Nach Verwarnungsschreiben mehr kosten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Bezieht sich deine Frage auf die Ablehnung der Verwarnung und ob dann höhere Kosten (unabhängig von der Schadensregulierung) auf dich zukommen?

Die Antwort lautet ja.


1) Bisher hast Du ein "Verwarngeldangebot" erhalten. Damit hat es folgendes auf sich: Du trägst durch Bezahlen und und ohne großes Rumsuchen zur schnellen Erledigung des Verfahrens bei, im Gegenzug verzichtet die Behörde auf Gebühren.

2) Akzeptiert man das Verwarngeldangebot nicht, gibt es für die Behörde keinen Grund, auf die Gebühren zu verzichten, und sie wird einen Bußgeldbescheid erlassen. Für diesen Bescheid fallen Gebühren in Höhe von 25.- € zusätzlich an.
Gegen diesen Bußgeldbescheid kann man Einspruch einlegen.

Die Einwendungen im Einspruch werden dann ausführlich geprüft. Bleibt die Behörde bei ihrer Auffassung, geht die Sache ans Gericht zur Hauptverhandlung.

Gebühren und Auslagen nach § 107 OWiG:

...  müssen die im Bußgeldbescheid enthaltenen Gebühren fünf Prozent von der Geldbuße betragen; mindestens jedoch 25 Euro.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Strafe mußt Du zahlen wenn es eindeutig ist dass Du unachtsamt die Straße überquert hast.

Es ist tatsächlich so sollte der PKW Schäden haben die Versicherung auf Dich zukommt.

Dies hat aber nichts mit der Strafe zu tun. Wenn Du Schuld gewesen bist mußt Du für den Schaden aufkommen.

Tut mir leiid dass ich Dir nicht besseres sagen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sharoundlarissa
25.11.2016, 23:00

ja klar, die 10€ interessieren mich nicht.. nur geht es mir darum ob jetzt plötzlich aus dem nichts noch mehr kosten auf mich zukommen. das beschädigte Auto bezahlt ja die Versicherung 

0

Wenn du eine Privat Versicherung hast über nimmt die die Schäden am Pkw und alle Folgekosten des Geschädigten . 

Du solltest aber bevor du die Schuld anerkennst , also die Strafe zahlst , das ist eine Anerkennung der Schuld unbedingt mit deiner Versicherung Rücksprache halten . Sonst könnte deine Freundin Recht behalten . 

Ich muss sie ja gestehen ,sonst wäre der Unfall nicht Passiert .

Das kann unter Umständen nicht so sein , da können viele Faktoren mit rein spielen , die Schuld Frage ist manchmal nicht eindeutig .

Also UNBEDINGT   Rücksprache mit deiner Privat Haftpflicht .
Erst wenn die dir grünes Licht gibt die Strafe überweisen 

Ich hoffe ich konnte dir helfen 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist Du Schuld und das Fahrzeug hat auch Schäden, kommt unabhängig von Deinem Anerkenntnis noch mehr auf Dich zu!

Keine höhere Strafe, das ist mit den 10 Euro abgegolten!

Aber die Autoversicherung wird den Schaden ersetzt verlangen!

Hoffe Du bist privat Haftpflicht versichert!!! Wenn ja, hast Du hoffentlich daran gedacht, das der Schaden unverzüglich denen gemeldet werden muss!?!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sharoundlarissa
25.11.2016, 23:08

ich habe keine Ahnung.. ich wurde direkt ins Krankenhaus stationiert und die Polizei hat irgendwas ermittelt.. dass das Auto bezahlt werden muss ist klar.. das übernimmt die Versicherung .. ich meine aber ob ICH noch was übernehmen muss als die 10€? 

0

wenn das auto beschädigt wurde, kommen so oder so einige kosten auf dich zu. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim nächsten mal, Augen auf und nicht, HALLO jetzt komme ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass Dich von einem Anwalt beraten. Der weiß das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von konzato1
25.11.2016, 22:56

Wegen 10 €?

1

Mit dem Bezahlen des Verwarnungsgeldes ist deine Ordnungswidrigkeit abgegolten.

Es ist normal, dass Freunde schon mal gehört haben, dass wenn man irgend eine Ministrafe bezahlt, dass der ganze Staatsapparat nur darauf wartet dich dann total fies hochzunehmen.

Der Tippgeber hat nämlich genau diese Situation irgendwo total identisch erzählt bekommen. Oder ähnlich. Oder vielleicht. Oder gar nicht.

Gruß

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Haftpflicht sofort melden und die 10Euro bezahlen. Hoffentlich hast du eine Haftpflichtversicherung den der Schaden am auto wenn ihn auch die Versicherung bezahlt, die holt ihn von dir zurück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?