Nach Studienabbruch erneut Bafög

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

wahrscheinlich nicht, da BAFöG für die Erstausbildung gewährt werden soll. Zudem hast du mit 25 den Zenit schon überschritten, wo es relativ leicht bis zum 25. Lebensjahr BAFöG geben soll.

Wenn es wirklich dein Traumberuf ist, würde ich entweder neben dem Beruf studieren, oder einen Nebenjob zur Präsenzuni machen, um genügend Einkommen zu erwirtschaften.

WhiteyWhiteman 06.03.2014, 10:20

Ach, Mist. Unglücklicherweise kann ich den Studiengang nicht nebenberuflich starten (Lehramt). Nebenher jobben wäre dann eh angesagt.

Ich danke dir trotzdem für deine Antwort :)

0
Pommbaerbaer2 06.03.2014, 10:25

Mit dem 25. Lebensjahr hat BaFög rein garnichts zu tun.. das ist nicht schwerer und nicht leichter zu bekommen.

Die Magische Grenze sind 30 Jahre - beginnstdu dein Studium danach und kannst es sinnvoll anwenden bekommst du elternunabhängiges BaFög.

Bis 30 sind deine Eltern für die Erstausbildung Unterhaltspflichtig - da bereits eine abgeschlossens Ausbildung vorliegt die nicht zwangsläufig zur Aufnahme eines STudiums nötig war, ergibt sich m.E. kein Baföganspruch,

0
Gegengift 06.03.2014, 10:47
du mit 25 den Zenit schon überschritten, wo es relativ leicht bis zum 25. Lebensjahr BAFöG geben soll.

Quelle? Wo kennt das Bafög eine Grenze bei 25?

0

Also normalerweise kann man, mit einem begründeten Studienbereichswechsel, bis zu nach dem 3. Semester wechseln (zB "blabla ich bin überfordert mit Mathematik, ich will lieber Kunstgeschichte studieren, das weiß ich jetzt ganz sicher blabla"), also mit weiterem BAFÖG-Bezug. da du allerdings jetzt eine Ausbildung abgeschlossen hast, könnte dir das in die Quere kommen...war jedenfalls bei einer Freundin so, dass sie dann kein Bafög mehr bekam und sich halt einen Kredit aufnehmen musste. Aber du kannst es ja ganz einfach mal versuchen...die Sachbearbeiter können ja auch nicht mehr als diese Situation einzuschätzen...

WhiteyWhiteman 06.03.2014, 10:18

Ich danke dir für deine Antwort. Meinst du es würde was bringen, wenn ich vorher einfach mal beim Bafög Amt vor Ort anrufe und nachfrage wie es denn ausschaut? Weil ich dann eh 'erst' im Wintersemester mit dem Studium beginnen würde.

0
whatsurname 06.03.2014, 10:26
@WhiteyWhiteman

Ich würds eher mal schriftlich machen mit allen Details, bis Mai wo Bewerbungszeitraum anfängt, sollteste da eigentlich ne Auskunft haben und dann hast es auch schwarz auf weiß. Telefonisch halte ich bei so wichtigen Entscheidungen eher für nicht so sinnvoll, weil die einen dann totsabbeln und man manchmal auch nicht alles checkt oder einen vielleicht nur abwimmeln wollen...jedenfalls habe ich noch keinen wirklich geduldigen Sachbearter da getroffen, der sich einer Sache wirklich annimmt.

0

Bis zu deinem 30. Lebensjahr sind deine Eltern unterhaltspflichtig. Ob du BaFög bekommst muss das Amt entscheiden - du solltest einfach mal zum BaFög Amt gehen und dich beraten lassen.

Wenn ich jetzt nicht ganz falsch liege, zahlen die nur die erste Ausbildung. Wenn du bereits studieren konntest, das abgebrochen hast und jetzt ne Ausbildung gemacht hast wäre das Thema eigentlich durch.

Du musst ja jetzt nicht studieren, weil du bereits einen Beruf erlernt hast. Das BaFög bekommt man ja nicht aus Spaß sondern nur wenn es dringend ist.

Bei mir war es so, dass ich zwar auch eine Ausbildung vor dem Studium gemacht habe, aber diese Ausbildung war nötig um eine Zulassung zum Studium zu erhalten - darauf wurde beim BaFög-Amt extra hingewiesen und nur deshlab habe ich dann BaFög bekommen.

WEnn du wirklich noch Anspruch hast, bekommst du aber auch nur noch maximal die Differenz zwischen Regelstudienzeit und der Zeit die du bereits erhalten hast, also noch vier Semester. Die verbleibenden Semester musst du selbst finanzieren.

WhiteyWhiteman 06.03.2014, 10:44

Klingt nicht 'gut' für mich, was Bafög angeht. Ich danke dir trotzdem für deine Antwort.

Dann mal schauen wie ich das Studium stattdessen finanzieren kann.

0
Gegengift 06.03.2014, 10:45
Bis zu deinem 30. Lebensjahr sind deine Eltern unterhaltspflichtig.

Quelle?

Wenn ich jetzt nicht ganz falsch liege, zahlen die nur die erste Ausbildung

das kommt auf die Ausbildung an wie du ja unten selbst schreibst

0

google bitte unter Duales Studium und schau welche Förderungen für Dich in Betracht kommen

Es gibt noch das sogenannte "Meister-BaFög, welches die Weiterbildung im erlernten Beruf zusätzlich fördert.

Einfach mal "Google" fragen, unter "Meister-BaFög, da erfährst Du die Details

Was möchtest Du wissen?