Nach Wurzel Behandlung Radixanker, Goldsockel und Keramikkrone Backenzahn

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Welcher Zahn? Ein kleiner Backenzahen oder ein großer? Das heisst, Du hast die Wurzelbehandlung schon hinter Dir. (?) Ohne Wurzelbehandlung kein Radixanker. Wie lange ist diese Behandlung her? 1 Woche, 1Monat oder 6 Monate oder länger? Eine Wartezeit ist unverzichtbar (!!) bevor man die Krone setzt. Nächste Frage: Ist der Zahn komplett abgebrochen, oder "nur" ein Teil und wo verläuft die Bruchkante? Ob der Preis OK ist, kann man so pauschal nicht sagen. Keramikkrone: Ist es eine Metallkrone auf der Keramik aufgebrannt ist oder ist die Krone komplett aus einer Keramik oder sind es zwei verschiedene Keramiken z.B. Zirkonoxid + Aufbrennkeramik? Da gibt es erhebliche Preisunterschiede. W. Völker

Es war ein größer Backenzahn. Vor einem Jahr machte man mir eine Wurzelbehandlung+Composite Füllung die leider vor einem Monat raus brach. Jetzt hat er einen Abdruck gemacht und mir den Zahn ein bisschen abgeschliffen und irgend etwas mit dem Bohrer gemacht. Jetzt sagte er noch 2-3 Sitzungen. Es ist nur noch ein 1/3 des Zahns vorhanden. Er sagte mir nur etwas von Keramik und Radixanker. Wie lange ist da die ungefähre Haltedauer von dem ganzen?

0
@Markus1969

Radixanker aus Glasfaser? Keramikkrone kann man bei dieser Grundlage aus Nichtedelmetall (NEM) mit aufgebrannter Keramik machen. Sieht sehr gut aus -wenn es richtig gemacht wurde- und hält bis 20 Jahre oder auch länger. Das ist aber abhängig von Zahnpflege und dem Zahn selbst. Der Zahn ist der Schwachpunkt. Er ist am Kronenrand nicht immer leicht zu reinigen. Ca. alle 2 Jahre sollte ein Röntgen-Aufnahme gemacht werden, um die Wurzelfüllung zu kontrollieren. Die Krone selbst hält 1.000 Jahre. Die Versorgung mit NEM ist Standard und die preiswerteste Versorgung. Aus meinem Verständnis mit 900,- € (Eigenanteil??) ein wenig teuer. Der Glasfaserstift kostet ca. 200,- € (Eigenanteil) . Wird von der Gesamtsumme der Festzuschuss der Kasse abgezogen ist es OK. Vielleicht beim Zahnarzt etwas genauer nachfragen. Meist weiss auch die Helferin (sorry: die Zahnmedizinische Fachangestellte) Bescheid und kann es erklären. W. Völker

0

Was möchtest Du wissen?