Nach Unfall - Werkstatt, Gutachter oder warten?

2 Antworten

Wenn Der Motorradfahrer der Unfallverursacher ist, dann ist das für Dich ja ein klassischer Haftpflichtschadenfall. In einem solchen hat Deine Freundin als Geschädigte freie Gutachterwahl und auch die freie Wahl eines Rechtsbeistandes (Anwalt). Deine Ansprüche gegenüber der Versicherung des Unfallverursachers mußt Du zeitnah geltend machen, das kannst Du aber nur, wenn die Schadenhöhe genau feststeht. Da Du den Gutachter ja eh nichtzahlen mußt, kannst du einen solchen beauftragen. schau mal unter www.dekra.de/de/standorte da findest du einen in Deiner Nähe.

Wenn Deine Freundin aber der Verursacher ist, dann muß ja eure eigene Versicherung zahlen (Vollkasko), wenn keine Vollkasko besteht, kannst Du auch bei Eigenverschulden die Glasschäden über die Teilkasko abrechnen. Aber bei Kaksoschäden bestimmt die Versicherung den Gutachter, da hast Du keine freie Wahl. (jedenfalls nicht wenn die Versicherung den bezahlen soll)

Um ein Gutachten kommt man in einem solchen Fall nicht herum. Ein Kostenvoranschlag genügt da keinesfalls.

Unverschuldeter Auffahrunfall Autounfall

Guten Abend, ich habe folgendes Problem und benötige dringenden Rat. Am 23.08.2014 habe ich mir einen Traum erfüllt und mir einen Audi A8 bj 2005 gekauft. Am selbigen Abend um 20.30 Uhr unglaublich aber wahr ist mir jemand an der Ampel während ich stand hinten reingefahren. Ich war mit meiner Frau auf dem Weg zum Einkaufen. Natürlich habe ich die Polizei gerufen und der Fahrer der den Unfall verursacht hat hat mir vorgeworfen ich hätte einfach gebremst da wäre er aufgefahren aber ich stand an der Roten Ampel in der 3ten reihe hab mich garnicht weiter auf ihn eingelassen.Mein Gutachter hat den Schaden auf 4500 Euro geschätzt und die Versicherung wollte ein Neues gutachten ich hatte das Auto aber verkauft trotzdem aber noch ein Gutachten ermöglicht. Aufjedenfall ist jetzt nach 5 Monaten warten erstmals ein schreiben bei meinem Anwalt reingegangen von deren Anwalt in der steht folgendes : mir wird vorgeworfen den Unfall provoziert zu haben um abzukassieren weil das Auto was ich gekauft habe wohl zum Zeitpunkt des Unfalls nicht auf mein Name war was nicht stimmt es wurde auf Kurzzeitkennzeichen überführt habe auch den Nachweis und das es tachomanipuliert ist und das Auto schonmal einen schaden am heck hatte den ich geltend machen will so der andere Gutachter. Das stimmt aber alles nicht .Das Auto war Einwandfrei zum Zeitpunkt des Kaufs habe auch zeugen und ob der Tacho manipuliert ist weiß ich nicht hatte es ja erst gekauft. Das Auto hat Luftfahrwerk und steht immer in einer anderen Position es kommt auf die Einstellung an als der Gutachter Fotos machte war das Auto aus um zum Unfallzeitpunkt natürlich an das sind verschiedene Positionen ich weiß nicht wie der seien Berechnungen macht es wurde auch gesagt das mein Auto wohl ohne Licht gefahren ist was auch nicht stimmt habe lichtsensor geht alles von selbst und ich weiß das alles an war . Ich hab Angst auf dem Schaden sitzenzubleiben aber ich habe Zeugen die bezeugen das das Auto ok war und das er mir hinten aufgefahren ist meine Frau saß mit im Wagen. Habt ihr Rat ob die mit sowas durchkommen ? ich stand er ist hinten reingefahren und diese ganzen vorwürfe nicht stimmen außer vielleicht das mit dem Tacho was ich natürlich nicht wusste und mir bis heute nicht sicher bin. Auto wurde nach dem Unfall Verkauft an ein Familienmitglied weil die Reparaturkosten zu hoch waren die ich mir nicht mehr Leisten konnte zu dem Zeitpunkt . Trotzdem habe ich das Auto zur Verfügung gestellt und aus Mannheim nach Köln holen lassen.Das wäre echt mies wenn ich auch noch auf den schaden sitzenbleibe das ist eine Unverschämtheit sowas.

...zur Frage

Werkstatt hatte mit meinem Auto ein Unfall..

Meine Werkstatt hatte mit meinem Auto ein Unfall in der Werkstatthalle(ich war auch dort) Der Unfallverursacher (Chef der Firma) und ich haben uns darauf geeinigt das er den kompletten Schaden repariert.Da ich mir sicher sein wollte das er es auch macht, hab ich es mir schriftlich von ihm geben lassen das er es repariert und das er den Unfall verursacht hat. Als er mich nach 2 Wochen immernoch nicht angerufen hat das die neuen Teile vom Wagen angekommen sind hab ich mir ein Anwalt geholt und ein Gutachter.. Der Schaden vom Auto ist 2800 Euro..Nachdem mein Anwalt sich mit der Firma in Verbindung gesetzt hat ruft der Chef mich ständig an und will nun vor Gericht, da er den Betrag von 2800 nicht zahlen will. Bin ich nun im recht oder muss ich mir sorgen machen???

...zur Frage

Altes Auto mit unrepariertem Vorschaden - Gutachter beauftragen?

Hallo zusammen,

vor ein paar Monaten wurde mein 14 jahre altes Auto angefahren und das Gutachten ergab, dass der Restwert des Autos 250 Euro beträgt.. Jetzt hatte ich wieder einen unverschuldeten Unfall - laut Werkstatt handelt es sich um einen wirtschaftlichen Totalschaden und ich sollte zu einem Gutachter. (Einen Kostenvoranschlag habe ich nicht erhalten).

Die gegnerische Versicherung verlangt Fotos vom Schaden. Muss ich darauf eingehen und ihnen selbst Fotos schicken? Kann ich die Fotos von einem Sachverständigen im Rahmen eines Gutachtens anfertigen lassen? Lohnt sich das noch? Ich befürchte, dass Versicherung sich weigert, den Schaden zu regulieren, weil mein Auto so alt und fast nichts mehr wert ist. Oder kann ich mich mit der Verursacher noch privat einigen, obwohl der Unfall schon gemeldet ist?

Vielen Dank im Voraus

LG Bliss

...zur Frage

Auto hat wirtschaftlichen Totalschaden, Verkauf privat-privat, noch kein Gutacher da gewesen

Etwas kurz gefasst die Überschrift aber Ich hoffe es reicht fürs erste!

Folgendes:

Es geht um ein Kfz eines bekannten, das Ich erwerben möchte. Allerdings hat es einen wirtschaftlichen Totalschaden (Heckklappe ist demoliert, nichts großes für mich).

Jetzt wollte Ich das Auto gerne kaufen und auch gleich anmelden, jedoch gibt es ein Problem:

Der Gutachter der Versicherung ist noch nicht da gewesen (Der Unfall ist über einen Monat her!!!???), von daher ist es wohl nicht möglich das obig genannte zu realisieren!

Oder sehe Ich da etwas falsch?

Kann Ich das Auto bereits kaufen und auch mich anmelden und die Reparatur vollziehen, oder muss Ich wirklich noch solange warten bis dieser Gutachter da gewesen ist um den Schaden abzunehmen? Oder lässt sich da evtl. etwas mit der Versicherung vereinbaren?

Freue mich über jeden Rat von euch, aber bitte keine abstößigen Kommentare die keinerlei Zusammenhang mit Rat zu dieser Frage haben! Danke

...zur Frage

Wie lange hat die gegnerische Versicherung nach Autounfall mit Fahrerflucht Zeit zu reagieren?

Vor 2 Wochen ist uns jemand ins parkende Auto gefahren. Wir hatten einen Zettel mit Kennzeichen dran (vermutlich stammt dieser ja nicht vom Verursacher - sondern von einem uns unbekannten Zeugen (haben ne Alarmanlage die angesprungen sein müsste))

Waren natürlich bei der Polizei - die uns aber nach besuch beim Verursacher nur kryptisch mit "könnte am Unfall beteiligt gewesen sein" geantwortet hat. Auf dem Unfallbericht stehen wir natürlich an 2. Stelle und am "gegnerischen" Fahrzeug wurde auch ein schaden eingetragen.

Nun warten wir also seit zwei Wochen auf eine Info der Gegnerischen (und zufällig auch eigenen) Verischerung.

Wie lange müssen wir denn warten bis wir den Schaden endlich beheben lassen können?

Oder wäre es ggf. Sinnvoller einen Gutachter zu beauftragen, der feststellt, das es tatsächlich der gegner war der den Unfall verursacht hat? Aber nachher müssen wir das selber zahlen.

Hat jemand erfahrung?

...zur Frage

Wie viel Geld bekomme ich nach einem wirtschaftlichen Totalschaden?

Alsl mein auto sagen wir mal war vor dem unfall ca 750 eur wert und nach dem unfall villt 200 eur wert. Ist das ein wirtschaftlicher Totalschaden?

Falls nein was wenn mein auto jetzt nach dem unfall kein wert hat also die reperatur teurer ist als das auto? Bekomme ich den wagen wert??

Kann jemand oder der gutachter in eine ebay börse stellen und ich verkaufen es noch dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?