nach zusage

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dein jetziger Arbeitgeber muss dir eine Zwischenbescheinigung ausstellen.

Außerdem gibt es die Lohnsteuerkarte in Papierform gar nicht mehr.

"Die Lohnsteuerkarten werden durch ein papierloses elektronisches Verfahren zur Erhebung der Lohnsteuer mit dem Namen Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) ersetzt. Der Arbeitnehmer hat seinem Arbeitgeber bei Eintritt in das Dienstverhältnis seine Steuer-Identifikationsnummer sowie den Tag seiner Geburt zum Zweck des Abrufs der Lohnsteuerabzugsmerkmale mitzuteilen. Der Arbeitgeber ruft die Lohnsteuerabzugsmerkmale beim Bundeszentralamt für Steuern durch Datenfernübertragung ab und übernimmt sie in das Lohnkonto des Arbeitnehmers"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von knusperhase01
27.03.2012, 23:46

Für die Lohnsteuerkarte 2010 gilt folgendes:

"Da die ELStAM-Datenbank noch nicht zur Verfügung steht, behält die Lohnsteuerkarte 2010 ihre Gültigkeit einschließlich der eingetragenen Freibeträge. Nimmt ein Arbeitnehmer zum ersten Mal eine lohnsteuerpflichtige Beschäftigung auf und hat daher keine Lohnsteuerkarte 2010, kann das Finanzamt auf Antrag eine Bescheinigung ausstellen. "

0
Kommentar von nicknap
27.03.2012, 23:46

danke für deine antwort... das es nur noch die elektrische lohnsteuerkarte gibt weiß ich... mir gehts eigentlich hauptsächlich darum das ich den av erst am ersten arbeitstag zu gesicht bekomme...

0

Was möchtest Du wissen?