Nach wie vielen Jahren ist eine gelernte Tierarzthelferin einer Arzthelferin gleichgestellt

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ihr seid selbst schuld, wenn Ihr in solche typischen Ausbeuter-Jobs überhaupt reingeht. Denn etwas anderes ist der Arzthelferin-Job nicht und wird er auch nie sein. Vor allem dann nicht, wenn man damit Tätigkeiten ausübt, die eigentlich höherqualifizierten Leuten vorbehalten sind, und dann aber für diese Tätigkeiten natürlich nie adäquat bezahlt wird. Besonders Mediziner als Chefs sind ganz groß darin, 1001 Gründe zu finden, warum man auf gar keinen Fall besser bezahlt werden kann.

Mit einer MTA-Ausbildung hätte man ganz andere Möglichkeiten. Da kann man sich übrigens auch die Jobs meistens gut aussuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Billigirl
02.09.2013, 22:06

Leider kann auch eine MTA sich nicht immer den Job aussuchen! Kommt auf die Richtung an--Röntgen MTA werden gesucht--aber Labor MTA gibt es fast keine Stellenausschreibungen--nicht mal in der spezifischen Fachzeitschrift ,,MTA- DIALOG"

0

Nein sie kann und darf sich nicht MTA bezeichnen, da dies eine ganz andere Berufsgruppe ist mit einer total anderen Ausbildung !Sie ist und bleibt eine Arzthelferin egal ob in einer Urologischen Praxis oder bei einem Tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein - kann und darf sie nicht, da sie diesen Beruf nicht gelernt und vor allem keinen Abschluss als MTA gemacht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Billigirl
02.09.2013, 22:03

Meine Worte !!

0

Was möchtest Du wissen?