Nach Studienfachwechsel nochmal Anrecht auf bafög?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Na ja, ohne Probleme, ich weiß nicht. Die Regel dazu ist doch ziemlich schwammig formuliert.

http://www.bafoeg-aktuell.de/bafoeg/fachrichtungswechsel-und-studienabbruch.html

Nici1306 01.09.2013, 22:03

hmm du hast recht auf der seite wo ich das herhab steht dazu der von mir oben genannte absatz, auf deiner seite steht wesentlich mehr, danke... Irgendwie deckt sich die aussage meiner seite nicht wirklich mit deiner.. merkwürdig xD

0

Hab ich das richtig verstanden, dass ich theoretisch ohne Probleme Bafög bekommen werde?

Ja hast du, aber du musst mit ziemlicher Sicherheit deine Studiengangwechsel beim Amt ordnungsgemäß mit einem wichtigen Grund (Neigungswechsel, mangelnde Eignung) begründen.

Außerdem kann es auch sein, dass man darauf achtet wie ernst du das letzte Studium genommen hast, also ob du Prüfungen mitgeschrieben hast, wenn nicht kann es dann ernste Probleme geben.

Nici1306 02.09.2013, 15:41

wieso ernste probleme, mehr als nein sagen können sie doch nicht oder? :/

0
Mephala0 02.09.2013, 16:21
@Nici1306

mehr als nein sagen können sie doch nicht oder? :/

Die können noch so einiges.

Nur als Beispiel:

Wenn das Amt überprüft ob du das letzte Studium ordnungsgemäß betrieben hast und dabei feststellt, dass du bereits im 2. Semester keine Prüfung mehr mitgeschrieben hast, wird man das komplette BAföG vom 2. und 3. Semester zurückfordern und es kann noch zu weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel Ordnungsgeld oder Post von der Staatsanwaltschaft kommen.

0

Was möchtest Du wissen?