Nachbar bedroht mich und Verdreht Tatsachen was soll ich tun. Neu eingezogen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Klarer Fall: Der neue Mieter hat Dich mit einem Werkzeug bedroht, mit dem man ohne weiteres jemanden erheblich verletzen oder sogar umbringen kann. Diese Drohung, die auch noch bei der Polizei dokumentiert ist, reicht zur fristlosen Kündigung des Nachbarn. Schreibe per Einwurfeinschreiben dem Vermieter, dass er den Nachbarn, der auf diese Weise erheblich den Hausfrieden stört und Dir Todesangst bereitet sofort fristlos kündigen soll. Das Mindeste, was der Vermieter jedoch machen muss, ist eine Abmahnung schreiben. Wiederholt sich so ein Vorfall, dann muss er ihn fristlos kündigen. Wenn er das nicht macht, gehst Du zum Rechtsanwalt. Dann minderst Du die Miete und wenn Du nur noch voller Angst in Deiner Wohnung leben kannst, also gar nicht mehr, dann bis zu 100 %. Was ich schreibe, ist nicht aus der Luft gegriffen. Wir haben schon mehrere solcher Fälle, wo wir als Vermieter sofort fristlos gekündigt haben und das auch durchgesetzt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
StanLaurel 25.05.2016, 15:12

Wäre es möglich Irgendwie mit Ihnen in Kontakt zu treten? football-man@web.de. Soll ich mich nun anden Makler und seine Imobilien Firma (der Chef will noch mit uns reden) wenden oder an den Vermieter? den habe ich noch nie Persönlich gesehen und von dem haben wir nur *Adresse* ohne Telefon Nummer (ist keine Hinterlegt), bleibt also nur ein Besuch direkt bei Ihm in seinem Wohnort. Wir haben zu 100% Angst meine Frau sagte auch *die Nachbarn sind nicht mehr Vertrauenswürdig, selbst wenn die sich entschuldigen traut Sie denen nicht über den Weg* und die haben ja nun einen Doppelten Hass auf uns weil die Obermieter *uns des Lärms bezichtigen* obwohl Sie selbst immer Krach machen und laut Streiten. Bisher sagten wir deshalb nichts weil wir uns irgendwie damit abgefunden haben (des Hausfriedens wegen) aber weil jetzt unser Nachbar uns Angriff wird es uns zu bunt.

0

Würde auf jeden Fall erstmal zusehen, dass Ihr aus diesem Haus rauskommt. Dann mit einem Zeugen dabei (evtl. Vermieter), das nochmal mit dem Nachbarn klären.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
StanLaurel 25.05.2016, 15:07

Wir sind grad schon draußen. Da wir zu meinem Vater zur Sicherheit erstmal gingen und uns ja eh im Eifer ausgesperrt haben. Was soll das Bringen mit dem Vermieter da hin zu gehen, wenn er dann alles Leugnet wenn man Ihn auf den Angriff anspricht?

0

Du hast es auf ewig bei mir verschissen* und ergänzte* und dann ständig den Rolladen hoch und runter machen und spionieren, (verbales Wort) dich* ich war total unter Schock und sagte nur *Ja ist ja gut ich mach ja nichts* dann kam seine Frau dazu und sagte *ist jetzt gut* doch er hörte nicht auf, sagte *und jetzt geh in deine Wohnung (verbales Wort) dich* und drohte weiter mit dem Handwerkszeug. 

Als ich dann die Treppen zu meiner Wohnungstür hinaufging rief die Frau noch hinterher *versager und feigling*.

In meiner Wohnung angekommen, rief ich sofort die Polizei an. Diese kam 5 Minuten später, mein Bruder kehrte ebenso um. 

Die Polizei verhörte Ihn dann als er mit dem Auto wieder zurück kam. Dort leugnete er dann alles und sagte *er hätte nur normal mit mir geredet, weil wir zu laut wären und er nicht schlafen könnte* er ergänzte *er hätte schon die Nachbarn über uns gefragt, aber diese hätten gesagt wir wären so laut deshalb könnten sie selber schon nicht schlafen*. 

Ich sagte der Polizistin *wir wollten uns schon lange über die Nachbarn über uns Beschweren weil diese so laut sind, wollten aber nicht den Hausfrieden stören*. Dann sagte seine Frau *das seit Ihr das haben die Nachbarn auch gesagt*. 
Ihr Sohn den die Polizei aus der Haustür klingelte als die Eltern noch weg waren *wusste von gar nichts* und sagte auch *ich habe Sie (also mich) die letzten Tage auch gar nicht gesehen* mein Bruder fragte *weißt du was von Gestern abend?* er sagte *nein*. 

Dann fragte die Polizei *nach der Waffe mit der er mich bedroht hätte* er sagte *er hätte nichts gehabt* dann gab er schlieslich doch zu etwas gehabt zu haben und die Polizistin kam mit einer *Taschenlampe* zu mir und fragte *war es das?* ich sagte *nein das war eine Art rohrzange oder so* die Frau von Ihm sagte dann *Lügner, das war das er hatte nichts andres*.

Schließlich sagte die Polizei das ich demnächst einen Brief der Polzeibehörde meines Ortes erhalten werde zur Vernehmung und das wir uns aus dem Weg gehen sollten.

Meine Frau hat nun aber total Panik und sagte *ich gehe nicht mehr in die Wohnung, denen ist alles zuzutrauen vorallem nachdem jetzt die Polizei kam*. Und mir ist es auch Mulmig *Tür an Tür* mit denen zu Wohnen.

Der Ihr Mann war echt unberechenbar ich dachte schon *meine Letzte Stunde hat geschlagen und betete Innerlich das nichts passiert*. Stehe immer noch total Unter Schock.

Als die Polizei dann kam passierte uns auch noch ein Missgeschick als ich die tür von Innen Aufschloss meinte die Polizistin ich solle runter kommen. Unten angekommen ging dann auch mein Bruder (der noch auf der Toilette war) aus der Wohnung und machte die Tür zu, nun steckt der Schlüssel von Innen und wir kommen nicht mehr in die Wohnung, wollen das aber auch gerade nicht.

Wie sollen wir da weiter vorgehen?

Den Markler haben wir schon angerufen er war sehr verständnisvoll und sagte *das geht so nicht, und bedrohen geht gar nicht er hätte auch normal reden können, er wäre zwar nicht mehr für unsere Wohnung zuständig aber er wurde es dem Chef der Firma weiter leiten* Wenig später meldete er sich wieder und meinte *Der Chef wolle am Fr mit uns reden, er hätte jetzt eben 3 Verschiedene Aussagen von den Nachbarn über uns und von den neuen Nachbarn*. 

Wir sind total Ratlos da die über uns nun die Schuld für den Lärm auf uns Abschieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst wirklich sehr komisch...... Und was hat der Makler damit zu tun? Er ist jetzt raus, jetzt ist der Vermieter eure Ansprechperson.

Wenn etwas so eskaliert, ist es nicht nur einer, der für Stress gesorgt hat. Ihr habt mit mehreren Parteien Ärger, der kommt doch nicht aus heiterem Himmel. Lasst den Vermieter und die Polizei für Ruhe sorgen.

Vielleicht hat sich alles schon geklärt aber die gute Nachbarschaft könnt ihr vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schöne Geschichte. geh zur Polizei und zeig den Typen an. Frage mich nur, was es mit den Leuten über dir zu tun hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
StanLaurel 25.05.2016, 14:29

Die Polizei war doch am selben Abend (Ließ unten weiter) wurde als Kommentar weiter gepostet weil ich nicht alles hier rein schreiben dürfte, da.

Die Polizei hat eine Anzeige wegen *Bedrohung* oder so hab ich in der Aufregung nicht mitbekommen in die Wege geleitet. Problem ist nur es steht 2 zu 1 da ich alleine im Flur war als ich bedroht wurde und nur seine Frau später dazu kam. 

Was das mit den Nachbarn zu tun hat, in erster Linie gar nichts. Aber er berief sich naher auf die Nachbarn über mir. Als die Polizei kam sagte er *er hätte sich beschwert weil wir immer so laut wären*. Ich sagte der Polizistin *wir wollten uns schon lange beim Makler beschweren weil die über uns immer Streiten*. Seine Frau meinte dann *nein das seit Ihr wir haben schon bei den über euch nachgefragt und die sagen Ihr wärt das*. 

Deshalb sind die in dem Spiel auch Involtiert. 

0

Wenn die Frage ist, was du tun sollst, dann solltest du zur Polizei gehen, wenn du dich bedroht fühlst.

Für die Lärmbelästigung über euch solltet ihr ein Lärmtagebuch anlegen und auch damit zur Polizei wegen Lärmbelästigung gehen. Am besten dann die Polizei anrufen, wenn gerade mal wieder laut gefeiert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
StanLaurel 25.05.2016, 15:08

Das Feiern alleine ist es ja nicht, auch der Hund der den ganzen Tag bellt und jault weil man Ihn alleine lässt und Ihre Streitereien die man sowohl bei uns in Küche, Bad und Schlafzimmer hört. Nur nun wurde eben dies auf uns Geschoben das wir die Übeltäter wären. 

0

zeig ihn an wegen Bedrohung und Freiheitsberaubung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
StanLaurel 25.05.2016, 14:31

Freiheitsberaubung? ... Wegen Bedrohung hat die Polizei am selben Abend schon eine Anzeige in die Wege geleitet und ich würde die nächsten Tage von der Polizei Post bekommen. 

Das Problem ist es steht 2-1 wie soll ich das Beweisen :-( Verletzt hat er mich zum Glück ja nicht, aber genau das ist das Problem, ich kann nichts Nachweißen, da er es leugnet und seine Frau dann später im Streit dazu kam.

0

Schnellstens zur POLIZEI !!!

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der makler ist auch gar nicht euer ansprechpartner, sondern euer vermieter. viel reden tut ihr aber nicht miteinander in eurem haus, hm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
StanLaurel 25.05.2016, 14:30

Nein. Außer Hallo sagen wenn man sich sieht wurde bisher wenig geredet unter den Wohnern des Hauses. Beim Vermieter wollten wir schon vorbei gehen die Tage mal. Telefon Nummer haben wir leider nicht da nur die Adresse vorhanden ist und im Telefonbuch nichts vermerkt ist. 

0

Was möchtest Du wissen?