Nach Trennung befreundet bleiben als Unterstützung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, das finde ich in Anbetracht der Umstände gut so, wenn ihr in Kontakt  bleibt. Aber achtet beide darauf, dass es euch dabei gut geht und achte Du bitte drauf, dass er damit nicht die Trennung beiseite schiebt,also auf keinen Fall zu eng. Du musst dann stark bleiben, wenn ihr weiter Kontakt habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht gerade wenige Menschen haben nach einer Trennung Angst vorm Alleinsein. Und aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es nicht hilfreich ist, mit dem/der Ex nach der Trennung noch befreundet zu sein. Da hilft eher ein klarer Schlussstrich und das sich jeder nur auf sein Leben konzentriert. So vergeht auch irgendwann der Trennungsschmerz und man merkt, dass dieses Alleinsein gar nicht so schrecklich ist. Von daher mein Rat an dich: Brich den Kontakt zu ihm ab. Wenigstens für eine Weile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn er wegen der Trennung so ist, würde ich erst einmal abstand halten, denn er würde doch noch trauriger werden, wenn er immer wieder etwas von dir hört

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an. Weswegen habt ihr euch getrennt?

Meine Ex lebte nicht allzu nah bei mir; als ich dann noch für ein jahr nach Amerika ging um dort zu arbeiten haben wir uns geeinigt schluss zu machen. Wir sind immernoch gut befreundet

Meine andere ex kam auf einmal mit "sie liebt mich nicht mehr". Noch ne andere hat sich wundersamer weise in einen anderen verliebt. Ich geb nen dreck auf die beiden und auch als beide wieder angekrochen gekommen sind hab ich ihnen keine weitere Chance gegeben.

Es hängt von der Situation ab^^ Hat er sch*iße gebaut? dann verdient er es vllt nicht. Habt ihr euch einfach auseinander gelebt? dann seid ihr als freunde vllt ein gutes Team, aber nicht in einer Beziehung.

Auf jeden fall musst du dir merken: wenn er dich noch liebt kann weiterer kontakt ihn wie auch dich evtl. kaputt machen. Zerstören. Auseinander reissen. Das is nicht zu unterschätzen. Setz ihn dem Risiko nicht aus wenn du nicht sicher bist das er es aushält. Er kommt schon alleine klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr müsst euch ja nicht verkrachen, aber:

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

Es könnte sein, dass er sich weiter an einen Strohhalm klammert und nicht wirklich von dir lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also für mich ist eine Trennung das endgültige Aus - es sei denn, es sind Kinder da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube ihm fällt es leichter die Trennung zu verstehen und zu verkraften wenn der Kontakt mal unterbrochen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ihr beide solltet erst mal die trennung überwinden. die zeit wird dann schon zeigen, wie euer verhältnis in zukunft ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?