Nach Suizidversuch Gericht-> lügen dass man gestolpert ist?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wo hast du das denn her, dass du vor Gericht musst? Natürlich nicht. Du kommst in die Obhut eines Psychologen. Ob in einer Praxis oder in einer Klinik wird sich dann zeigen.

Ok danke.  Ne die aus meiner klasse meinten, man müsste dann vor Gericht. Oki danke xd

1
@FelinasDemons

Haha ok, noch ne frage, wird man dann für immer eingeweist also dass man da leben muss oder man muss die klinil/Praxis besuchen

0

Für immer schon mal nicht😅Eingeweist wirst du in eine Klinik. Je nachdem Voll oder Teil-statonär(In der Klinik schlafen oder nur Tagsüber hingehen). Wie lange du das eben brauchst. Eine ambulante Therapie (Jede Woche in eine Praxis für 50 min) kann aber schon ein lebenlang sein.

0

Ein Suizid an sich ist wie jede Gewalt gegen sich selber nicht strafbar, daher auch nicht der Versuch.

Bei einem erweiterten Suizid, also wenn man andere mitnimmt und überlebt, kommt man selbstverständlich vor Gericht.

Selbst wenn man als Angeklagter vor Gericht kommt, egal warum, ist man zwar per Gesetz verpflichtet, die Wahrheit zu sagen, man darf aber trotzdem nicht bestraft oder benachteiligt werden, wenn man lügt. Niemand muss sich selber belasten. Man muss auch nicht seine Unschuld beweisen. Da muss schon der Staatsanwalt die Schuld eindeutig beweisen.

Das alles ist der allgemeinen Menschlichkeit geschuldet.


Also, wenn jemand mit seinem Suizidversuch auch noch andere mit seinem Handeln gefährdet wie in deinem beschriebenem Beispiel, wird ein solches Handeln  mit Sicherheit strafrechtlich verfolgt werden.

Wenn jedoch der Suizidversuch nur den Betroffenen gefährdet wird das strafrechtlich nicht direkt verfolgt, jedoch einen Aufenthalt in der Psychiatrie kann durchaus hier der Fall sein.

Was deine Frage zum Lügen betrifft, du kannst lügen aber dafür kannst du auch strafrechtlich verfolgt werden, somit als Angeklagter hast du ja das Recht zu schweigen um dich selber nicht zu belasten.
 

Hallo, kann mir einer ein paar Fakten für eine Charakterisierung sagen aus dem Buch tote Mädchen lügen nicht *skye miller*?(bitte nicjt Serie)nur Buch:):):)?

...zur Frage

Suizid nach Datum: Zwangsstörung?

Ein Mensch sucht sich ein ganz bestimmtes Datum für seinen Suizid, überlebt den ersten Versuch, wartet dann ein GANZES JAHR, bis besagtes Datum wieder kommt, um es ein zweites Mal zu versuchen - und stirbt. Abgesehen vom allgemeinen psychologischen Ausnahmezustand bei der Entscheidung zum Selbstmord und der sehr wahrscheinlich dahinter steckenden Depression, interessiert es mich, ob die Sache mit dem Datum der Ausdruck einer Zwangsstörung ist. Wenn man den Suizid nur an einem einzigen, ganz bestimmten und persönlich ausgewählten Tag begehen "darf", ist das ein Zwang. Im Umkehrschluss ist man an allen anderen 364 Tagen im Jahr dazu GEZWUNGEN, weiter zu leben. Ist diese Art von Suizid (unter anderem!) der Ausdruck einer Zwangsstörung?

...zur Frage

Warum muss man nach einem Suizidversuch in eine Psychatrie?

Hab vorhin nebenbei eine ich glaub Doku gesehen über eine Psychatrie bzw. den Leuten darin. Da wurden auch einzelfälle beschrieben. Einer von ihnen hatte einen Suizid versuch überlebt und wurde dannach zwangseingewiesen. Meine frage ist warum? Wie ist das mit dem Gesetz vereinbar? Ich meine man schadet so gesehen niemand außer sich selbst. Hat man nicht das Recht zu gehen wann man will? Ich meine es hat zwar meistens aber nicht zwangsläufig mit einer psychischen Krankheit zu tun aber eben nicht immer, oder? Kann man denn nicht für sich selbst entscheiden wann man geht? Gibt es ein Gesetz wo das steht? Bzw gbt es kein Gesetz was das eigentlich entkraften würde?

...zur Frage

Sandmann Lektüre, Selbstmmord?

Gab es nach der Veröffentlichung der Lektüre '' Sandmann'' von E.T.A. Hoffmann in der Gesellschaft Leute, die Selbstmord begangen haben? So wie es zB bei '' Leiden des jungen Werthers'' war. Danke!

...zur Frage

Ist Selbstmord an sich Strafbar hier in Deutschland und was sind die Konsequenzen für so ein Versuch?

Vor einigen Jahren wollte jemand aus meiner Paralel Klasse sich umbringen mit einem Millitär Messer wurde allerdings von der Polizei gestoppt und musste dementsprechend vor Gericht wegen illegalen besitz einer Waffe und Wiederstand gegen vollstreckungsbeamte weil er deren anweisungen das messer abzulegen wiederholt missachtet haben soll.

So wurde mir das zumindestens beschrieben, er selbst war um die 19.

Wunder mich aber ob suizid an sich strafbar ist.

...zur Frage

Wirklich richtig gehandelt?

Vor knapp zwei Monaten hatte ich hier geschrieben, dass ich den Suizid-Versuch eines Mädchens den sie behandelnden Arzt und den Behörden gemeldet hatte.

Schon da hatte ich nachgefragt, ob ich richtig gehandelt hätte, was von allen Lesern bestätigt wurde.

Jetzt ist das Mädchen zurück aus der Psychiatrie und hat mich angezeigt. Ich hätte sie verfolgt, auch psychisch. Vorher war ich für sie der beste Ratgeber und Freund, ja, sie wünschte sich sogar, dass ich ihr Vater wäre.

Was ,ich am meisten erschreckt ist die Tatsache, dass ich von den Ämtern tatsächlich als der Böse angesehen werde, obwohl ich sie vorm Suizid gerettet habe. Jetzt wird mir sogar ein Prozess angedroht.

Ich frage mich immer mehr, ob ich sie nicht besser ihren Plan hätte umsetzen lassen sollen, da das Ganze zu Familienproblemen geführt hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?