Nach Trennung der Mieter: an wen darf der Vermieter die Kaution auszahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dir gegenüber darf die Ehefrau alleine entscheiden, dass die Reparatur von der Kaution bezahlt wird. Lass Dir das aber schriftlich geben (Übergabeprotokoll oder separat).

An wen die restliche Kaution zurück zu zahlen ist, würde ich als Vermieter nicht entscheiden wollen. Mach es doch so: Brief an beide, sobald die Kaution ausgezahlt werden kann, also vollständig frühestens 1/2 Jahr nach dem Auszug zur Absicherung ev.t verdeckter Mängel und ggf. Rest einbehalten für evt. Nebenkostennachforderungen für das Jahr 2013 mit der Abrechnung, die frühestens in 1 Jahr erstellt werden kann.

Sobald ein Betrag zur Auszahlung ansteht, beide anschreiben mit der Bitte mitzuteilen, an wen, bzw. auf welches Konto die Kaution überwiesen werden soll. Das Dokument sollte entweder von beiden unterschrieben sein oder jeder hat in seiner Antwort das gleiche zu schreiben. Falls die beiden sich nicht einig sind, gibt es keine Auszahlung. Erst wenn sie sich einig sind, denn dann wird man nicht in einen Streit hinein gezogen, dessen Ergebnis sein könnte, dass man die Kaution am Ende mindestens 1 1/2 mal zurück zahlen muss.

die idee mit der vollmacht ist gar nicht übel, da könnte auch draufstehen, auf welches konto die restkaution zu überweisen ist.

ist egal, sie haften gesamtschuldnerisch und du kannst es irgendwem geben und sie müssen sich intern zivilrechtlich darum streiten

die beiden sind sozusagen eine gbr, du zahlst an die gbr und sie müssen selber zusehen, wie sie es verteilen

MusikIstTrumpf 24.01.2013, 13:52

Ich habe selbst noch ein bisschen im Internet gestöbert und bei www.klasen-hennings.de eine gegenteilige Meinung gefunden:

"Sind auf Mieterseite mehrere Personen, so gilt, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes im Mietvertrag geregelt wurde, die Leistung der Mietsicherheit als sogenannten gesamthändlerische Leistung aller Mieter und zwar auch dann, wenn z.B. die Quittung über die Kaution nur einem Mieter ausgestellt wurde. Dies hat zur Folge, daß am Ende die Kaution nebst Zinsen auch nur an alle zur gesamten Hand zurückgezahlt werden kann. Häufig wird bei Trennung einer Lebensgemeinschaft der Vermieter von einem der Mieter aufgefordert, die Kaution im ganzen (oder zur Hälfte) an ihn zu zahlen. Folgt der Vermieter dieser Bitte, setzt er sich der Gefahr der doppelten Inanspruchnahme aus. Wenn an einen der Mieter die gesamte Kaution zurückgezahlt werden soll, so sollte sich der Vermieter zur eigenen Absicherung das schriftliche Einverständnis der übrigen Mieter vorher einholen. Es genügt, wenn diese dem empfangenden Mieter eine entsprechende Vollmacht ausstellen und dieser sie dem Vermieter im Original vorlegt."

Markus

0
steuernweg 24.01.2013, 13:56
@MusikIstTrumpf

ja, an die gesamte hand

lass dir von ihr dann unterschreiben, dass sie für ihn zusammen die kaution entgegennimmt

das ist das, was ich sage, nur, dass ich meine, dass sie halt von der gruppe legitimitiert sein muss

sonst willst du alle zusammentrommeln und es allen gleichzeitig geben?

0

Was möchtest Du wissen?