Nach und - Vorteile der Bankbranche

5 Antworten

Es vedienen auch bei den Banken nur die , die etwas leisten können. Ein studierter braucht da erst mal Basiswissen, nicht Theorie .

Dazu brauchst du eine Bankausbildung. Ein Studium reicht nicht. Da hast du heutzutage keine Chance.  

Ich würde dem Studenten raten, sich über seine Interessenschwerpunkte, Stärken und Schwächen klar zu werden und seine Entscheidung davon abhängig zu machen.

Eine Großbank hat - wie fast jedes Unternehmen - auf der einen Seite gut bezahlte und / oder interessante Jobs und auf der anderen Seite öde Bananenbiegerjobs, die nicht mal sicher sind.

Insofern ist jede Pauschalantwort auf diese Frage ein reiner Luftschuss...

Rückwirkende Provisionszahlung als Festangestellte - steuerrechtliche Handhabung nach Austritt aus Firma?

Hallo, ich habe im Herbst 2018 bei meinem EX AG gekündigt. Ich war als Festangestellte in einer Baufirma tätig. Mein Gehalt bestand aus Fixum und Provision. Provisionen habe ich während der Anstellung dann erhalten, wenn folgende Punkte geklärt waren: Finanzierungsbestätigung der Bank des Kunden, Geldeinang des Kunden für Bau auf Konto des EX AG, Baugenehmigung vorhanden! Bevor ich das Unternehmen verlassen habe, konnte ich noch 4 Kundenabschlüsse für die Firma einholen, worauf mir meine Provision zusteht, welche meine EX AG auch auszahlen möchte-> aber WIE?

Ich bin nicht mehr in der Firma seit Herbst 2018 und die Provisionen werden ca. Sommer 2019 fällig! Wie wird das Steuerrechtlich gemacht? Mein EX AG will es mir netto überweisen als Einnahmen aus Handelsvertretung, sodass ich mich im Jahr 2020 mit der Steuererklärung darum kümmern soll! Ich bin der Meinung die Sozialabgaben müssen abgeführt werden, da ich als Festangestellte die Provision verdient hatte, auch wenn ich bis zur Auszahlung schon lange ausgeschieden bin! Ich will auf keinen Fall Ärger bekommen, weil ich immer alles korrekt angebe. Ich möchte nicht, dass ich Probleme mit dem Finanzamt bekomme, wenn ich das Geld netto ausbezahlt bekomme, aber will natürlich auch nicht auf die Provision verzichten. Diese stehen mir 100% zu! Zudem bin ich bei Fälligkeit der Provisionen im Ausland gemeldet wegen eines neuen Berufes. Die Provisionen werden aber auf mein deutsches Konto bezahlt. Weiss irgendjemand wie man das richtig macht?!?

Ich bitte um ein Feedback?!? Danke. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?