Nach wie vielen Jahren werden Schulden gelöscht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schulden werden gar nicht gelöscht, aber sie können verjähren. 

Die Verjährungfrist beträgt üblicherweise 3 Jahre, vollstreckbare Forderungen verjähren nach 30 Jahren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
26.04.2016, 20:38

vollstreckbare Forderungen verjähren nach 30 Jahren.

... oder nie, wenn der Gläubiger regelmäßig Vollstreckungen probiert. :-)

0

Maximal können sie verjähren. Nach frühestens drei Jahren, wenn sie nicht tituliert sind und spätestens nach 30 Jahren, wenn sie tituliert sind. Jedoch beginnt die 30-Jahres-Frist immer neu zu laufen, wenn der Gläubiger Vollstreckungsversuche unternimmt. Demnach könnten die Schulden dann evtl. auch nie verjähren.

"Gelöscht" werden sie nicht, wo bzw. von wem sollen sie denn auch "gelöscht" werden!? Löschen kann man ja nur etwas, was irgendwo gespeichert ist oder etwas, das brennt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schulden werden gar nicht gelöscht - wieso auch?

Meinst du vielleicht einen Negativen Schufa Eintrag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schulden garnicht. Dafür gibt es insolvenzverfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei wem?

Und warum sollten Schulden gelöscht werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorHoch2
26.04.2016, 19:04

Wenn man jetzt z.B eine offene Rechnung hätte von der man nichts weiß, die Schulden werden doch nach ein Paar Jahren gelöscht oder?

Haben keine Schulden, interessiert mich nur.

0
Kommentar von TerminatorHoch2
26.04.2016, 19:26

z.B
Dir kommt ein Betreibungsurkunde nach Hause,
dort steht das man Schulden hat zu z.B. 5000&, diese Schulden sind sagen wir mal vor 8 Jahren erstanden, man weiß abef nicht's von den Schulden.

So ist die Frage gemeint.

0

Gar nicht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?