Nach wie vielen Schuljahren kann ich eine Fachhochschule besuchen?

3 Antworten

Dazu brauchst Du mindestens Fachhochschulreife !

Das geht zur Zeit am schnellsten in NRW über zünächst ein G8-Gymnasium bis zum Erreichen der Oberstufenreife (nach Klasse 9) und dann Wechsel auf eine Fachoberschule, also bereits nach 11 Schuljahren, u.U. also schon mit 16 Jahren.

Normalerweise braucht man aber 12 Schuljahre (z.B. Realschule + FOS) oder 13 mit G8-Gymnasium bis FHR + 1 Jahr Prakikum oder mit HBFS + Praktikum.

In Österreich normalerweise mit Hochschulreife(matura) oder einer Aufnahmeprüfung, so weit ich weiß. Deutschland weiß ich nicht

Nur mit dem Fachabitur. Wie viele Jahre du aber für das Abi brauchst, weiß hier keiner. Manche schaffen das nach 12 Schuljahren, andere brauchen 15.

Zählt die Ausbildung als Fachabitur?

Wird es dem Fachabitur gleichgestellt & kann ich dann nach der Ausbildung eine Fachhochschule besuchen ? :)

...zur Frage

Hallo. Ich mache derzeit eine Umschulung zum mechatroniker und mich interessiert ob ich im Anschluss dieser auf einer Fachhochschule weiter machen kann?

Fachhochschule nach Umschulung

...zur Frage

ISM Prüfung schwer?

Hallo liebe Leute, ich hoffe euch gehts allen gut. Ich absolviere momentan mein Abitur und möchte nächstes Jahr im Winter an der ISM Dortmund studieren. Um dort studieren zu können muss ich einen Test ablegen und bestehen. Leider kenne ich keine Details zum test und wollte euch fragen. Was ist ein <reasing and motivation test? Wie kann ich dafür lernen? Hat jemand Erfahrung an der ISM? Wie viele werden angenommen ? Vielen Dank im Voraus. :)*

...zur Frage

Wirtschaftsprüfer per Fachhochschule?

Kann ich per Fachhochschule Wirtschaftsprüfer werden, und wenn ja,wie?

...zur Frage

Angst vor dem Informatik Studium was tun?

Ich mache gerade FOS Abschluss und möchte danach angewandte Informatik auf eine Fachhochschule studieren. Leider habe ich große Bedenken ob ich scheitern werde!

Mein FOS Abschluss Zeugnis kriege ich nächste Woche. Meine relevanten Zeugnis Noten:

Mathe habe ich eine glatte 1 geschrieben, wird im Zeugnis eine 2. In Java eine 2- im Zeugnis, Datenbanken(MYSQL) 2+, Netzwerktechnik 2-. Zudem hab ich das Gefühl das die Lehrer mir zu gute Noten die ich nicht verdient hab gegeben haben.

Die Mathe Arbeit hat der Lehrer extra so einfach gestaltet weil wir viele 5er Kandidaten in der Klasse hatten und er sie „retten“ wollte. Die Java Programmier Arbeit hat der Vertretungslehrer auch sehr leicht gemacht da der richtige Lehrer lange erkrankt ist und der Vertreter nicht mal Java programmieren kann, er musste es sich erstmal selbst beibringen!! Und MYSQL hat ich in der Arbeit eine 3- aber der Lehrer mag mich anscheinend und gab mir die 2+ ins Zeugnis...

Ich habe große Angst vorm studieren an der FH, zudem hab ich oft gelesen das man in „Lerngruppen“ leichter arbeitet und lernt da ist mein Problem das ich eher ein Mobbing Opfer bin und schon auf der FOS keine Freunde habe, mit niemanden spreche und kontaktarm bin und es einfach alleine durchziehe. Das wird auf der FH sicher auch so weil ich bin einfach wie ich bin und möchte mich auch nicht ändern. Mit Lerngruppen lernen wäre für mich sehr unangenehm, würde das lieber alleine durchziehen aber dann hätte ich ja ein Nachteil oder nicht?

Mathe fällt mir generell leichter als Programmieren. Außerdem hab ich Angst falls ich Durchfalle und dann eine Ausbildung suche das mich der Arbeitgeber fragt wieso ich durchgefallen bin... das wäre ja nicht gut für Bewerbungen...

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Hochschule und Fachhochschule?

hochschule / fachhochschule?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?