Nach Trennung finanzielle Forderung?

3 Antworten

Geht die Beziehung zu Ende ist u.U. die Basis für das Darlehen weg.

Bei einem Darlehen ohne Rückzahlungsvereinbarung, ist es nach Aufforderung - sprich: (Auf)kündigung - zurückzuzahlen. Einen anderen Termin gibt es nicht, auf den sich ein Darlehnsnehmer zurückziehen / berufen könnte.

Dass es ein Darlehen ist, ist ersichtlich. Vollkommen irrelevant ob es da sonst nix schriftliches mehr gibt.

Wenn du noch mehr Kosten verursachen möchtest, dann ignoriere das Schreiben ruhig. Du zahlst ja am Ende die Gebühren mit.

Geht auch hier nicht um mich. Bitte nur antworten wenn man auch juristisch bewandert ist. Auf Moralapostel kann ich verzichten.

0
@DogMenni

Wenn dir meine Antwort nicht gefällt, obwohl sie korrekt ist, kann ich dir auch nicht helfen,

Wenn du eine ausführliche Rechtsberatung wünschen solltest, solltest du auch dafür bezahlen - nein?

Moralapostel? Wo?

2
@DogMenni

Da es angeblich nicht um Dich geht, spielt die Moral auch keine Rolle.

0

Der Verwendungszweck der Überweisung ist mit „Darlehen“ ziemlich eindeutig. Du wirst kaum beweisen können, dass das Geld ein Geschenk war.

Ich würde mich auf das Schreiben melden und ggf. eine Ratenzahlung vereinbaren. Ansonsten kannst du weitere Kosten provozieren und musst nachher der fremden Anwalt und Prozesskosten tragen…

Was möchtest Du wissen?