Nach Trennung Beleidigungen was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

HALLO!

Ja, so was Ähnliches kenne ich.

Bevor ich meinen Mann (wir sind jetzt 13 Jahre zusammen) geheiratet habe, hatte ich 4 längerfristige Beziehungen. (2x 8 Monate, 1x 3 Jahre, 1x 2 Jahre).

Drunter und drüber nach der Trennung ging es in dem Bezug nur mit einem, der Rest war ganz o.k.

Aber bei dem Einen hatte ich zum Schluß mit Rufmord, Erpressung, Stalking und Telefonterror zu tun.

Was immer wieder interessant ist: Das "Ich-Weiss-Nicht-Gen" bei Männern. Denen kann man etwas noch so deutlich erzählen und erklären. Das Meiste ist hinterher entweder vergessen oder "Nie gehört!".    XD

Hört sich doof an: Aber die Zeit heilt nicht alle, aber sehr viele Wunden. Und irgendwann auch beim geknicktesten Mann.

Mit einem anderen Mann zu schreiben und sonst nichts zu haben würde ich nicht unter "falsch" einordnen.

Allerdings kann es bei so Sachen schnell zu unguten Vermutungen kommen und daher stufe ich es eher als "sehr unbedacht" ein. Es wäre besser gewesen, sich erstmal über den Stand eurer Beziehung klar zu werden, bevor du solche Aktionen startest. Aber im Nachhinein hat man immer gut Reden - vor Allem wenn man nicht persönlich dabei war.

Das Gefühl, zwar noch zusammen zu sein, aber sich selbst vergewaltigen zu müssen, wenn es um das Eine geht, kenne ich. Bei mir durften meine Umzugspläne nicht bekannt werden, da ich einen krankhaften Kontrolleur zu Hause sitzen hatte, der mir noch die Mülltonnen umgekramt hat. Und ich hatte keinen Mitvertrag, hätte also im schlimmsten Fall innerhalb von 5 min einen Rauswurf auf die Strasse riskiert.

Wie du damit umgehen sollst?

Halt Abstand, brich den Kontakt diesmal ganz ab und lass Gras drüber wachsen. Keine Mails oder sonstiges mehr beantworten. Und auch wenn sich die Wogen wieder geglättet haben - bau keinen Kontakt mehr auf!

Was geschehen ist, kannst du nicht ändern, eine Zukunft hat das nicht und die Wunden kannst du nicht heilen.Das kann nur die Zeit.

Den Kontakt weiter aufrecht zu erhalten gibt nur noch mehr Verletzungen auf beiden Seiten und ändert nichts!

Irgendwann wird auch er wieder klar denken können und sich an die guten Zeiten erinnern.

Sobald sich eine Seite für jemand anderes interessiert, sollte der jenige den Mut haben die aktuelle Beziehung zu beenden. 

Eine Beziehung führen, nur weil man es gewohnt ist, und der Mensch steht nun mal auf Gewohnheit und mag keine Veränderung, solch Beziehungen sind einfach nur Mist für beide Seiten. 

Wer eine vernünftige Beziehung führen kann sollte auch eine rechtzeitig beenden können. 

Und der Kram mit hasstiraden.... Klar man ist gekränkt und sauer... (was auch immer du getan hast, darüber schreibst ja nix) aber wenn dann sollte man den stolz besitzen darüber zu stehen, anstatt jemanden zu beleidigen und zu verfluchen. 

Wie man damit klar kommt? Abschließen, ignorieren, und auf den neuen Kerl konzentrieren. Falls der nicht mehr aktuell ist, sein Leben wieder zur Normalität bringen, seinen tagesablauf strukturieren und einfach auch mal die Kleinigkeiten im Leben genießen. 

...du hast das Echo deiner Handlungen gehört. Kann den Mann voll verstehen.

Wie du damit klar kommst: Beziehung aus, kein Kontakt mehr (auch für ihn das Beste). Nach der Aktion kommt da nichts mehr Gutes raus. 

Sollte sich je derartiges wieder ergeben: Gleich offen drüber sprechen, Beziehung zu beenden, klar auszudrücken, dass es nix wird. Dann klappts vielleicht eine normale Freudschaft ohne Beziehung draus zu machen

scheinst dem jungen Mann das Herz gebrochen zu haben...
Da hat er wohl seine Emotion freien Lauf gelassen..
Das macht Menschen aus dass man nicht mal Herr im eigenem Kopf ist und sich von Gefühlen leiten lässt

Was möchtest Du wissen?