Nach wie vielen Jahren Reitunterricht ist man frühestens bereit für ein eigenes Pferd?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt auf das Pferd und die Umstände an. Außerdem hat die Anzahl des Reitunterrichts nicht viel damit zu tun.
Ich kenne übrigens eine Frau, nett und sehr lieb zu ihrem Pferd, die seit 20 Jahren reitet und trotzdem grauenvoll reitet. Sie wiederholt halt seit 20 Jahren immerzu wacker das erste Jahr. Sie zieht am Zügel und klopft. Glücklicherweise ist ihr Pferd eine Seele von Pferd.

Ein eigenes Pferd zu haben, bedeutet wesentlich mehr als es zu reiten. Selbst, wenn das Pferd in teuerster Vollpension steht, sollte man so viel Ahnung haben, um zu beurteilen, dass die Haltung, Fütterung auch gut ist. Ich kenne da Vollpensionsställe, wo mehr auf die Brieftasche des Stallbesitzers geachtet wird als auf die Tiere. Und da sind Pferdewirtschaftsmeister drunter, die es besser wissen sollten.

Dazu eine ganz lustige Geschichte:

In unseren Offenstall-Reitstall stellte ein junger Mann sein ehemaliges Turnierpferd unter. Er wollte ihm was Gutes tun. Dass er das Pferd weitestgehend selbst versorgen musste, nahm er in Kauf. Er liebte halt sein Pferd.
Reiten konnte/kann  er besser als jeder von uns. Er war vielfacher M und S-Sieger, Springen, Kaderreiter, etc... Dressurlich sicher auf gutem L-Niveau. Von Pferdehaltung hatte er keine Ahnung.

Ich gebe zu, wir Einsteller, simple Freizeitreiter haben oft heimlich Tränen gelacht. Zu Anfang teilte er seinem sehr großen Warmblüter eine Meerschweinchenportionn Heu zu.

"Ähem," fragte in eine andere Einstellerin: "Lebt der Diät?" Nein, war die Antwort. Sie hat ihm dann gezeigt wieviel Heu er dem Pferd geben solle. Er war bass erstaunt. Er hatte nämlich noch nie im Leben selbst gefüttert.
Auch beim Misten haben wir uns heimlich kaputt gelacht, so ungeschickt benutzte er die Mistgabel. Gröhl.

Er war allerdings sehr nett, sehr kontaktfreudig und hatte keine Probleme zu fragen. So holte er schnell auf und nach ein paar Wochen musste er auch nicht dauernd mit harmlosem Ton in der Stimme gefragt werden: "Meinst du, dass das richtig ist? Willst du das wirklich so machen?" So kaufte er sich als erste Maßnahme mal große Heunetze und eine neue Schubkarre. Vorher hatte er nur einen kleinen "Eierbecher", mit dem er 100 mal hin und her laufen musste.

Wie gesagt, natürlich sollte man kein Anfänger beim Reiten sein. E Niveau sollte man schon haben. Und das Pferd muss passen. Ein Vollblutpferd frisch von der Rennbahn braucht mehr Fähigkeiten als ein 20 j bestens ausgebildeter Tinker. Aber auf das Reiten alleine kommt es nicht an.

Ok, vielen vielen Dank! :) Die Geschichte 😂😂

0

Du brauchst keinen Reitunterricht, um ein Pferd zu haben.

Viel wichtiger ist Wissen um Fütterung, Haltung, Gymastizierung, Biomechanik, Giftpflanzen etc. 

Auf jeden Fall sollte man schon eine RB gehabt haben, um zu wissen, wie der Alltag mit Pferd aussieht. 

Okay vielen Dank :D

1

Unterschiedlich. Einer lernt schnell, einer langsamer, einer garnicht (aka eine Freundin von mir. Beide reiten seit Oktober 2014. ich reite selbständig die GGA und kann klare Hilfen an das Pferd geben, die hängt immer noch am Leichttraben und die Lehrerin verzweifelt langsam😅). Aber natürlich muss man auch neben der Praxis Theorie können ;) (wieder Vergleich ich und meine Freundin: eine gemeinsame Freundin hat gefragt was ein Pelham ist. Meine Freundin: äh...äh... Keine Ahnung... Ich: Ein Stangengebiss.). Also jeder ist anders. Aber klar ist finde ich das man ein paar RBs gehabt haben sollte oder eine für lange Zeit um zu wissen was sie Verantwortung für ein Pferd bedeutet. Ob du vom reiterlichen können her gut genug bist ist, finde ich, eher irrelevant da es Anfänger geeignete Pferde gibt aber frag mal deine RL ;)

kann man sich und dem pferd das westernreiten selber beibringen?

also ohne reitunterricht zu nehmen. geht das. oder sollte ich doch besser speziellen westernreitunterricht nehmen?

...zur Frage

Was muss ich können/wissen für ein eigenes Pferd?

Hey Leute, bevor ihr auf den Zurück-Button klickt: Dies ist keine Frage wie ich meine Eltern zu einem eigene Pferd überreden könnte ;-)

Ich weiß das ich noch nicht bereit für ein eigenes Pferd bin! Ich hab letztes Jahr den Basispass gemacht und reite seit 5 Jahren, ähm ja das nur vorweg.

Also ich wollte wissen was ich alles wissen und können muss für ein eigenes Pferd um mich langsam darauf hin zu arbeiten.

LG Hannah :)

...zur Frage

Qualifizierter Reitunterricht in der Nähe von Mering?

Hallo :) Wie man am Titel sicher erkennt, suche ich eine Qualifizierten Reitlehrer/in in der Nähe von 86415 Mering. Auf der Suche bin ich nach Einzelunterricht in der Englischen Reitweise. (vorzugsweise Dressur und Springlehrer). Kennt da jemand gute Reitlehrer? Ich war schon bei Edith Lechner, doch leider bin ich in meinen 2 Jahren dort nicht viel weiter gekommen. Den Reitpark Mergenthau kenne ich auch, doch ich bevorzuge Einzelreitstunden und keine Gruppenreitstunden :) Ich habe kein eigenes Pferd oder eine Reitbeteiligung, deswegen brauche ich einen Reitlehrer mit Pferd auf dem ich den Unterricht nehmen kann. Vielen Dank!

...zur Frage

Wie so bekommt man, wenn man 11 ist und ein eigenes Pferd hat, so oft zu hören: du bist noch nicht bereit für ein Pferd, das arme Pferd....usw.?

...zur Frage

Wie lange dauert es bis ich reiten erlernt habe?

Hallo! Ich wollte mal fragen wie lange es dauert bis man richtig reiten kann, also wie viele Ausritte braucht man und wie viele Longenstunden. Ich möchte Ja nicht zu aufdringlich sein aber wie lange musstet ihr in einen Reitkurs? Wenn ich jetzt immer 1 mal in der Woche gehen würde ca. 1-3 mal Longe,1-2 Ausritte im Schritt! Liebe Grüsse NALA!

...zur Frage

Reitlehrer verbieten?

Hallo ich habe mal eine Frage. Auf meinem Hof macht zwar eine Reitunterricht, aber der gefällt mir nicht. Deshalb habe ich jmd. gefunden der das machen würde, der qualifiziert ist und auf den Hof kommen würde. Nun meine Frage: Kann der Stallbesitzer verbieten, dass ein fremder Reitunterricht gibt? Ich habe ein eigenes Pferd. Nur zur Info. Der Stallbesitzer verbietet auch unseren Tierarzt zu nehmen. Wir müssen den " Stalltierarzt " nehmen. Noch dazu: Von all dem ist nichts in den Vertrag geschrieben.

Danke schonmal für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?