nach tavor tabs fühl ich mich voll benebelt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

also ich habe lange Zeit Tavor Epidet 2, 5 mg und dann Tavor Tabs 2,0 und eine viertel Tablette anschließenend also gleicher Wirkstoff (Lorazepam) ist auch bei Tavor - das ist eben nur der Produktname (für Alle, welche sich nicht genau auskennen)

und dann nach Lorazepam dura 2,5 mg mit immer bei Beiden noch dazu 30 Tropfen Atosil Tropfern was aber immerhin zusätzlich noch ** 67,8 mg Promethasinhydroclorid** entspricht. mit noch Tramal 4-5 x 30 Tropfen und Valoron N also Tilidin

als auch Kortison mit 20 mg morgens und 30 mg am Abend

runde ich das - Programm - komplett ab Mein Weg wird jetzt kommen und damit auch endlich einer entsprechenden Therapie Ich werde den Weg in eine Klinik nehmen un dort während einer „Reha“, oder nach einer nach ausstehenden Schulter-OP machen (deswegen auch so lange schon - also fast 2 Jahre)

Da ich allergisch auf: Ibo Produkten, Diclopfhenac, Voltaren, Paracetamol Aspirin uns alle aus der Linie jetzt seit neuestem auch eine Herz-Kreislauf Stillstand bei Novalgin und Gott sei wieder einmal Dank in zu dem Zeitpunkt in einer Kölner Klinik liegen durfte

Bitte nehmt auch das noch als Info mit: Nach einer „Dolomo“ Zahnschmerz-Tablette die mit 2 Weissen und einer BlauenTablette war ich von 1. Dez. 2007 bis 15.Jan. 2008 im KOMA und dannach lange außer Gefecht

So un nun weiter mit dem Plan A und B als Anschuß-Heilbehandlung mit anschließender Reha gemacht Dazu kommt auf jeden Fall noch ein Schmerztherapeut, welcher er die ganze Zeit die Patienten begleitet ... Nur so und nicht anders mit "Ausschleichen" kann das Ganze zum Erfolg führen

Also total unter Drogen ...oder wie soll man das sonst bezeichnen ? Ich habe wegen einer Unterschenkel OP Und zur Folge, dann eine Haut-Transpantation vom Oberschenkel (7 x 15 cm) von „Gott sei Dank“ dem gleichen Bein

fast 6 Wochen hier im St. Katharinen-Hospital Station 3 A - in Frechen bei / Köln ** (welches ich **mehr als nur LOB überschütten kann - da super kompetent und nach einer gelungenen sauberen OP) was aber 5 Wochen Rollstuhl das ewige Suchen nach eine Antibiotika und Narkosemittel) welcher wie ich, der darauf immer so allergisch und heftig reagiert

Auch dort habe ich die gleiche Dosis weiter bekommen und weiss, das es gut für Alles dort war.

BITTE Sucht auch DRINGENDD eine „professionelle“ Hilfe oder Klinik dafür aus

liebe Grüße von einem „Erfahrenem“ Tabletten und Medikamenten Junkie Norbert

Was soll man von einem Tranquillizer denn anderes erwarten. Barschel ist damit sogar in einer Badewanne in Genf geendet, heißt es. Schlimmer als der Nebel ist das Suchtpotential.

Was möchtest Du wissen?