Nach Weltreise und vielen Einkäufen am Zoll in Deutschland Probleme ?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Im schlimmsten Fall werden die Werte der Waren geschätzt. Solange du aber keine Gold- ,Silberwaren, Edelsteine oder sonstige solche Sachen mitbringst, richten sich die Schätzwerte meist nach dem Internet. Die Zollbehörde schaut nach den handelsüblichen Preisen und berechnet dann Zollgebühren und Einfuhrumsatzsteuer (19%) nach.

Du solltest nur nicht versuchen, dich am Zoll vorbeizuschleichen, denn das kann ganz schnell nach hinten losgehen ;-). In der Regel lässt sich mit den Leuten auch reden, was Werte angeht. Einfach ehrlich sein. Du solltest allerdings schauen, dass du keine Dinge einführst, die nicht erlaubt sind, aber ich denke das ist bei dir nicht der Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

ich hatte ähnliche Bedenken, nach meinem Türkei Urlaub und die unzähligen Sachen die ich für die Family und mich mitgebracht habe.

Das es bei solchen Sachen meist kein Kassenbeleg gibt, wissen die Zollbeamten. Angenommen du hast eine Uhr gekauft (Imitat), so nehmen die Zollbeamten einen Erfahrungswert für diese Sachen aus dem jeweiligen Land. Eine gefälschte Uhr in der Türkei wird dann vermutlich auf etwa 20-30  € geschätzt.

Kann natürlich sein, dass sie gewisse Sachen höher einschätzen - aber ich denke im Grenzfall, wird man sicher auch ein Auge zu drücken.

Die Wahrscheinlichkeit beim Zoll generell rausgezogen zu werden ist unabhängig davon ja schon recht gering.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde nur aufpassen bei Fälschungen, Luxusartikeln und Sachen aus der Natur (Korallen, seltene Muscheln etc.)..solange es normale Sachen sind, auch Elektronik, sollte das kein Problem sein....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche dich mit dem Zoll in Verbindugn zu setzen. Beer die haben am Flughafen auch die Möglichkeit im Internet nachzusehen, was die Gegenstände gekostet haben könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun gut, ich habe aus meinem usa Urlaub eine in deutschland 1500 Euro teure Gitarre mitgebracht und keinen hats gejuckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist für die Zöllner Tagesgeschäft und die kennen die Problematik.

Aber auch am Zollamt am Flughafen ist ein Internetanschluss vorhanden. Und auch Zöllner können schon Google, Amazon und EBay bedienen. Die schauen dann einfach nach und richten sich nach dem Marktpreis.

Du kannst natürlich nett sein und vorab einen Zettel schreiben (das reicht handschriftlich) mit

Ware | bezahlter Preis in Fremdwährung | Preis in EUR

Du solltest hier aber nicht tricksen; schlimmstenfalls bist Du sonst im Bereich der versuchten Steuerhinterziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hast Du denn mit? Fleisch und Muschel die artgeschützt sind z.b.? Hatte mal ein Bild und er fragte was es gekostet hat, ohne Zettel, aber es war OK. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?