Nach wieviel jahren ist man unkündbar?

4 Antworten

Beamte können unkündbar sein. Aber das geht auch nur, wenn man sich nichts zuschulden kommen lässt.

Man ist nie unkündbar. Kann höchstens sein, dass eine Freistellung für den Arbeitgeber bis zur Rente irgendwann günstiger ist.

Natürlich kann eine Kündigung rechtswidrig sein. Üblicherweise passiert dann folgendens: Beim Arbeitsgericht wird die Unwirksamkeit der Kündigung festgestellt. Da aber das Vertrauensverhältnis nachhaltigen Schaden erlitten hat, wird das Arbeitsverhältnis in beiderseitigem Sinne (!) aufgehoben und der Arbeitnehmer angemessen entschädigt. Diese Entschädigung ist vom Alter, von der Betriebszugehörigkeit, von den vertraglichen Rahmenbedingungen und vom Gehalt abhängig. Da kann es bei einem älteren Mitarbeiter mit langer Betriebszugehörigkeit durchaus günstiger sein, den Mitarbeiter mit Gehalt nach Hause zu schicken.

Hallo!

Beamte sind tatsächlich unkündbar. Das hat aber den Grund, dass sie nicht arbeitsvertraglich eingestellt, sondern durch Urkunde ernannt werden. Noch in der Phase der Anstellung auf Probe können Beamte jedoch "entlassen" werden, wenn sie nicht geeignet erscheinen. Ab dem Zeitpunkt der Verbeamtung auf Lebenszeit gibt es nur noch die Möglichkeit der "Entfernung aus dem Dienst", was meist bedeutet, dass der Beamte aus dem "aktiven" Dienst ausscheidet, den Beamtenstatus behält er und nennt sich dann z. B. Studienrat a. D. (außer Dienst), wobei das "a.D." aber auch eine reguläre Pensionierung sein kann.

Für Angestellte und Arbeiter des Landes Hessen galt bislang der BAT (Bundes-Angestellten-Tarifvertrag), heute der TV-H, in dem auch weiterhin geregelt ist, dass Arbeitnehmer des Landes Hessen nach einer Dienstzeit (Achtung: Unterschied zw. Arbeitszeit u. Dienstzeit) von 15 Jahren unkündbar sind, sofern sie das 40. Lebensjahr vollendet haben. Dies bedeutet jedoch nur einen Schutz vor sog. "betriebsbedingten" Kündigungen, also Schließung einer Behörde z. B. durch Verlegung eines Standortes wegen Zusammenlegung mit einer anderen Behörde oder sonstige Rationalisierungsmaßnahmen. Ein Umstand der durch die Zentralisierungspolitik der Regierung in letzter Zeit immmer häufiger vorkommt. Andere Kündigungsgründe bleiben weiterhin bestehen (z. B. Veruntreuung, wiederholtes dienstl. Fehlverhalten). In anderen Bereichen des öffentl. Dienstes dürfte es ähnliche tarifvertragl. Vereinbarungen geben.

Nur am Rande sei bemerkt, dass aber auch Straffälligwerden im privaten Bereich zur Kündigung führen kann, was in der Privatwirtschaft nicht unbedingt der Fall sein muss.

Andere Fälle der Unkündbarkeit - vorallem im Bereich der Privatwirtschaft - gibt es meines Wissens nicht und schließe mich im übrigen der Stellungnahme von Herrn Kleinsorge an. Gruß Navvie

Ist man als Beamter unkündbar, egal wie oft man fehlt?

In der Verwaltung wo mein Partner arbeitet, er ist Beamter ist auch eine Frau beschäftigt. Sie ist psychisch Krank und seit Jahren ewig krank. Kaum ist sie für zwei Wochen da fehlt sie schon wieder für vier Wochen und länger. Sie war auch schon mehrere Monate zu Hause wegen Ihrer Krankheit und kriegt im Geschäft nichts auf die Beine und ist ewig überlastet bzw. überfordert. In der freien Wirtschaft hätte man sie schon längst gekündigt, daher das sie bei der Stadt in der Verwaltung beschäftigt ist duldet man es und hält seit Jahren ihr den Arbeitsplatz frei. Wieso eigentlich? Ist man wirklich unkündbar, wenn man beim Staat beschäftigt ist, egal wie lange man fehlt?

...zur Frage

Insolvenzverwalter wie lange?

wenn jemand Insolvenz angemeldet hat (ca. 150000 Eur Schulden)., nach wieviel jahren ist das verjährt? kann ich auch nach der Verjährung von dem Schuldner mein Geld zurück verlangen?

...zur Frage

Kann ich meine Schulden überschreiben lassen?

Ich hab vor 5 Jahren einen Kredit aufgenommen um Schulden für eine Person zu zahlen. Wenig später war ich zahlungsunfähig, bis heute. Diese Person, 53 Jahre alt, Nettoeinkommen von 1200 Euro + 400 Euro Witwenrente hat mir angeboten ALLE meine Schulden zu übernehmen. Sie ist selbst schon verschuldet. Zu den Kreditschulden würden noch Schulden von meiner Krankenkasse kommen. Ich Zweifel, ob das so einfach geht. Hat jemand einen Rat für mich?

P.s Ich bin Arbeitsunfähig.

...zur Frage

bin ich nach der probezeit unkündbar

ich habe jetzt momentan noch probezeit bis zum 01.03.2011 wenn meine probezeit fertig ist bin ich dann unkündbar

...zur Frage

In der Probezeit schwanger, unkündbar?

Hallöche zusammen, ich fange im September eine neue Stelle an, unbefristet mit 6 Monaten Probezeit. Jetzt wäre es möglich das ich schwanger bin oder in den nächsten Monaten werde. Wie sieht es dann Arbeitsrechtlich aus, bin ich dann auch in der Probezeit unkündbar nach Mutterschutzgesetzt?

...zur Frage

Wie lange steht eine Vorstrafe im Führungszeugnis?

Hallo,

ich habe vor 30 Jahren eine Vorstrafe bekommen. Möchte mich als Justizvollzugsbeamter bewerben. Hab ich da eine Chance? Oder kann ich das vergessen?

War damals dumm, habe mir aber nie wieder etwas zu schulden kommen lassen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?