er dir das herausgeben.

Wende dich am Besten an DHL.

Da ich deine Frage sehr interessant fand, habe ich was rausgesucht... schau mal. Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.

Ersatzempfänger müssen angenommene Pakete aushändigen

Darüber hinaus muss der Ersatzempfänger die Sendung natürlich an den eigentlichen Adressaten herausgeben. "Wenn ich allerdings für meinen Nachbarn in Vorleistung gehe – also zum Beispiel eine Zahlung per Nachname vorstrecke – muss ich die Sendung erst herausgeben, wenn der Nachbar die Schulden begleicht", schränkt Rechtsanwalt Bernd Hirtz vom Deutschen Anwaltverein gegenüber "Deutsche Anwaltauskunft" ein.

Herausgeben darf man das Paket nur an seinen rechtmäßigen Empfänger. Händigt man die Sendung der falschen Person aus, ist man dem korrekten Adressaten gegenüber schadenersatzpflichtig. Wenn man diesen nicht persönlich kennt, sollte man sich deshalb zur Sicherheit einen Ausweis zeigen lassen, bevor man ein Paket herausgibt. Die Vorlage des Benachrichtigungszettels allein ist kein ausreichender Nachweis, dass es sich tatsächlich um den rechtmäßigen Empfänger handelt. Schließlich werden die Karten nicht selten einfach frei zugänglich an die Haustür geklebt.

Quelle: http://www.t-online.de/heim-garten/wohnen/id_67893922/pakete-fuer-den-nachbarn-annehmen-tuecken-der-ersatzzustellung.html



Danke für die Auszeichnung! :)

0

http://www.t-online.de/heim-garten/wohnen/id_67893922/pakete-fuer-den-nachbarn-annehmen-tuecken-der-ersatzzustellung.html

Ich habe keine Ahnung, wo Dein Nachbar diesen Unsinn vonwegen 7 Tage gelesen hat, es ist jedenfalls nicht weniger als absoluter Humbug.

Das Annehmen eines Paketes für einen Nachbar ist ein Freundschaftsdienst, nimmt Dein Nachbar das Paket also an, tut er dies aus Freundlichkeit, verpflichtet ist der dazu nicht.

Nimmt er das Paket allerdings an, so ist er dazu verpflichtet das Paket solange aufzubewaren, bis es abgeholt wird. Dabei gibt es keine zeitliche Begrenzung.
Schon garnicht darf er das Paket behalten, er hat sogar die Pflicht es Dir auszuhändigen. Geht das Paket verloren geht Kaputt oder ähnliches (wird der Nichte geschenkt), so ist der Nachbar Dir gegenüber Schadenersatzpflichtig.

Sprich nochmal mit Deinem Nachbar, weise ihn darauf hin, dass seine Vorstellung von der Paktannahme schlichtweg falsch sind, erkläre ihn, wie seine Pflichten sind und verlange das Paket zurück oder eben einen Schadenersatz, sollte der Inhalt bereits gebraucht sein.

Sollte er sich weigern, darfst Du gerne mit einem Anwalt drohen und diesen auch einsetzen. Du bist im Recht.

Rede mit dem Nachbarn.
Das was er gemacht ist Diebstahl. Er hätte das Paket zurückschicken müssen/können, es aber niemals als sein Eigentum betrachten dürfen.

Ich kenne euer Nachbarschaftsverhältnis ja nicht, aber rein formal gibt es erst ein schriftliche Aufforderung der Herausgabe und wenn das nicht fruchtet hilft nur der Weg zum Anwalt ...

Was der Nachbar meint ist, wenn ihm persöhnlich ein Versandhaus ungefragt etwas schickt. Das Versandhaus darf ihm das dann nicht nachträglich in Rechnungen stellen ...

@blauermann: Wenn er es seiner Nichte gegeben hat, damit sie es behält (und nicht etwa zum Fundbüro bringt), hat er sich damit der Unterschlagung schuldig gemacht: https://dejure.org/gesetze/StGB/246.html (vermutlich sogar qualifiziert: Absatz 2)

@AnReRa: Anwalt ist m. W. nicht nötig - Unterschlagung ist ein Offizialdelikt.

0
@PWolff

Wieso Fundbüro - der Empfänger des Pakets ist doch bekannt. Um einen Fund handelt es sich gerade nicht.

0

Ich habe mich mal im Internet erkundigt und konnte keinen Beitrag dazu finden dass der Nachbar das Paket nach 7 Tagen behalten darf.

Ich würde dir raten dich mit DHL direkt auseinander zu setzen und diese zu Fragen wie genau es geregelt wird, denn ich glaube nicht dass man nach 7 Tagen einfach so ein Paket behalten darf.

Vielleicht kann dir dieser Beitrag irgendwie weiterhelfen:

https://www.derwesten.de/wirtschaft/verbraucher/wenn-der-nachbar-das-paket-annimmt-sieben-irrtuemer-id10263333.html

Er sagte mir, wenn nach 7 Tagen die Ware noch nicht abgeholt wurde, darf er es behalten.

...das ist hanebüchener Unsinn.

Du hast die Benachrichtigung, knall ihm die vor die Nase und fordere die Herausgabe. Ende.

Du kannst dich bei DHL beschweren. Der Zusteller hätte es nicht beim Nachbarn abgeben dürfen, wenn eines ihm nicht ausdrücklich erlaubt hast. Der Auftrag des Versenders lautet dir das Paket zuzustellen, nicht dem Nachbarm.

Die Aussage deines Nachbarn ist übrigens kompletter Unsinn. Natürlich darf er es nicht behalten. Wenn er es annimmt, hat er es treuhänderisch zu verwahren, bis du es bei ihm abholst.

Genau der Meinung bin ich auch!

0
@kyrmyt

behalten und nutzen nach 7 tagen -- wenn es an seine adresse als reklame gesendet wurde [ das verwechselt der nachbar ], das ist erlaubt .

1

"Der Zusteller hätte es nicht beim Nachbarn abgeben dürfen, wenn ...."

Diese Aussage ist falsch.

DHL hat in seine AGB's aufgenommen, dass eine Abgabe an Nachbarn möglich ist. Möchte der Empfänger dies nicht, muss der Versender einen entsprechenden Vermerk im Anschriftenfeld anbringen ("keine Abgabe an Nachbarn").

3

Herausgabeanspruch § 985 BGB

Der Eigentümer kann von dem Besitzer die Herausgabe der Sache verlangen.

Schließ zusätzlich einen "Garagenvertrag" mit DHL ab, damit keine Pakete mehr zu dem Nachbarn gelangen.

könnte er nicht einfach sagen, das er mir das Paket schon gegeben hat ?

0
@blauermann

Könnte er, aber dann kann die Polizei / die Staatsanwaltschaft immer noch seine Nichte fragen (und wird es auch tun).

0

Er sagte mir, wenn nach 7 Tagen die Ware noch nich abgeholt wurde, darf er es behalten. 
so so, dann soll er dir das mal schriftlich zeigen - Fehlanzeige, findet er nicht.

Du hast ein Herausgabeanspruch notfalls per Anwalt. 

normale bürger holen das am gleichen abend beim nachbarn ab !!

sonst versuch : wegen diebstahl anzeigen , polizeirevier .  den abgabeschein des zustellers nicht vergessen und die krankenhauszeit ; und belegen warum nicht umgehend abgeholt wurde .

Aha, dann sind Leute die Krank werden , einen Unfall haben, auf Dienstreise gehen oder einfach Urlaub haben also in Deinen Augen 'nicht normal'.

Persönlich habe ich gerne mal das Problem, dass ich Tag- und mein Nachbar Nachtschicht hat. Entsprechend nimmt er meine Paket an (bzw. umgekehrt) , aber die Zeitenfenster wo wir beide zuhause (und wach) sind, sind recht klein ...

0
@AnReRa

Leider hatte ich kurz darauf !!!!     

  besser  lesen was er schrieb : Also war da Zeit genug - um das Ding zu holen , bevor er sich stationär entfernte !!!

0
@AnReRa

Leider hatte ich kurz darauf !!!!     

  besser  lesen was er schrieb : Also war da Zeit genug - um das Ding zu holen , bevor er sich stationär entfernte !!!

0
@AnReRa

Leider hatte ich kurz darauf !!!!     

  besser  lesen was er schrieb : Also war da Zeit genug - um das Ding zu holen , bevor er sich stationär entfernte !!!

0
@AnReRa

Leider hatte ich kurz darauf !!!!     

  besser  lesen was er schrieb : Also war da Zeit genug - um das Ding zu holen , bevor er sich stationär entfernte !!!

0
@Kuestenflieger

Erstens spielt das Leben nicht immer so, wie man sich das vorstellt; zweitens ist dein Einwurf unerheblich in der rechtlichen Beurteilung der Sache.

Das Eigentumsrecht ist ein hohes Gut, in Grundgsetz und sogar EU-Charta und den Allgemeinen Menschenrechtskonventionen niedergelegt.

7 Tage plusminus sind eine völlig erwartbare Verwahrdauer.

0

Du könntest ihm mit einer Strafanzeige wegen Unterschlagung drohen. Vielleicht mag er seine krude 7-Tage-Theorie ja mit einem Richter ausdiskutieren.

Und auf Deinen Herausgabeanspruch aus § 985 BGB verweisen.

Widdewiddewitt...ich mache mir die Welt,wie sie mir gefällt.....

Dein Nachbar soll das Handy rausrücken,sonst zeigst du ihn an wegen Unterschlagung

Ich gebe solche Ratschläge normalerweise nicht, aber in diesem Fall solltest du doch mal das nächste Polizeirevier aufsuchen und den Vorfall schildern. Was der Nachbar da treibt, ist Unterschlagung.

Dann ist das Nachbarschaftsverhältnis aber höchstwahrscheinlich endgültig im Eimer. Unterschlagung ist ein Offizialdelikt, d. h. eine einmal gestellte Anzeige wird von Amts wegen weiter verfolgt und lässt sich nicht zurücknehmen.

0
@PWolff

Das ist auch im Eimer, wenn man des Nachbars Handy unterschlägt.

0

Hallo.

Dein Nachbar redet Unsinn.
Zur Polizei gehen das die es holen. Die werden ihm schon erklären was Sache ist. So auf jeden Fall nicht. § 246 STGB Unterschlagung.

Wie ist der denn drauf? Er soll dir mal den Paragraphen zeigen, wo das steht. Das gibt es nämlich nicht. Besteht darauf, dass er dir das Paket sofort aushändigt, anderenfalls zeige ihn wegen Unterschlagung an.

Das ist aber ein komischer Vorfall!
Was hast du nur für Nachbarn? Sowas geht ja nun mal gar nicht. Einfach das Paket selbst behalten und es an die Nichte weitergeben. Weiß er überhaupt was das Paket beinhaltet? Ich an deiner Stelle würde in anzeigen, ganz einfach.

Selber klären, wenns nicht geht - Anwalt.

also so würde ich es machen...

Wenn Dein Nachbar von Deinem Krankenhausaufenthalt gewußt hat, wenn Du mit dem Nachbarn irgendein Abkommen zum Paketeannehmen beweisen kannst, hast Du rechtliche Möglichkeiten. Viel Erfolg!

Was ist das für ein Nachbar?
Nein darf er nicht.

Wen interessiert das, dein Ansprechpartner ist der Absender oder DHL. Die sollen das mit dem Nachbarn klären

Anzeigen wegen Unterschlagung!

Das wäre nur die ultima ratio. Oder zu empfehlen, wenn man den Nachbarn sowieso schon regelmäßig vor Gericht sieht.

0
@PWolff

 Der Typ ist ein Dieb und alles andere als ein Nachbar. 

0

Was möchtest Du wissen?