Nachbar - Opa lungert den ganzen Tag draussen rum und sucht ständig Kontakt zum Schwatzen - Mittlerweile richtige Belästigung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Man ist nicht gleich geisteskrank, wenn man als 85-Jähriger so ein Verhalten an den Tag legt. Aber natürlich ändert sich das allgemeine Verhalten bei alten Leuten, viele haben dann bereits mit Demenz zu kämpfen und tun eben Dinge, die Jüngeren etwas absonderlich vorkommen. Es gibt keine Verhaltensregelung dafür. Hat er denn überhaupt keine Angehörigen, die sich um ihn kümmern? Sollte er allerdings anfangen, sich selbst oder andere zu gefährden, dann sollte man die Behörden informieren (übrigens auch, wenn Sie ihn plötzlich ein paar Tage nicht sehen!), denn dann lebt er sicherer in einem Heim.

Treueste 21.08.2015, 14:11

...oder er lebt gar nicht mehr, und keiner vermisst ihn. Dann gibt es wieder nette Schlagzeilen :-(

0

Wenn er zu dir kommt, mach doch etwas Smalltalk (beim Rauchen) und laß ihn einfach erzählen, hör gar nicht hin und mach nur "ja" und "Hm" zwischendrin und "wirklich"

Dann sagst du "so, jetzt muß ich aber wieder.... tschüs" und machst das Fenster zu.

Ich glaube, er ist eventuell leicht dement. Und für die Passanten und Autofahrer bist du nicht verantwortlich, das kannst du ignorieren.

Bei uns gab es auch mal so etwas ähnliches, jahrelang, beinahe jahrzehntelang hat man den Mann kaum gesehen auf der Straße, nur beim Autofahren oder in seinem Garten. Plötzlich war er auch immer "überall" und hat alle Leute angesprochen und ein Gespräch aufgedrängt.

Ich hab mich immer ganz nett mit ihm unterhalten, aber er konnte sich nie merken, wer ich bin. Es hat nicht lang gedauert, war er weg und das Haus verkauft und auf Nachfrage (der Postbote wußte es) stellte sich heraus er kam in ein betreutes Wohnen.

Ein anderer Fall: morgens um 6 hat mich eine alte Frau "angefallen", als ich mit dem Hund unterwegs war, mich beschimpft und beschuldigt wegen dem Hund (dabei hat er nichts gemacht), wollte mir verbieten daß ich hier vorbeilaufe (öffentlicher Gehsteig) und behauptete, ich wäre ja schon oft angezeigt worden und wenn sie mich hier nochmal sieht, zeigt sie mich auch an.

Ich war total erschrocken und perplex, hab dann nur gemeint mein Hund hat nichts gemacht und wenn da Dreck ist, da laufen täglich viele Leute mit Hunden, also ob sie das allen sagt. Da merkte ich dann, daß sie garnicht versteht was ich sage.

Auch hier: wenige Wochen später: Container vor dem Haus, alles ausgeräumt Briefkästen zugeklebt - wäre in ein Pflegeheim gekommen wegen Demenz.

(sie war richtig bösartig zu mir und ich dachte, sie schlägt gleich zu)

Offenbar sind das Anzeichen, daß man irgendwie mit sich nicht mehr klarkommt, wenn man das Leben auf die Straße verlagert. Dauert bestimmt nimmer lang mit dem alten Herrn

hier reinglotzt und dann angerannt kommt.

Man nimmt das in Kauf.

Alte Leute werden manchmal wunderlich.

Und Du weißt nicht, obs Dir auch mal so ergeht.

Schon mal was von Demenz gehört? Das ist eine Krankheit und er macht es bestimmt nicht um dich zu ärgern, er hat einfach vergessen was du zu ihm gesagt hast. Versuche es mal mit Toleranz

Vielleicht kann er sich einen Hund kaufen.(Da wäre er den ganzen Tag beschäftigt)

Segnbora 21.08.2015, 14:22

Ach ja und der Hund braucht 4- 5 Mal Auslauf am Tag und Beschäftigung und lebt 15 Jahre. Da wäre der Mann 100.

Man muß nicht noch mehr Probleme erzeugen

1

Ignorieren.

So geht es mir mit dem einen Nachbarn auch - zwar nicht ständig. Aber jedes Mal, wenn ich ihn sehe, will er mir ein Gespräch ans Knie nageln.

Das ist bei älteren Menschen nun mal so. Und hoffentlich wirst du nicht auch mal so alt und anderen Leuten zur Last.

Er ist nicht krank, sondern einsam.

Vielleicht tut ihr Nachbarn euch auch zusammen und ladet ihn mal zu einem Kaffee ein.

Was möchtest Du wissen?