Nach Windows 7 Installation auf einmal weniger Speicherplatz als vorher. Warum?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, wenn du Windows 7 einfach so über das bestehende Windows XP drüber installiert hast ohne die Festplatte zu löschen bzw. zu formatieren, dann sind die Dateien von Windows XP noch immer auf deiner Festplatte mit drauf.

Am besten sichert man alle noch benötigten Dateien, Treiber, Spielstände usw. auf einem extra Laufwerk und formatiert dann die Festplatte um dann Windows ganz frisch zu installieren.

Bitte beachte das du ggf. vor der Neuinstallation (vor dem Formatieren) dir die aktuellen Treiber für deine Hardware herunterlädst und ggf. auf einem USB Stick oder ähnliches für die Neuinstallation abspeicherst.

Die Treiber sollten meist auf den Herstellerseiten der entsprechenden Chips zu finden sein:

AMD; Intel; NVIDIA; Realtek usw. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also grundsätzlich ist es schon mal so, dass Windows 7 mehr Speicherplatz benötigt als Windows XP.

Es klingt auch so, als ob du Windows 7 nur "drüber" installiert hättest. Da bleibt natürlich viel altes zeug übrig und die Platte wird natürlich voller wenn nichts gelöscht wird.

Besser wäre es, alle Daten zu sichern, die Festplatte komplett zu formatieren und dann Windows 7 auszuspielen.

Dann ist alles ganz frisch und auch kein alter Müll mehr drauf. Windows 7 benötigt ca. 30GB an Speicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Win 7 Software ist natürlich viel größer als die von XP. Ist logisch. Besseres System = Größer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil du wahrscheinlich noch deine Windows Old dateien darauf hast aber mit denen kannst du sowieso nichts mehr anfangen also einfach löschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?