nach 'unehrenhafter Entlassung' bei der Bundeswehr, Nachzahlung für Lehrgänge

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es spielt keine Rolle, ob der Kurs im zivilen Leben was bringt oder nicht. Entscheidend ist die "unehrenhafte Entlassung" bei der die Bundeswehr das aufgebrachte Geld für Lehrgänge zurückfordern kann.

Das regelt §56 des Soldatengesetzes. Er muss die Kosten für die Fachausbildung erstatten, dabei spielt deren zivile Verwendbarkeit natürlich keine Rolle. Dies gilt aber nur, wenn er 55-4 vorsätzlich herbeigeführt hat. Oder wurde er vielleicht nach 55-5 entlassen?

Was möchtest Du wissen?