Nach Volvulus (Darmverschlingung) Alkohol trinken?

1 Antwort

Meiner Meinung nach hat das eine nichts mit dem anderen zu tun. Ein Volvulus ist eine Verwicklung des Darms, sodass dieser abgedrückt werden kann. Diesen Ileus (Darmverschluss) kann man nur operativ versorgen. Er gilt als Notfall. Was Alkohol da verändern sollte, weiß ich nicht. Vermutlich gar nichts.

Falls du meinst, dass du operiert wegen eines Volvulus wurdest, würde ich Alkohol für mehrere Wochen weglassen, da der Darm nach solchen Eingriffen immer Spätfolgen erleiden kann, die durch Alkohol verstärkt werden können.

Könnte ich denn nach ca. mehreren Monaten dann (wieder) Alkohol trinken?

0
@pueppixx

Aber sicher- sobald die Fäden der Wunde gezogen sind und die Haut dort wieder normal ausieht (oder wie eine richtige Narbe), ist auch der Darm wieder völlig einsatzbereit :-)

0

Hey, kiffen oder Alkohol wenn legal?

Hey, ich lebe in einem Land in dem das konsumieren von Cannabis legal ist auch für Leute in meinem Alter denn ich bin 16 Jahre alt...
Meine Frage ist ob ich eher wenn es um einen Rausch geht aus gesundheitlichen Aspekten eher kiffen oder Alkohol trinken sollte?
Denn ich Feier dieses Wochenende den Geburtstag eines Freundes und da ich im Moment nur ungern trinken würde, da ich gerade an meinem Körper arbeite in Sachen Muskeln wollte ich fragen was ihr davon haltet zu kiffen anstatt zu trinken? Natürlich nicht immer sondern nur jetzt zum Geburtstag und vielleicht 3 mal im Jahr... Danke schon mal!

...zur Frage

mir ist seit drei tagen übel. hatte am samstag abend Zuviel Alkohol getrunken mir war aber bis ich schlafen ging nicht schlecht. was habe ich?

also am mittag aß ich dann Pilze mit reis wel es mir wieder gut ging..dann fuhr ich mit dem auto (nicht selber) auf der autobahn. nichts weiter doch dann auf einer kurvgigen engen straße fing es wieder an und zwar wie die sau. mir war extrem übel und mein Kreislauf war am tiefpunkt war kurz vorm umkippen. aber ich konnte nicht erbrechen (hatte mir es ehrlich gesagt gewünscht so übel war mir). die nacht war nicht einfacher hatte mich dann mit Kamillentee in den schlaf getrunken..habe generell viel wasser getrunken und eine Gemüsebrühe gegessen. als ich am nächsten morgen aufgewacht bin war nichts...als ich stand ging es mir aber 10min später wieder miserabel es wurde aber besser..und heute war mir immernoch den ganzen tag schlecht und Bauchweh nehme iberogast trinke viel und halte eine Brot und slazstangen nudeln ohne alles Diät..habe ich ein virus oder liegt das am Alkohol? danke für die antworten...

...zur Frage

Starke Magen-Darm Probleme nach Alkohol Konsum?

Hallo,

ich hab am Freitag Abend etwas zu tief ins Glas geschaut, ich weiß das es ein blöder Fehler war.

Das ganze Wochenende hab ich im Bett verbracht da mein Magen seit Samstag stark rebelliert. Mir war Übel und Schwindelig, zudem konnte ich nichts bis auf Zwieback mit Tee essen.

Momentan ist es so, dass ich ein ziemlich seltsames Gefühlt vom Magen bis zur Spießeröhre habe, zudem muss ich auch andauernd Würgen. Essen kann ich kaum was. Süße, Scharfe, Würzige oder Fettige Sachen kriege ich einfach nicht runter da fang ich sofort an zu Würgen und wen ich was finde von dem ich nicht gleich Würge, kriege ich davon nicht viel runter.

Abends ist es am Schlimmsten, da verstärkt sich das seltsame Gefühlt vom Magen in die Speiseröhre, ich muss dann andauernd Würgen, Schüttelfrost kommt hinzu und evtl. auch Durchfall oder Schwindel. Wenn ich mich im Bett auf den Bauch oder die Seite lege fördert es nur noch mehr die Übelkeit. Zudem macht mein Magen-Darm denn ganzen Tag starke blubber Geräusche.

Ich fühle mich einfach komplett ausgelaugt, kraftlos und antriebslos. Wenn ich von der Schule komme haut es mich gleich ins Bett, aufstehen tue ich erst wieder spät am Abend oder ich bleibe einfach bis zum nächsten morgen liegen.

Woran kann das liegen, ist es vll irgendeine Mangelerscheinung, oder was anderes ?

So kann ich nicht weiter zur Schule gehen, aber gleich in der ersten Woche fehlen ist auch nicht toll.

MFG

Gernd

...zur Frage

Morbus Crohn und MTX - Unwohlsein etc.

Hallo Community, vor etlichen Jahren wurde bei mir Morbus Crohn diagnostiziert. Mittlerweile komme ich damit klar und kann damit ganz gut umgehen. Ich nehme MTX (Metahexal) nun schon einige Jahre als Tablettenform einmal wöchentlich 10mg. Ich nehme diese immer Dienstag abends zwischen 22 und 23 Uhr. Kurz darauf fängt es schon an, dass mir schlecht wird, teils saures aufstoßen. Am nächsten morgen gehts dann erstmal wieder, aber im Laufe des Tages verschlechtert sich dann wieder die Situation. Mir wird schlecht, allgemeines Unwohlsein, Blähbauch, etc.

Welche Erfahrungen habt ihr mit der Einnahme von MTX? Habt ihr ähnlich Symptome? Wie gehts ihr damit um? Habt ihr was um dem entgegen zu wirken?

Zur Info: Ich rauche, trinke hin und wieder Alkohol und trinke allgemein wenig. Spart euch solche Kommentare wie "Rauchen ist aber ungesund" oder sowas...

...zur Frage

Alkohol mit 15? Schlimm?

Was haltet ihr davon mit 15 Jahren ab und zu Alkohol zu trinken ? :D Ich freu mich über eure Antworten ;)

...zur Frage

Alkohol und fast food: Magen entzündet?

Ich litt ein Jahr an binge eating und befand mich in einem ständigen Hin und Her zwischen fressen und fasten. Zwischendurch hab ich auch ab und zu ein wenig Alkohol getrunken; vor einer Woche sind dann aber hochprozentige Getränke in großen Mengen dazu gekommen. Meine Symptome sind: chronische Übelkeit, Unwohlsein, Aufstoßen nach dem Essen, schnelles Sättigungsgefühl, kurzfristige Besserung beim Essen und danach Verschlechterung aller Symptome. Was ist das? Kann durch fast food, Süßigkeiten und Alkohol eine Magenschleimhautentzündung entstehen? Und warum habe ich dann keine Schmerzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?