Nach Trennung neue Beziehung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

  • Ihr habt beide ein wenig Recht.
  • Natürlich kann das prinzipiell schon eine ernsthafte Beziehung werden und natürlich kann man sich jederzeit aufrichtig ineinander verlieben. 
  • Auf der anderen Seite ist es erfahrungsgemäß schon so, dass die meisten Menschen länger brauchen, um eine vierjährige Beziehung zu verarbeiten. Auch sagt die Lebenserfahrung, dass diejenigen, die sich nach ganz kurzer Zeit gleich wieder in eine Beziehung stürzen, so etwas wie eine "Trost- und Verarbeitungsbeziehung" gehen oder einfach nur nicht alleine sein können. Das kann dann gegenüber dem neuen Partner schon mal unfair sein und später zu Leiden führen.
  • Was mischt sich deine Freundin denn überhaupt ein? War sie mit der Trennung nicht einverstanden? Was hat sie für Anteile am Ganzen? Das kommt mir seltsam vor. Eine gute Freundin sollte sich um dich sorgen und nicht um andere. Sie könnte dich warnen, dass es voreilig sein mag oder dass solche Beziehungen oft nicht lange halten. Du könntest dann entscheiden, ob das für dich eine Rolle spielt. Sie muss nicht alles gut finden, was du tust, aber so lange es sie nicht betrifft, sollte sie es tolerieren.
  • Ratschlag: Ignoriere deine Freundin. Denk aber selbst darüber nach, ob du wirklich verliebt bist oder vielleicht doch nur Abwechslung oder Ablenkung suchst. Entscheide dich dann für oder gegen eine neue Beziehung. Natürlich darfst du auch eine neue Beziehung eingehen, selbst wenn es nur zur Ablenkung wäre. Sei dir dann aber bewusst, dass das gegenüber dem neuen Partner nicht unbedingt besonders fair ist.

Ich würde mir da nicht soviel Gedanken machen. Lass es auf dich zukommen und warte ab, was sich daraus entwickelt. Nicht jeder trauert lange vor allem nicht, wenn man schon vorher lange innerlich abgeschlossen hat.

Ich finde sowas immer beschämend. Den wenn man jemand kennenlernt in der Zeit wo man Gefühlstechnisch am Boden ist, kann man dann ernsthaft behaupten das dort gefühle sind oder einfach nur ein gutes gefühl und Ablenkung vorhanden ist?  Bei deiner Trennung hingegen und euren Problemen nicht unbedingt verwerflich. Trotzdem würde ich nicht gleich mit dem nächsten kuscheln etc. Auch wenn es in den Momenten gut tut. Jeglicher Körperkontakt wo über Freundschaft geht sollte erst gemacht werden, wenn man auch 100% behaupten kann man ist bereit für was neues und hat keine Gedanken mehr an den ex. Auch als Fairness gegen über den neuen. Weil er evtl wirkliche Gefühle hat und deine gesteuert sind von der trennung. Aber unterm Strich ist es ja Charakter Sache wann man bereit ist für was neues und würde auf keinem seiner Meinung bauen. Deine Freundin will dich sicher nur schützen oder hat kein bock das es ( sorry für die wort Wahl) wieder nur geheule gibt. Wenn der trennungs Grund wahr ist und du 100% von der Sache weg bist, dann mach dein Ding und sei glücklich. 

Sie hat recht. Wenn du dich gleich dem nächsten in die Arme wirfst deutet das eher darauf hin das du versuchst etwas zu kompensieren. Wenn du zum Beispiel denkst du würdest es an jemandem lieben das er dir viel Aufmerksamkeit schenkt, dann kompensierst du deine Einsamkeit. Aber jeder entscheidet selbst was er an einer anderen Person liebt. Generell ist alles was du machst eine Kompensation.

Das Problem ist, wenn du aus einer so langen Beziehung gleich in die nächste gehst ist es erst einmal fraglich wie es dich die Trennung im Nachhinein so schnell kalt lassen kann. Mit einem neuen Partner kann man sich natürlich gut ablenken, allerdings besteht dabei dann immer die Gefahr das du Probleme mit deinem vorherigem Partner auf deinen neuen Partner projizierst da du bestimmte Handlungen mit bestimmten Reaktionen verbindest obwohl die Beweggründe sich unterscheiden können.

Deine beste Freundin liegt absolut Falsch, deine Beziehung ist beendet da ist es ganz allein deine Entscheidung was du wo mit wem anstellst. Als ich mich von meinem Ex(der deinem ähnlich war) getrennt habe hat es auch nur knapp 4 Wochen gedauert bis ich einen neuen hatte (bin mit ihm inzwischen verheiratet und über 8 Jahre zusammen).

Mein jtziger Partner passt viel besser zu mir, eine Beziehung sollte schon harmonisch sein. Da du ja selbst sagst du hast mit deinem Ex schon vor Wochen abgeschlossen hast, ist die Beziehung ja inoffiziell schon längerfristig beendet.

ist es falsch?

Nein. Ist die Trennung wirklich schwer und du kämpfst richtig mit dir, dann ist es so wie deine Freundin sagt: Nur um nicht allein zu sein.

Hast du eigentlich schon vor der Trennung damit abgeschlossen und du fühlst dich viel besser und frei - genieß es mit ihm.

Hat sie Recht oder kann das wirklich eine ernste Beziehung werden? <<< da ich nicht hellsehen kann, würde ich sagen abwarten was daraus wird!

Was möchtest Du wissen?