nach zahnarztbetäubung brennen in der oberlippe

2 Antworten

Nimm zur Not eine Schmerztablette und warte ab. Wenn die Betäubung nachlässt, kann sich das schon mal komisch anfühlen.,

Eine Betäubung beim Zahnarzt kann durchaus solche Folgen nach sich ziehen. Es kann wirklich mehrere Stunden oder mal einen Tag dauern, bis wirklich restlos alles "abgeklungen" ist. Das ist von Mensch zu Mensch nämlich stark unterschiedlich. Im Normalfall verschwinden diese Symptome aber wirklich wieder nach maximal einem Tag. Sollte es tatsächlich noch bis Montag andauern, würde ich wirklich auf jeden Fall beim Arzt nachfragen, was er Dir da gespritzt hat ;-)) Das wäre - zumindest nach meiner Erfahrung - dann doch etwas ungewöhnlich. Das solltest Du auf jeden Fall weiter beobachten, ob es morgen dann wieder weg ist.

das komische finde ich ist ja es war ganz weg und jetzt ist es so als sei die betäubung wieder da das macht mich halt so komisch nervös

0
@lansing1990

Eine allergische Spätreaktion wäre natürlich möglich, aber wir reden von einer Lokal-Anästhesie und doch noch relativ wenigen Stunden nach dem Eingriff - d.h. ich würde mich jetzt erst einmal nicht verrückt machen - das bringt nichts. Solltest Du Dich aber auf einmal akut schlecht fühlen - z.B. Kreislaufprobleme - starke Schmerzen entstehen oder die Lippe anschwellen etc., würde ich an Deiner Stelle auf jeden Fall den Arzt anrufen - es gibt auch einen zahnärztlichen Notdienst. Ich würde es aber nur machen, wenn wirklich solche gravierenden Symptome auftreten ;-)

0

Was möchtest Du wissen?