Nach wie vielen Kilometern sollte man einen Ölwechsel machen lassen?

3 Antworten

Es kommt darauf an was du für ein Auto fährst , Benziner , oder Diesel , alt , oder neu . In der Regel stehen die Intervalle in der Betriebserlaubnis . Ist das Fahrzeug neu brauchst du in der Regel erst nach 15.000 km den Ölwechsel vornehmen . Bei Audi sogar erst bei 30.000 . Früher waren es 10.000 bei Benzinern und 7.500 beim Diesel . Alles hat sich eben geändert und zum Teil verbessert

Am Wichtigsten ist dabei die Beanspruchung des Öls, wie du dir sicher selbst denken kannst. Fährst du oft mit sehr heißem Öl (längerfristig hohe Drehzahlen), sinkt dessen Scher-Stabilität allmählich und gleichzeitig steigt der Abrieb, dann ist ein früher Ölwechsel sinnvoll. Dies gilt auch bei hoch beanspruchenden häufigen Start-Vorgängen (evtl. Ölverdünnung durch Kraftstoff). Eine Beanspruchungsanzeige mißt das recht sinnvoll. Wenn du allerdings häufig längere Strecken ohne sonderlich hohe Belastung fährst ("normale" Drehzahlen), kaannst du problemlos ein Ölwechsel-Intervall überspringen. Es hängt also nicht davon ab, ob du Viel- oder Wenigfahrer bist. Bei älteren Motoren, die oft wegen des Verschleißes (z. B. der Kolbenringe) ein Nach-Füllen brauchen, hast du ja schon während des normalen Wechsel-Intervalls einen kompletten Ölwechsel gemacht.

Eine Faustregel gibt es da eigentlich nicht. Allerdibgs sollte man das mind. eimal jährlich selbst als Wenigfahrer machen. Besser wäre es, bei der Frühjahrsinspektion ein "Sommeröl" nehmen und ein kälteresistentes "Winteröl" im Herbst zu nehmen. Je nach Autohersteller und Ölqualität weichen die Wechselintervale i.d.R. zwischen 10.000 und 30.000 km für Pkws. Allerdngs sind viele Autos - einen guten Ölfilter vorausgesetzt - durchaus fähig, länger mit einer Ölfüllung zu fahren.

19

Es gibt praktisch keine "Winter- und Sommeröle" mehr im Handel (außer vielleicht im Spezialhandel). Ist heutzutage auch gar nicht mehr nötig, es sind alles Mehrbereichsöle.

0
3

So ein quatsch, Winter und Sommeröl. Ich habe gerade für meinen Ölwechsel 535€ bezahlt, alleine der Filter hat 165€ gekostet, da würde ich ja für den Ölwechsel im Jahr fast soviel bezahlen wie für den Sprit?! Bei meinem letzten Auto ein Skoda Diesel war der Longlive mit 50.000 km angegeben, der Bordcomputer hat aber immer bei 43.000km gesagt, was ich auch gemacht habe. Bei 230.000km habe ich das Auto dann verkauft, ohne Probleme am Motor. Ein reiner Ölwechsel mit Filter hat beim Skoda 498€ gekostet, rechne das mal über 1 Jahr nach!

0

Wieviel öl?

fahre einen MAZDA 3 2.0 CD Sport DPF, 143 PS Limousine (2007-2009)

wieviel Motoröl gehört denn da rein beim Ölwechsel????

...zur Frage

Motoröl Ford Focus ST mk2?

Morgen zusammen!

Habe einen Focus ST mk2 2,5l 101000km gelaufen.

Welches Motoröl sollte ich beim Nächsten ölwechsel nehmen?

Fahre ca. 2 mal die woche damit, bei Schön wetter. Mindestens 20Km.

Auch gerne mal was schneller über die Landstraße /Autobahn.

Es gibt nur So viel auswahl an Öl und weiß nicht was am besten zu meinem Fahrstil passt.

Reines Sommerfahrzeug, wird nicht im winter bewegt.

...zur Frage

Kann ich den Motor ruinieren wenn ich falsches Motorenöl einfülle?

Habe glaube ich einen Liter 15W-40 Motoröl noch nachgefüllt an der Tanke und fahre bereits seit ein paar Hundert Kilometer damit. Leider erst jetzt, habe ich bemerkt das auf einen Zettel neben der Batterie die Anzeige steht das man 10W-40 Motoröl einfüllen soll. Bis zur nächstem Ölwechsel sind nur noch 3000 Kilometer. Sollte ich jetzt schon einen Ölwechsel durchführen lassen weil ja das falsche Öl drin ist, oder kann ich beruhigt noch den Rest bis zum eigentlichen Ölwechsel in 3000km abwarten, ohne zu befürchten einen Motorschaden in Kauf zu nehmen?

...zur Frage

Soll man auch neues Öl wechseln?

Mein Auto (Golf IV) ist gut gepflegt aber 13 Jahre alt. Dabei fahre ich nicht viel, zB seit meinem letzten Ölwechsel 2014 nicht mehr als 5000 km (Gesamt-Stand 56 000 km). Einige längere Strecken (6 mal je circa 300 km) waren dies Jahr schon dabei, sonst aber mehr Kurzfahrten und Stillstand.

Infolgedessen ist das Motoröl, das voriges Jahr eingewechselt worden ist (LiquiMoly) noch kaum gebraucht.

Gleichwohl meldet die Anzeige jetzt Service-Bedarf an, und bei der VW-Werkstatt sagten sie mir, das betreffe (anscheinend) nur den Ölwechsel. ---Einen Termin für den Wechsel haben sie mir gegeben.

Ist es aber technisch wirklich nötig, dies gute Öl auszutauschen? Sollte ich das beim Termin nicht noch verhandeln? Ich würde sonst nur eine Durchsicht machen lassen, da mir gleich nach dem Termin wieder eine Langstreckenfahrt bevorsteht.

...zur Frage

Motoröl für Mini

Hallo! Mini one, Cabrio Baujahr 2013, 72 kW. Wieviel Öl ist beim Ölwechsel nötig. Wollen eigenes Öl benutzen, weil die Werkstatt Wahnsinnspreise hat.Laut BMW wird 0-30 Longlife eingefüllt. Was kann man noch einfüllen?. In Betriebsanleitung sind keine Angaben zur Füllmenge vorhanden. Vielen Dank im Voraus. Juetti

...zur Frage

Ölwechselintervall: Trotz Long-Life Service meldet sich Anzeige immer nach 15.000km?

Hallo zusammen,

ich habe folgende Frage. Ich fahre einen VW Polo 1,6 TDI BMT BJ. 2010. Obwohl mein Auto immer einen Longlife-Intervall Service mit Longlife Öl bekommt, meldet sich die Service Anzeige zuverlässig ziemlich genau nach 15.000km. Im Service-Heft steht, dass nach 15.000km ein Ölwechsel ansteht, wenn man "normales" Öl eingefüllt hat.

Mich wundert das insbesondere, da ich ein Berufspendler bin und mein Auto zu ca. 90% nur auf Langstrecke (min. 80km hauptsächlich Autobahn und Landstraße) bewege. Woran kann das liegen?

Könnte die Service-Intervall Anzeige falsch eingestellt sein?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe. Es nervt mich wirklich sehr bei meiner Fahrleistung alle paar Wochen zum Ölwechsel zu müssen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?