Nachbar - Opa lungert den ganzen Tag draussen rum und sucht ständig Kontakt zum Schwatzen - Mittlerweile richtige Belästigung?

7 Antworten

Wenn er zu dir kommt, mach doch etwas Smalltalk (beim Rauchen) und laß ihn einfach erzählen, hör gar nicht hin und mach nur "ja" und "Hm" zwischendrin und "wirklich"

Dann sagst du "so, jetzt muß ich aber wieder.... tschüs" und machst das Fenster zu.

Ich glaube, er ist eventuell leicht dement. Und für die Passanten und Autofahrer bist du nicht verantwortlich, das kannst du ignorieren.

Bei uns gab es auch mal so etwas ähnliches, jahrelang, beinahe jahrzehntelang hat man den Mann kaum gesehen auf der Straße, nur beim Autofahren oder in seinem Garten. Plötzlich war er auch immer "überall" und hat alle Leute angesprochen und ein Gespräch aufgedrängt.

Ich hab mich immer ganz nett mit ihm unterhalten, aber er konnte sich nie merken, wer ich bin. Es hat nicht lang gedauert, war er weg und das Haus verkauft und auf Nachfrage (der Postbote wußte es) stellte sich heraus er kam in ein betreutes Wohnen.

Ein anderer Fall: morgens um 6 hat mich eine alte Frau "angefallen", als ich mit dem Hund unterwegs war, mich beschimpft und beschuldigt wegen dem Hund (dabei hat er nichts gemacht), wollte mir verbieten daß ich hier vorbeilaufe (öffentlicher Gehsteig) und behauptete, ich wäre ja schon oft angezeigt worden und wenn sie mich hier nochmal sieht, zeigt sie mich auch an.

Ich war total erschrocken und perplex, hab dann nur gemeint mein Hund hat nichts gemacht und wenn da Dreck ist, da laufen täglich viele Leute mit Hunden, also ob sie das allen sagt. Da merkte ich dann, daß sie garnicht versteht was ich sage.

Auch hier: wenige Wochen später: Container vor dem Haus, alles ausgeräumt Briefkästen zugeklebt - wäre in ein Pflegeheim gekommen wegen Demenz.

(sie war richtig bösartig zu mir und ich dachte, sie schlägt gleich zu)

Offenbar sind das Anzeichen, daß man irgendwie mit sich nicht mehr klarkommt, wenn man das Leben auf die Straße verlagert. Dauert bestimmt nimmer lang mit dem alten Herrn

Man ist nicht gleich geisteskrank, wenn man als 85-Jähriger so ein Verhalten an den Tag legt. Aber natürlich ändert sich das allgemeine Verhalten bei alten Leuten, viele haben dann bereits mit Demenz zu kämpfen und tun eben Dinge, die Jüngeren etwas absonderlich vorkommen. Es gibt keine Verhaltensregelung dafür. Hat er denn überhaupt keine Angehörigen, die sich um ihn kümmern? Sollte er allerdings anfangen, sich selbst oder andere zu gefährden, dann sollte man die Behörden informieren (übrigens auch, wenn Sie ihn plötzlich ein paar Tage nicht sehen!), denn dann lebt er sicherer in einem Heim.

...oder er lebt gar nicht mehr, und keiner vermisst ihn. Dann gibt es wieder nette Schlagzeilen :-(

0

hier reinglotzt und dann angerannt kommt.

Man nimmt das in Kauf.

Alte Leute werden manchmal wunderlich.

Und Du weißt nicht, obs Dir auch mal so ergeht.

Darf mein Nachbar auf meinem Grundstück eine Überwachungskamara laufen lassen?

Darf mein Nachbar auf meinem Grundstück eine Überwachungskamara laufen lassen?

...zur Frage

ich habe dasgefüh ich steh total unter beobachtung meiner nachbarn

ich habe das gefühl von meinen nachbarn im großen umfang beobachtet zu werden...es macht mir angst da ich nicht weiß was die damit bezwecken wollen...bin verheiratet und hab ein kind...eigentlich ein total spießiges leben und auch nicht sonderlich spannend...aber seit letzten sommer hab ich das gefühl unter beobachtung zu stehn...leider kann ich dies nicht beweisen...aber mein bauchgefühl irrt sich leider nur selten :( ich bin der meinung sogar in meiner wohnung gefilmt worden zu sein oder es wurden zumindest audio aufnahmen gemacht...wie ich darauf komme wollt ihr sicherlich auch wissen,nun ja ich bin der meinung mein familienleben mal aus einer anderen perspektive gehört zu haben...sprich mein kind ist im trotzalter und versucht mich des öfteren mal auf die palme zu bringen(was er auch öfter mal gut schafft)da werd ich nun mal auch mal etwas lauter und schroff im ton(was ich persönlich jetzt nicht so verwerflich find,denn ich tue ihm ja nicht mit motzen weh)...das hab ich auch wiedererkannt aber ich kann nicht so genau lokalisieren wo diese aufnahmen herkommen...was soll ich tun? ich möchte das das aufhört aber ohne beweise kann ich auch nicht zur polizei...wie komm ich an beweise dran ohne mich strafbar zu machen???denn das möchte ich nicht...ich hab angst das meine familie daran zerbricht...

...zur Frage

Meinen Nachbarin spioniert mir hinterher. Kann ich sie anzeigen?

Meinen Nachbarin hat etwas gegen unseren Hund und beschwert sich über sein bellen. Der Kleine ist mittlerweile 13 Wochen alt und dementsprechend ist sein bellen wenn er spielen will alles andere als laut...außerdem handelt es sich um einen Dackel nicht um einen Kampfhund oder ähnliches. Wenn ich ganz unten vor der Türe stehe hört man nur noch ein ganz leises bellen. Jedes mal, wenn ich jetzt das Haus verlasse, steht sie am Fenster oder kommt zur Türe raus und schaut was ich mache und wo ich hingehe. Sie gafft mich richtig an. Neulich als ich mit dem Auto weggefahren bin hat sie mich wieder angegafft und als ich etwas weiter weg war, sah ich im Rückspiegel wie sie zu unserem Haus läuft, nach oben zu unseren Fenstern schaut und lauscht ob unser Hund wieder bellt. Kann ich sie anzeigen wegen Belästigung oder Ähnlichem? Oder "reicht" es dazu nicht aus? Mir reicht es langsam sie hört nichtmal auf nachdem ich sie gebeten habe mich in Ruhe zu lassen.

...zur Frage

Nachbarin meiner Etage beobachtet mich und führt Buch...

Hallo zusammen,

tja ich weiß nicht, was ich machen soll... Ich bin Eigentümerin und meine Nachbarin, Renterin, beobachtet mich und macht sich auch notizen...

  • sie schaut wer mich besucht, durch in den Flur gehen, hinter der Tür stehen, Tür einen Spalt öffnen... ect

  • sie verbreitete Gerüchte bei unseren Nachbarn, grundlos

  • sie hängt sich über ihren Balkon um in mein Wohnzimmer oder Balkon blicken zu können gruselig (ich habe einen Zeugen)

  • sie schreibt auf, wann ich bohre oder heimwerke und nahm das auch als Beweis um gegen mich einen offziellen Akt zu eröffnen, "ich habe die gemeinsame Wand durch Bohren zum reißen gebracht". (wurde durch ein Gutachten widerlegt/ eigentlich lächerlicher Fall, denn ihren eigenen Wänden waren auch gerissen...)

So langsam reagiere ich genervt und ändere mein Verhalten wegen ihr. Das geht ja mal gar nicht, die Dame greift in mein Privatsleben ein.

Aber was soll ich machen? Rechtlich werde ich keine große Chance haben, denke ich. Ich weiß nicht ob ein Gespräch etwas bringt, ich denke es wäre äußerst unwahrscheinlich, dass sie mir Recht gibt und sich entschuldigt...

Mit Nachbarn reden, kann ich auch nicht, weil ich dann meinerseits üble Nachrede betreibe und meine Nachbarn dazu zwingen würde Partei zu ergreifen. Das geht sie ja erstmal auch nicht an.

Ich könnte einen Brief unter Zeugen abgeben/werfen, in dem ich mitteile, was ich möchte und weiß und bei Unterlassung rechtliche Schritte einleiten werde. Aber ich habe echt Bammel vor der Konfrontation.

Ich bin echt eine liebe Seele... und ziemlich unsicher gerade.

Vielen Dank

...zur Frage

Warum wird das schneiden ("Ritzen") oft noch toleriert, andere Formen des SvV hingehen nicht?

Das habe ich in verschiedenen Kreisen mittlerweile schon mehrfach erlebt. Also wenn sich Menschen die Haut aufschneiden ist es noch "okay" man trifft häufiger auf Verständnis.

Sobald das SvV andere Formen, wie beispielsweise Verbrennungen etc annimmt, stößt man auf jede Menge Ablehnung.

Wieso?

Das Problem ist doch immer noch das selbe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?